Zumeldung ARD-“Report”-Beitrag „Braune Burschenschaften“

17.05.2024
Der pressepolitische AfD-Fraktionssprecher Dennis Klecker MdL hat die linksextreme Recherche der „Report“-Redaktion für den Beitrag „Braune Burschenschaften“ als einseitig und ungekennzeichnet kritisiert: „Das ARD-Team wurde laut der Sprecherin im Film […]

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Der pressepolitische AfD-Fraktionssprecher Dennis Klecker MdL hat die linksextreme Recherche der „Report“-Redaktion für den Beitrag „Braune Burschenschaften“ als einseitig und ungekennzeichnet kritisiert:

„Das ARD-Team wurde laut der Sprecherin im Film tatkräftig unterstützt von ‚antifaschistischen Recherchegruppen wie der Antifa Freiburg‘. Die ARD selbst bezeichnet diese Kollaboration nicht als Zusammenarbeit, erwähnt aber an verschiedenen Stellen, dass mit Informationen der Antifa- Recherchegruppen gearbeitet wird. Laut dem Verfassungsschutz Baden-Württemberg handelt es sich bei der Antifa um eine linksextremistische Vereinigung. Diese Einordnung des Verfassungsschutzes zur Antifa erfährt der Zuschauer allerdings nicht. Da können wir uns ja glücklich schätzen, dass der Sender auf Anfrage generös mitteilt, dass es im Gegenzug keine Bezahlung gegeben hätte: mit unseren Zwangsbeiträgen auch noch Linksextremismus zu finanzieren wäre der Gipfel der Unverfrorenheit.“ 

Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Zumeldung „Ideologie und Rhetorik der AfD“
Zumeldung „Ideologie und Rhetorik der AfD“

Der gesundheitspolitische AfD-Fraktionssprecher Bernhard Eisenhut MdL hat dem Mitbegründer der Heidelberger Schule für Systemische Therapie, Fritz B. Simon, unwissenschaftliche Angstpolitik vorgeworfen: „In einem offenen Brief, über den der SPIEGEL berichtet, warnt er...

Weiterlesen
Startseite 9 Pressemitteilung 9 Zumeldung ARD-“Report”-Beitrag „Braune Burschenschaften“