Viel Geld für Krankenhäuser, aber die Versorgung des ländlichen Raums blutet aus

07.04.2017
Pressemitteilung  – Stuttgart, den 04.04.2017 Das Kabinett hat ein Jahreskrankenhausprogramm beschlossen. „Nun schmückt sich die Regierung damit, eine halbe Milliarde Euro in den Aus- und Neubau von Krankenhäusern zu investieren“, sagt […]

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Pressemitteilung  – Stuttgart, den 04.04.2017

Das Kabinett hat ein Jahreskrankenhausprogramm beschlossen. „Nun schmückt sich die Regierung damit, eine halbe Milliarde Euro in den Aus- und Neubau von Krankenhäusern zu investieren“, sagt der der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion Anton Baron. „Eine große Summe bedeutet nicht automatisch eine bessere gesundheitliche Versorgung“, kritisiert Baron Ministerpräsident Kretschmann, der damit sicherstellen will, „dass die Menschen auch in Zukunft die bestmögliche medizinische Versorgung erhalten.“

„Das ist zu kurz gedacht“, bemängelt Anton Baron. „Die Krankenhauslandschaft wird immer stärker zentralisiert und der ländliche Raum blutet aus. Man kann doch nicht von einer guten medizinischen Versorgung sprechen, wenn Patienten und Besucher lange Anfahrtswege haben.“ Außerdem wirft Baron der Regierung vor, sie habe keinerlei Konzept für die medizinische Notfallversorgung. „Die bessere Lösung wäre eine Kombination aus spezialisierten Zentren und einer gleichzeitigen Versorgung des ländlichen Raums mit kleineren Häusern“, schlägt Baron vor. „Die zentrale Versorgung verschiebt nur die Kosten. Sie verringert sie nicht“, hält Baron Sozialminister Lucha vor.

 

 

 

 

 

Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Startseite 9 Pressemitteilung 9 Viel Geld für Krankenhäuser, aber die Versorgung des ländlichen Raums blutet aus