Daniel Lindenschmid MdL: Baden-Württemberg hinkt beim Mobilfunknetzausbau hinterher

24.05.2023
Der digitalpolitische AfD-Fraktionssprecher Daniel Lindenschmid befindet den Mobilfunkausbau für zu langsam.

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Der digitalpolitische AfD-Fraktionssprecher Daniel Lindenschmid MdL hat das Gesetz der Landesregierung zur Erleichterung baurechtlicher Maßnahmen beim Mobilfunknetzausbau als unzureichend kritisiert: „Ein gut ausgebautes Mobilfunknetz ist heute mehr als jemals zuvor ein wichtiger Standortfaktor für die Wirtschaft. Trotzdem: Auch nach mehr als 10 Jahren Grünen-geführter Landesregierung ist der Mobilfunknetzausbau nach wie vor mit zahlreichen bürokratischen Hürden verbunden, die auch der vorliegende Entwurf, geschmückt mit Scheinverbesserungen im Bereich von wenigen Metern, nicht überwinden kann.”

“Wir als AfD-Fraktion fordern deshalb schon lange ein schlüssiges Konzept beim Ausbau unserer digitalen Infrastruktur, welches sich an den Interessen und Bedürfnissen von Bürgern und Wirtschaft gleichermaßen orientiert”, so Lindenschmid. “Wenn es nötig ist, dann auch mit landeseigenen Grundflächen oder Masten, um die Mobilfunkunternehmen dort zu unterstützen, wo ein Ausbau nicht wirtschaftlich möglich ist. Hier ist Pragmatismus zum Wohle der Bürger angesagt!“

Daniel Lindenschmid

Daniel Lindenschmid

Daniel Lindenschmid (geb. 1992) ist Mitglied des Präsidiums sowie im Ausschuss des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen. Zudem ist er Vorsitzender des Wahlprüfungsausschusses. Lindenschmid wurde 2021 in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt für den Wahlkreis 17 (Backnang).

Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Startseite 9 Pressemitteilung 9 Daniel Lindenschmid MdL: Baden-Württemberg hinkt beim Mobilfunknetzausbau hinterher