Dr. Rainer Balzer MdL: Realschullehrer auf AfD-Kurs

24.06.2022
„Wenn neun von zehn Realschullehrern den Hauptschulabschluss an der Realschule abschaffen wollen, stimmen sie mit unserem Landtagswahlprogramm völlig überein und hätten uns eigentlich wählen müssen.“ Mit diesen Worten kommentiert der […]

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

„Wenn neun von zehn Realschullehrern den Hauptschulabschluss an der Realschule abschaffen wollen, stimmen sie mit unserem Landtagswahlprogramm völlig überein und hätten uns eigentlich wählen müssen.“ Mit diesen Worten kommentiert der schulpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer die heute vorgestellte Umfrage des Verbands Bildung und Erziehung (VBE). „Der Unterricht in der Realschule muss wie in allen Schulen auf einer Niveaustufe erfolgen. Unterschiedliche Lernniveaus in einer Klasse lehnen wir ab. ‚Wir wollen die verbindliche Grundschulempfehlung wiedereinführen‘, schrieben wir knapp und präzise in unserem Wahlprogramm. Umso besser, dass die Praktiker das ebenso sehen. Denn Unterricht auf verschiedenen Niveaus führt zu Überforderung oder Langeweile bei den jeweils sich nicht angesprochen fühlenden Schülern“.

Auch wenn sich Werkrealschule und Realschule in einem Gebäude befinden, muss getrennter Unterricht erfolgen, erklärt Balzer. „Der Wechsel von Schülern in die jeweils andere Schulart soll bei entsprechender Leistung immer möglich sein. Statt Orientierungsstufe und jahrelangem Unterricht auf illusorischen drei Niveaus müssen in angemessenem zeitlichem Abstand Tests vorgenommen werden. Diese zeigen zusammen mit der verbindlichen Grundschulempfehlung und der pädagogischen Einschätzung durch die Lehrkräfte das Potenzial der Schüler und ermöglichen die Zuordnung zu Werkrealschule, Realschule und Gymnasium. Durch das gleichzeitige Unterrichten könne keins der Niveaus richtig bedient werden, das System werde den Kindern nicht gerecht und sei arbeitsintensiv, hieß es heute vom VBE. Ich erinnere daran, dass damals der Kultusminister Andreas Stoch (SPD) hieß. Die Umfrage zeigt also ein weiteres Mal, dass linke Wunschwelten nichts mit der pädagogischen Realität zu tun haben.“

 

Dr. Rainer Balzer

Dr. Rainer Balzer

Dr. Rainer Balzer (geb. 1959) ist Mitglied im Ausschuss für Kultus, Jugend und Sport. Dr. Balzer zog 2016 in den Landtag von Baden-Württemberg ein für den Wahlkreis 29 (Bruchsal).

Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Zumeldung “Sitzenbleiben abschaffen”
Zumeldung “Sitzenbleiben abschaffen”

Der stellv. bildungspolitische AfD-Fraktionssprecher Hans-Peter Hörner MdL hat die Forderung von OECD-Bildungsdirektor Andreas Schleicher zurückgewiesen, Deutschland solle das Sitzenbleiben abschaffen: „Wenn er der Stuttgarter Zeitung sagt, dass Sitzenbleiben die...

Weiterlesen
Zumeldung „Partyhit landet auf der Streichliste“
Zumeldung „Partyhit landet auf der Streichliste“

Der kulturpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat das Fanmeilen-Verbot von Gigi D’Agostinos „L’amour toujours“ durch die Stuttgarter Veranstaltungsgesellschaft als albernen und autoritären Reflex kritisiert: „An dem Lied ist weder musikalisch noch...

Weiterlesen
Startseite 9 Pressemitteilung 9 Dr. Rainer Balzer MdL: Realschullehrer auf AfD-Kurs