Stellungnahme von Dr. Heiner Merz zu den Anschuldigungen zu seiner Person bezüglich einer Frauenquote

11.12.2018
„Interessanterweise konnte keiner der empörungsheischenden Altparteien-Landtagspolitiker meiner Kritik inhaltlich etwas entgegensetzen. Ich hatte und ich habe Recht damit, dass Frauen genauso erfolgreich sind und sein können wie Männer und das […]

„Interessanterweise konnte keiner der empörungsheischenden Altparteien-Landtagspolitiker meiner Kritik inhaltlich etwas entgegensetzen. Ich hatte und ich habe Recht damit, dass Frauen genauso erfolgreich sind und sein können wie Männer und das ganz ohne Quote. Das bestätigen mir auch Dutzende von Zuschriften, insbesondere auch von Frauen. Wer sich für eine Quote ausspricht, spricht Frauen pauschal ab, aufgrund ihrer Qualifikation und ihrer Leistung etwas erreicht zu haben oder erreichen zu können – und das ist frauenverachtend und menschenverachtend im eigentlichen Sinne. Deshalb ist die laut geheuchelte Empörung einer SPD, welche verdient in eine Bedeutungslosigkeit versinkt und daher verzweifelt immer lauter tönt, sowie das Moralisieren von Grünen, welche immer noch pädophile Umtriebe in ihre Partei vertuschen, eher als Ablenkung für das eigene Versagen anzusehen, als irgendeinen konstruktiven Beitrag zu einer notwendigen und längst überfälligen, fundierten Quotendiskussion zu liefern.“

Dr. Heiner Merz MdL
Mitglied der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Thomas Hartung

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Startseite 9 Pressemitteilung 9 Stellungnahme von Dr. Heiner Merz zu den Anschuldigungen zu seiner Person bezüglich einer Frauenquote