Startseite 9 Pressemitteilung 9 Bernd Gögel: „Wir lassen uns nicht in die radikale Ecke drängen“

Bernd Gögel: „Wir lassen uns nicht in die radikale Ecke drängen“

17.11.2016 | Pressemitteilung

Pressemitteilung Stuttgart, den 16.11.2016

„Wir weisen entschieden zurück, dass radikale Kräfte in der AfD das Ruder übernommen hätten, wie uns der stellvertretende Grünen-Fraktionschef Uli Sckerl in einer Mitteilung vorwirft", erklärt Bernd Gögel.

Sckerl behauptet: "Sie zeigen auch im Parlament immer deutlicher, dass sie das bürgerliche Aushängeschild eines Professor Meuthen nicht mehr brauchen", ist eine bösartige Unterstellung", so Gögel. „Wir lassen uns nicht in eine radikale Ecke drängen, nur weil das den Grünen ins Konzept passt", weist Gögel die Anschuldigungen Sckerls zurück.

„Eine ‚Verrohung der Sitten‘, deren Entwicklung die Demokratie entschieden entgegentreten müsse, wie Sckerl ausführt, erkennen wir im Gegenzug bei den Parteien, die sich als grundanständige Demokraten verkaufen wollen", aber ganz bewusst die AfD-Abgeordneten ausgrenzen und damit genau das tun, was uns diese grünen Herrschaften ständig vorwerfen: Diskriminierung und Hetze."

 

AfD-Fraktion Pressestelle

AfD-Fraktion Pressestelle

Pressesprecher: Dr. Thomas Hartung

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Thomas Hartung

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

 

Weitere Pressemitteilungen: