Bernd Gögel MdL: Stochs Vorschlag ist verfassungswidrig

12.10.2020
Fraktionschef Bernd Gögel MdL hat den Vorschlag von SPD-Landes- und Fraktionschef Andreas Stoch, Parlamentariern per Verfassungsänderung das Mandat zu entziehen, die „extremistisches Gedankengut“ verbreiten, als verfassungswidrig zurückgewiesen. „Der Kampf um […]

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Fraktionschef Bernd Gögel MdL hat den Vorschlag von SPD-Landes- und Fraktionschef Andreas Stoch, Parlamentariern per Verfassungsänderung das Mandat zu entziehen, die „extremistisches Gedankengut“ verbreiten, als verfassungswidrig zurückgewiesen. „Der Kampf um den Schutz der Verfassung rechtfertigt nicht den Bruch der Verfassung. Die Freiheit, auch die Freiheit der Abgeordneten, darf nicht um der Freiheit willen geopfert werden. Die AfD widerspricht im Interesse aller Volksvertreter Vorschlägen zur Aberkennung der Mandate oppositioneller Landtagsabgeordneter wegen angeblicher ‚Parlamentsunwürdigkeit‘. Die Geschichte ist reich an Beispielen, wie 1933, die die Umsetzung einer Diktatur durch Marginalisierung und Ausstoßung der parlamentarischen Opposition zeigen. Die marginalisierte SPD tut offenbar alles, um weiter mitspielen zu dürfen und ein Zipfelchen der Macht zu erhaschen.“

Festzustellen, ob und wer sich gegen die „verfassungsmäßige Ordnung“ gestellt hat, obliegt nicht der parlamentarischen Konkurrenz – aus gutem Grund, so Gögel. „Wer das im Sinne von Deutungshoheit fordert oder gar sich anmaßt, steht außerhalb der Demokratie. Die Idee, dass es Aufgabe der Regierung oder der Mehrheit sei, die Opposition zu überwachen, oder gar Einzelabgeordnete aus dem Parlament zu verbannen, ist nachgerade absurd und stellt demokratische Prinzipien und parlamentarische Gepflogenheiten auf den Kopf. Dass der erbärmliche Vorschlag im Stile einer ‚Nationalen Front‘ a la DDR durchgewunken werden soll, setzt dem Ganzen die Krone auf. Sollte eine solche Verfassungsänderung tatsächlich eine Mehrheit finden, wird die AfD umgehend beim Verfassungsgerichtshof klagen.“

Bernd Gögel

Bernd Gögel

Bernd Gögel (geb. 1955) ist Mitglied im Parlamentarischen Kontrollgremium, im Ausschuss nach Artikel 62 der Verfassung (Notparlament) sowie im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus. Gögel wurde 2016 in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt für den Wahlkreis 44 (Enz).

Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Rüdiger Klos MdL: Bürgerbeauftragte abschaffen
Rüdiger Klos MdL: Bürgerbeauftragte abschaffen

„Sie können den Bericht auch auf 300 Seiten aufblähen, es bleibt außer sehr viel heißer Luft nichts übrig, um unter Kostengesichtspunkten die Existenz der Funktion des Bürgerbeauftragten zu rechtfertigen.“ Das sagte der rechtspolitische AfD-Fraktionssprecher Rüdiger...

Weiterlesen
Startseite 9 Pressemitteilung 9 Bernd Gögel MdL: Stochs Vorschlag ist verfassungswidrig