Udo Stein MdL: Cybersicherheitsgesetz – ein unausgereifter Schnellschuss

20.01.2021
„Das Cybersicherheitsgesetz ist ein unausgereifter Schnellschuss“. Mit diesen Worten kündigte Innenpolitiker Udo Stein MdL in der letzten Sitzung des Landtags-Innenausschusses dieser Legislaturperiode die Ablehnung des Gesetzes im Plenum durch die […]

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

„Das Cybersicherheitsgesetz ist ein unausgereifter Schnellschuss“. Mit diesen Worten kündigte Innenpolitiker Udo Stein MdL in der letzten Sitzung des Landtags-Innenausschusses dieser Legislaturperiode die Ablehnung des Gesetzes im Plenum durch die AfD-Fraktion an. „Die von der Landesregierung vorgestellte Fassung soll in der letzten Landtagssitzung im Eiltempo durchgepeitscht werden, ohne gewichtige und berechtigte Einwände der Fachverbände zu berücksichtigen. Vor allem kritisiere ich die Machtbündelung im Innenministerium durch die Unterstellung der geplanten neuen Behörde unter die Weisungsbefugnis des Innenministers.“

Die Überwachung der Cybersicherheit führt bei den anderen Sicherheitsbehörden, die gleichfalls dem Innenminister unterstehen, mit Sicherheit zu Interessenkonflikten, ist sich Stein sicher. „Daher ist eine unabhängige Cybersicherheitsagentur nach dem Vorbild des Landesrechnungshofes unerlässliche Bedingung für eine Zustimmung. Wir geben uns nicht dafür her, dem Innenminister kurz vor den Landtagswahlen noch ein Wahlgeschenk zu machen, mit dem er dann bei unwissenden Bürgern mit dem Argument ‚mehr Sicherheit‘ auf Stimmenfang gehen kann.“

Udo Stein

Udo Stein

Udo Stein (geb. 1983) ist Mitglied im Petitionsausschuss sowie im Ausschuss für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Stein wurde 2016 erstmals in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt für den Wahlkreis 22 (Schwäbisch Hall).

Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Rüdiger Klos MdL: Bürgerbeauftragte abschaffen
Rüdiger Klos MdL: Bürgerbeauftragte abschaffen

„Sie können den Bericht auch auf 300 Seiten aufblähen, es bleibt außer sehr viel heißer Luft nichts übrig, um unter Kostengesichtspunkten die Existenz der Funktion des Bürgerbeauftragten zu rechtfertigen.“ Das sagte der rechtspolitische AfD-Fraktionssprecher Rüdiger...

Weiterlesen
Startseite 9 Pressemitteilung 9 Udo Stein MdL: Cybersicherheitsgesetz – ein unausgereifter Schnellschuss