Emil Sänze MdL: Europäisches Chip-Gesetz ist falsch!

13.08.2023
Europapolitiker Emil Sänze hält die Kritik am europäischen Chip-Gesetz für gerechtfertigt.

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Der europapolitische AfD-Fraktionssprecher Emil Sänze MdL unterstützt die Kritik von Rutronik-Chef Thomas Rudel am Europäischen Chip-Gesetz:

„Die TSMC-Ansiedlung in Dresden wird ebenso wie die Intel-Ansiedlung in Magdeburg als Hype gefeiert, ist aber nichts anderes als ein Hasardspiel auf eine ungewisse Zukunft, die uns allein 15 Milliarden Euro an Subventionen kostet. Das ist Staatssozialismus pur, der Mittelständler mit geringer Eigenkapitalquote benachteiligt. Die Mittel wären in der eigenen Forschung und Entwicklung besser angelegt. Wenn Rudel nun sagt ‚Wir wandern mit unseren Kunden mit, ob wir das wollen oder nicht‘, lässt das für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg mit seiner gewollten ‚Transformation‘ das Schlimmste befürchten.“

Emil Sänze

Emil Sänze

Emil Sänze (geb. 1950) ist Mitglied im Ausschuss für Europa und Internationales sowie im Oberrheinrat. Zudem ist er im Aufsichtsrat der Baden-Württemberg Stiftung. Sänze wurde erstmals 2016 in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt für den Wahlkreis 53 (Rottweil).

Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Zumeldung Verfassungsschutzbericht
Zumeldung Verfassungsschutzbericht

„Wenn Thomas Strobl (CDU) vor allen anderen Fakten zunächst mahnt, die Arbeit des Verfassungsschutzes ernst zu nehmen, zeigt dies das verheerende Image, das dieser ‚Regierungsschutz‘ inzwischen in der Bevölkerung hat.“ Mit diesen Worten kommentiert der innenpolitische...

Weiterlesen
Startseite 9 Pressemitteilung 9 Emil Sänze MdL: Europäisches Chip-Gesetz ist falsch!