Ruben Rupp MdL: Krise in Chemieindustrie war erwartbar

07.02.2024
Der wirtschaftspolitische Sprecher Ruben Rupp hält die Krise in der Chemieindustrie für erwartbar.

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Der wirtschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Ruben Rupp MdL hat die Krisenprognose der Chemie- und Pharmaindustrie Baden-Württembergs bei Produktion und Umsatz als erwartbar kommentiert:

„Als energieintensive Industrie, die am Anfang vieler Produktionsketten steht, leidet die Branche besonders unter den Folgen der ideologischen Energiewende sowie der völlig verfehlten Russland-Politik. Wenn auch ein Viertel der Betriebe mit Personalabbau rechnet, müssten in der Politik alle Alarmglocken schrillen. Doch was geschieht? Der Wirtschafts- und der Finanzminister gelangen beide zu der Erkenntnis, Deutschland ist nicht mehr ausreichend wettbewerbsfähig – und zoffen sich prompt wieder über die Rezepte dagegen, ohne die naheliegenden Maßnahmen auch nur zur Kenntnis zu nehmen. Eine Entfesselung unserer Wirtschaft durch günstige Energiekosten, geringe Steuerlast und eine Abkehr von der verantwortungslosen Weltklimarettung gibt es nur mit der AfD.“

Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Miguel Klauß MdL: Migrationswende gibt es nicht!
Miguel Klauß MdL: Migrationswende gibt es nicht!

„Der Mord an Rouven Laur ist Indiz für ein umfassendes Staatsversagen.“ Das sagte Fraktionsvize Miguel Klauß MdL in der Extremismusdebatte heute im Landtag. „Der Attentäter hätte nach geltender Rechtslage gar nicht mehr hier sein dürfen – obwohl selbst Bundeskanzler...

Weiterlesen
Startseite 9 Pressemitteilung 9 Ruben Rupp MdL: Krise in Chemieindustrie war erwartbar