Emil Sänze MdL: Ist die EU eine Erpresserbande?

06.10.2021
Diese Frage wurde in anderer Form Anfang Oktober im Schweizer Parlament gestellt. „Wenn ich höre, dass unser Land (die Schweiz) für die Teilnahme am europäischen Markt eine Zugangsprämie zahlen soll, […]

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Diese Frage wurde in anderer Form Anfang Oktober im Schweizer Parlament gestellt. „Wenn ich höre, dass unser Land (die Schweiz) für die Teilnahme am europäischen Markt eine Zugangsprämie zahlen soll, die einer Bestechung gleichkommt, bin ich entsetzt“ sagte dort der Präsident der Schweizer Volkspartei. Es geht um die Zahlung von über 1 Mrd. Euro an die EU.

Der europapolitische Sprecher der AfD-Fraktion kritisiert den Vorgang als wirtschaftliche und demokratische Offenbarung sowohl für das Land Baden-Württemberg als auch für die EU als Ganzes: „Ein gemeinsamer, freier Markt sollte aus sich heraus für alle Teilnehmer vorteilhaft sein. Wie schlecht muss die Wettbewerbsfähigkeit der EU sein, dass sie schon Zahlungen einfordern muss, damit sie einem zweifellos attraktiven Partner wie der Schweiz den Zugang erlaubt? Welche Eigeninteressen verfolgt die Brüsseler Eurokratie da eigentlich?“ Doch noch wesentlicher findet Sänze die demokratische Offenbarung mit Blick auf unser Land Baden-Württemberg: „In der Schweiz wird wenigstens offen im Parlament darüber diskutiert und entschieden, wie hoch die Zahlungen an Brüssel sind. Baden-Württemberg hingegen bezahlt Jahr für Jahr netto mehrere Milliarden Euro an die EU und im Landtag war und ist das kein Thema – auch wenn, wie jüngst erfolgt, die Zahlungspflichten dramatisch angehoben werden. “ Sänze schließt: „Der Blick nach draußen zeigt uns, wie schlimm die Zustände in unserem Land sind. Ich sehe nicht, wie wir mit einem solchen Mangel an demokratischer Kultur und Struktur die Zukunft gut werden bewältigen können.“

Emil Sänze

Emil Sänze

Emil Sänze (geb. 1950) ist Mitglied im Ausschuss für Europa und Internationales sowie im Oberrheinrat. Zudem ist er im Aufsichtsrat der Baden-Württemberg Stiftung. Sänze wurde erstmals 2016 in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt für den Wahlkreis 53 (Rottweil).

Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Rüdiger Klos MdL: Bürgerbeauftragte abschaffen
Rüdiger Klos MdL: Bürgerbeauftragte abschaffen

„Sie können den Bericht auch auf 300 Seiten aufblähen, es bleibt außer sehr viel heißer Luft nichts übrig, um unter Kostengesichtspunkten die Existenz der Funktion des Bürgerbeauftragten zu rechtfertigen.“ Das sagte der rechtspolitische AfD-Fraktionssprecher Rüdiger...

Weiterlesen
Startseite 9 Pressemitteilung 9 Emil Sänze MdL: Ist die EU eine Erpresserbande?