Dr. Rainer Podeswa MdL: WELT verabschiedet sich vom Journalismus

03.01.2022
Der medienpolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Podeswa MdL hat der WELT-Chefredakteurin Jennifer Wilton vorgeworfen, Journalismus mit Aktionismus zu verwechseln. „Unter der Überschrift ‚Die Politik muss jetzt klare Worte zur Wirksamkeit der […]

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Der medienpolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Podeswa MdL hat der WELT-Chefredakteurin Jennifer Wilton vorgeworfen, Journalismus mit Aktionismus zu verwechseln. „Unter der Überschrift ‚Die Politik muss jetzt klare Worte zur Wirksamkeit der Impfungen finden‘ hat sie zur Omikron-Variante ‚maximale Transparenz‘ darüber gefordert, ob Geimpfte und Ungeimpfte unterschiedlich getroffen werden und wie stark die Impfung wirklich vor Infektionen schützt. Eine Journalistin verlangt also ausgerechnet von der Politik Aufklärung über die Wirksamkeit der Spritzungen. Die Chefredakteurin kommt nicht mal ansatzweise auf die Idee, selbst zu recherchieren, d. h. den Beruf einer Journalistin auszuüben. Sie fordert, obschon nachdenklich geworden, eine Verlautbarung der Politik ein, die sie dann wie üblich eins zu eins weitergeben will.“

Hier ist jegliche Ur-Erinnerung daran verlorengegangen, was Journalismus von der Definition her sein sollte – ganz zu schweigen davon, was die Aufgabe der vierten Gewalt im Sinne des Grundgesetzes immer noch sein sollte, so der Fraktionsvize. „Ein deutlicheres Indiz für die Verwahrlosung des Berufsstands habe ich selten vernommen. Stattdessen wird ein aktionistischer Text produziert, der sich wohlfeil regierungskritisch liest – obwohl er das Gegenteil ist! Bei diesem Berufsverständnis der Chefredakteurin ist mir angst und bange, wie dann erst die Redakteure und Volontäre der WELT ihren Beruf verstehen. Das schafft weder Vertrauen in die Impfung geschweige in die Glaubwürdigkeit der Medien.“

Dr. Rainer Podeswa

Dr. Rainer Podeswa

Dr. Rainer Podeswa (geb. 1957) war Mitglied im Ausschuss für Finanzen und Haushalt und vertritt die AfD-Fraktion im SWR-Rundfunkrat. Dr. Podeswa wurde 2016 erstmals in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt und legte sein Mandat zum August 2023 aus gesundheitlichen Gründen nieder. Sein Nachfolger für den Wahlkreis 19 (Eppingen) ist Dennis Klecker.

Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Zumeldung „Ideologie und Rhetorik der AfD“
Zumeldung „Ideologie und Rhetorik der AfD“

Der gesundheitspolitische AfD-Fraktionssprecher Bernhard Eisenhut MdL hat dem Mitbegründer der Heidelberger Schule für Systemische Therapie, Fritz B. Simon, unwissenschaftliche Angstpolitik vorgeworfen: „In einem offenen Brief, über den der SPIEGEL berichtet, warnt er...

Weiterlesen
Startseite 9 Pressemitteilung 9 Dr. Rainer Podeswa MdL: WELT verabschiedet sich vom Journalismus