Carola Wolle MdL: Nürtinger Urteil ist ein Skandal

07.05.2020
Stuttgart. Carola Wolle MdL, hat das Urteil des Amtsgerichts Nürtigen gegen den 75 Jahre alten Klaus Roth als Skandal kritisiert. Das Gericht hat entschieden, dass Roth seine Gemeindewohnung in Neckartailfingen […]

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Stuttgart. Carola Wolle MdL, hat das Urteil des Amtsgerichts Nürtigen gegen den 75 Jahre alten Klaus Roth als Skandal kritisiert. Das Gericht hat entschieden, dass Roth seine Gemeindewohnung in Neckartailfingen in der Region Stuttgart verlassen muss, damit Asylsuchende einziehen können. Laut Urteilsbegründung stellt die Beendigung des Mietverhältnisses zwar eine Härte dar, die jedoch unter Würdigung der berechtigten Interessen der Vermieterin nicht überwiegt, heißt es in dem Urteil. „Es war schon ein Unding, dass der Landkreis Esslingen dem 3.800 Seelen großen Dorf vor über einem Jahr zu den 40 bestehenden Asylsuchenden weitere Flüchtlinge zugewiesen hat“, erregt sich Wolle. Es war erst recht ein Unding, dass der Gemeinderat beschloss, die Einwanderer in der Wohnung Roths großer Wohnung unterzubringen und den Rentner zu zwingen, mit seiner Partnerin eine kleinere Wohnung zu mieten. Aber vor allem kann es nicht sein, dass das zuständige Landratsamt auf Medienanfrage eine ‚kommunale Solidarität‘ beschwor!“

Für Wolle ist das Urteil die juristische Befestigung eines falschen moralischen Imperativs zuungunsten der schon länger hier Lebenden, der seit Angela Merkels grundgesetzwidriger Grenzöffnung das Land immer mehr ins Chaos stürzt. „Ein Rentner, der mehrere Schlaganfälle hatte und an Asthma sowie Diabetes leidet, muss Solidarität mit jungen, kerngesunden Männern zeigen, die überdies gar nicht in der Wohnung, vielleicht nochmal nicht in Deutschland bleiben? Hier wird aus christlicher Nächsten- eine politische Fernstenliebe herbeigeurteilt, die wenig bis gar nichts mehr mit der Sorge um die eigene Bevölkerung zu tun hat, die dieses Land zum Blühen brachte, sondern mit der Sorge um Fremde, die das eigene Land und die eigenen Familien im Stich ließen, um die Früchte anderer zu ernten – obwohl sie daheim dringend gebraucht würden.“

Carola Wolle

Carola Wolle

Carola Wolle (geb. 1963) ist Mitglied im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Integration sowie in der Enquetekommission „Krisenfeste Gesellschaft“. Wolle wurde 2016 erstmals in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt für den Wahlkreis 20 (Neckarsulm).

Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Zumeldung „Was Menschen zu Helden macht“
Zumeldung „Was Menschen zu Helden macht“

Der pressepolitische AfD-Fraktionssprecher Dennis Klecker MdL hat SWR Kultur erneut plumpe Propaganda vorgeworfen: „Mit der abstrakt-abstrusen Klassifizierung nach Zivilisations-, Kriegs-, Gewissens- und Alltagshelden schuf das Feature die Grundlagen, nicht nur den...

Weiterlesen
Ruben Rupp MdL: AfD wollte neues Wahlrecht nicht
Ruben Rupp MdL: AfD wollte neues Wahlrecht nicht

„Unabhängig von der juristischen Einschätzung darf das berechtigte Anliegen, den Landtag vor einem kostspieligen Aufblähen zu bewahren, nicht aufgrund juristischer Fallstricke scheitern.“ Das sagte der stellv. rechtspolitische AfD-Fraktionssprecher Ruben Rupp MdL...

Weiterlesen
Emil Sänze MdL: Frieden braucht kein Mandat
Emil Sänze MdL: Frieden braucht kein Mandat

„Der Grad an Absurdität der Reaktionen auf Präsident Orbans Friedensreise und Botschafter Györkös‘ Ausschussbesuch in Stuttgart ist zum Fremdschämen.“ Mit diesem Vorwurf begann der europapolitische AfD-Fraktionssprecher Emil Sänze MdL seine Europarede heute im...

Weiterlesen
Startseite 9 Pressemitteilung 9 Carola Wolle MdL: Nürtinger Urteil ist ein Skandal