Programm gegen Populismus – bezahlt aus dem Schattenhaushalt der Regierung

21.02.2017
Die Baden-Württemberg-Stiftung hat angekündigt, ein Programm gegen Populismus aufzulegen. Geschäftsführer Christoph Dahl gibt die Stoßrichtung vor: „Jetzt gilt es, die Demokratie zu bewahren und Strategien gegen den Populismus zu entwickeln.“ […]

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Die Baden-Württemberg-Stiftung hat angekündigt, ein Programm gegen Populismus aufzulegen. Geschäftsführer Christoph Dahl gibt die Stoßrichtung vor: „Jetzt gilt es, die Demokratie zu bewahren und Strategien gegen den Populismus zu entwickeln.“ Es gehe darum, Jugendliche widerstandsfähig gegen Populismus zu machen, fordert Dahl. „Da die AfD von Medien und politischen Gegenspielern mit dem abwertenden Zusatz populistisch belegt wird, muss sich Herr Dahl die Frage gefallen lassen, weshalb eine landeseigene Stiftung durch die Hintertür gegen eine Volksbewegung agiert, die ihren Ausdruck in der demokratisch legitimierten Partei der ‚Alternative für Deutschland‘ findet“, meint der AfD-Fraktionsvize Emil Sänze.

Parteiisch: Baden-Württemberg Stiftung und Landeszentrale für politische Bildung

Die landeseigene Stiftung plant, das bislang einzigartige Programm mit der stolzen Summe von zwei Millionen Euro auszustatten. Dahl will dafür die Landeszentrale für politische Bildung (LPB) mit ins Boot holen. Sänze verurteilt dies mit aller Schärfe: „Die LPB hat den Auftrag politische Bildung zu vermitteln, nicht aber gegen politisch Andersdenkende zu agitieren.“ Der Geschäftsführer der BadenWürttemberg Stiftung behauptet in der Stuttgarter Zeitung, das Programm sei gesellschaftlich notwendig. „Bei diesem Projekt handelt es sich um nichts anderes als Politik durch die Hintertür, bezahlt aus einem Schattenhaushalt der Landesregierung – der landeseigenen Baden-Württemberg Stiftung“, empört sich Sänze.

Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Zumeldung “Sitzenbleiben abschaffen”
Zumeldung “Sitzenbleiben abschaffen”

Der stellv. bildungspolitische AfD-Fraktionssprecher Hans-Peter Hörner MdL hat die Forderung von OECD-Bildungsdirektor Andreas Schleicher zurückgewiesen, Deutschland solle das Sitzenbleiben abschaffen: „Wenn er der Stuttgarter Zeitung sagt, dass Sitzenbleiben die...

Weiterlesen
Zumeldung „Partyhit landet auf der Streichliste“
Zumeldung „Partyhit landet auf der Streichliste“

Der kulturpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat das Fanmeilen-Verbot von Gigi D’Agostinos „L’amour toujours“ durch die Stuttgarter Veranstaltungsgesellschaft als albernen und autoritären Reflex kritisiert: „An dem Lied ist weder musikalisch noch...

Weiterlesen
Startseite 9 Pressemitteilung 9 Programm gegen Populismus – bezahlt aus dem Schattenhaushalt der Regierung