Zum Tierschutzskandal in Biberach erklärt der landwirtschaftspolitische Fraktionssprecher Udo Stein MdL:

25.11.2020
„Tauberbischofsheim 2017, eine Mängelliste von 2018 , die zwei Drittel der 40 größten Schlachtbetriebe auflistet, Gärtringen im Oktober 2020, mehrere Tierschutzskandale auf Schweinemastbetrieben in Merklingen oder Rottweil – die Amtszeit […]

„Tauberbischofsheim 2017, eine Mängelliste von 2018 , die zwei Drittel der 40 größten Schlachtbetriebe auflistet, Gärtringen im Oktober 2020, mehrere Tierschutzskandale auf Schweinemastbetrieben in Merklingen oder Rottweil – die Amtszeit von Landwirtschaftsminister Hauk wird von Tierschutzskandalen begleitet. Dabei war die Zahl der Veterinäre in mehreren Haushaltsberatungen aufgestockt worden. Hier liegt ein systemisches Versagen vor. Die Politik des gezielten Wegschauens ist genauso am Ende wie die Legislaturperiode, es wird höchste Zeit für einen Wechsel.

Die AfD hatte schon im Herbst 2017 mit einer Anfrage auf den Schlachthof Gärtringen hingewiesen. In einem persönlichen Brief an den Minister hatte die AfD konkrete Verbesserungsvorschläge gemacht, unter anderem Videokameras an den kritischen Punkten des Schlachthofs, die eine lückenlose Überwachung durch die Behörden erlaubt hätte, ohne beim Minister Gehör zu finden.

Dabei hatte Minister Hauk im Sommer 2017 noch für das Freihandelsabkommen TTIP geworben. Die CDU-Agrarpolitik der letzten Jahrzehnte hat die Familienbetriebe im Sinne der Globalisierung gezielt der Konkurrenz vom Weltmarkt ausgesetzt und so das Wachsen oder Weichen noch befeuert. Wir AfD-Agrarpolitiker setzen deshalb auf die konsequente Re-Nationalisierung der Agrarpolitik, um unsere Familienbetriebe wirksam schützen zu können. Die Diktate aus Brüssel zerstören unsere Betriebe in der Landwirtschaft ebenso wie in der Lebensmittelbranche. Bürger, Bauern und Betriebe haben in Brüssel keinerlei Einfluss.“

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Thomas Hartung

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Startseite 9 Pressemitteilung 9 Zum Tierschutzskandal in Biberach erklärt der landwirtschaftspolitische Fraktionssprecher Udo Stein MdL: