Miguel Klauß MdL: Digitalisierung allein rettet die Baubranche nicht

25.04.2023

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg
Der wohnungspolitische AfD-Fraktions­sprecher Miguel Klauß MdL kommentiert das Gesetz zur Digi­tal­isierung baurechtlicher Verfahren der Landesregierung wie folgt:

„Bauministerin Razavi (CDU) stellt schon richtig fest, dass die Situation beim Bauen mehr als brenzlig ist. Diese wird aber nicht durch eine aus Schleswig-Holstein importierte digitale Plattform behoben. Und vor allem nicht dadurch, dass Behörden zum Arbeiten mit dieser Plattform verpflichtet werden, obwohl gar nicht klar ist, ob dies überhaupt umsetzbar ist. Die Landesregierung muss vielmehr selbst aktiv werden. Die AfD Fraktion hat jedenfalls klare Lösungsansätze: Wir fordern eine Reduzierung der Grunderwerbssteuer, Reduzierung von Bauvorschriften und eine Rücknahme von Klimaschutzverpflichtungen. Bauen muss bezahlbar werden, bloße Digitalisierung bringt da wenig.“

Miguel Klauß

Miguel Klauß

Miguel Klauß (geb. 1986) ist Mitglied im Ausschuss für Verkehr sowie im Ausschuss für Landesentwicklung und Wohnen. Klauß wurde 2021 in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt für den Wahlkreis 43 (Calw).

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Thomas Hartung

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Startseite 9 Pressemitteilung 9 Miguel Klauß MdL 9 Miguel Klauß MdL: Digitalisierung allein rettet die Baubranche nicht