Dr. Balzer zu Besuch bei der Bereitschaftspolizei in Bruchsal

26.06.2017
Als Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Bruchsal besuchte Dr. Rainer Balzer zusammen mit seinem Persönlichen Referenten Sven Geschinski am vergangenen Freitag die Bereitschaftspolizeidirektion, um sich vor Ort über Aufbau und Aufgaben der […]

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Als Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Bruchsal besuchte Dr. Rainer Balzer zusammen mit seinem Persönlichen Referenten Sven Geschinski am vergangenen Freitag die Bereitschaftspolizeidirektion, um sich vor Ort über Aufbau und Aufgaben der Polizeieinheit zu informieren. Der Leiter der Behörde, Volker Erlewein, sowie sein Stellvertreter Herr Kremer führten durch das Besuchsprogramm. Zum Auftakt erklärte ein Spezialist die Details des modernsten Wasserwerfers, der den Polizeieinheiten zur Verfügung steht: des Wasserwerfers 10000, kurz WaWe 10. Das Fahrzeug mit seinen imposanten Ausmaßen und einer maximalen Reichweite der Wasserkanonen von 65 m wird als Mittel des unmittelbaren körperlichen Zwanges vornehmlich bei gewalttätigen Demonstrationen eingesetzt. Zum Stückpreis von 1,1 Mio. Euro ist das 31 Tonnen schwere Fahrzeug mit modernster Elektronik ausgestattet, um den Wasserwerfereinsatz wesentlich punktgenauer und differenzierter als in der Vergangenheit steuern zu können. Mit seinem 10.000 Liter fassenden Wassertank kam der WaWe 10 aber sogar schon bei „polizeifremden“ Aufgaben wie der unterstützenden Brandbekämpfung zum Einsatz.

Nach diesem praktischen Einblick und einem kleinen Rundgang über das überraschend weitläufige Gelände, das Dienstsitz für insgesamt 723 Polizistinnen und Polizisten ist, gaben Herr Erlewein und Herr Kremer einen Überblick über die vielfältigen Aufgaben der Bereitschaftspolizeidirektion Bruchsal. Zu den Kerneinsätzen zählen demnach Demonstrationen, Einsätze bei Fußballspielen und sogenannte Großlagen, wie z.B. Gipfeltreffen oder Staatsbesuche. 70% der Einsatzleistung finde dabei außerhalb der Tagdienstzeit statt, sprich abends und am Wochenende.

Als „eindeutiges Erfolgsmodell“ bewertete Erlewein aus Sicht seiner Behörde die Integration der Bereitschaftspolizei in die Struktur des übergeordneten „Polizeipräsidiums Einsatz“. Die Bewerberlage sei gut und der Nachwuchs ausreichend qualifiziert, viele Bewerber hätten sogar Abitur, versicherten die Vertreter der Bereitschaftspolizei gegenüber den Gästen der AfD-Landtagsfraktion. Dies sei auch notwendig, um der fortschreitenden Spezialisierung im Berufsbild des Polizeibeamten angemessen begegnen zu können. Ein hoher Bildungsstand der Nachwuchsbeamten sei immer öfter grundlegende Voraussetzung zur Berufsausübung.

Dr. Balzer bedankte sich für den Einblick in die Arbeit der Bereitschaftspolizei Bruchsal und zeigte sich beeindruckt vom Ausbildungsstand und Leistungsvermögen. „Die Polizei leistet eine unverzichtbare Arbeit für das regelgerechte Zusammenleben in unserem Land“, betonte MdL Balzer. „Als Landtagsabgeordneter setze ich mich vorbehaltlos dafür ein, der Polizei alle notwendigen Mittel zur Verfügung zu stellen, die sie zur Bewältigung ihrer wichtigen Aufgaben benötigt“, so Balzer abschließend.

Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Rüdiger Klos MdL: Bürgerbeauftragte abschaffen
Rüdiger Klos MdL: Bürgerbeauftragte abschaffen

„Sie können den Bericht auch auf 300 Seiten aufblähen, es bleibt außer sehr viel heißer Luft nichts übrig, um unter Kostengesichtspunkten die Existenz der Funktion des Bürgerbeauftragten zu rechtfertigen.“ Das sagte der rechtspolitische AfD-Fraktionssprecher Rüdiger...

Weiterlesen
Startseite 9 Pressemitteilung 9 Dr. Balzer zu Besuch bei der Bereitschaftspolizei in Bruchsal