Ruben Rupp MdL: Gentges Flüchtling-Bettelbrief ist Offenbarungseid

06.06.2023
Migrationsexperte Ruben Rupp wertet den Bettelbrief von Ministerin Gentges an die Kommunen nach Flüchtlingsunterkünften als Offenbarungseid.

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Der migrationspolitische AfD-Fraktionssprecher Ruben Rupp MdL hat den Bettelbrief von Justizministerin Gentges (CDU) nach kommunaler Unterstützung bei der Suche nach Flüchtlingsunterkünften als Offenbarungseid für die gescheiterte Migrationspolitik gewertet:

„Statt endlich eine kombinierte Abschiebe- und Remigrationsoffensive zu starten, will Gentges die Unterbringungsprobleme der Kommunen noch verschärfen und ihnen den Schwarzen Peter zuschieben. Auf unseren Schultern lastet aber nicht das Elend dieser Welt, unsere Aufnahmefähigkeit ist schon lange ausgereizt! Gentges muss sich endlich für sofortige, lückenlose Grenzkontrollen an den deutschen Außengrenzen, die Wiedereinführung von Dublin, eine Reform des Asylrechts und eine Ausweitung der Liste der sicheren Drittstaaten einsetzen.“

Ruben Rupp

Ruben Rupp

Ruben Rupp (geb. 1990) ist stellv. Vorsitzender im Ständigen Ausschuss sowie Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus. Rupp wurde 2021 in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt für den Wahlkreis 25 (Schwäbisch Gmünd).

Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Startseite 9 Pressemitteilung 9 Ruben Rupp MdL: Gentges Flüchtling-Bettelbrief ist Offenbarungseid