Stuttgart – Linksextremisten im Jagdmodus auf Andersdenkende

11.12.2018
Anschlag auf AfD-Abgeordneten und Fahrer Interessantes Weltbild. In Chemnitz fabulierte man von Hetzjagden Deutscher auf Ausländer – Hetzjagden, die es niemals gegeben hat. Die Kanzlerin und ihr Regierungssprecher an vorderster […]

Anschlag auf AfD-Abgeordneten und Fahrer

Interessantes Weltbild. In Chemnitz fabulierte man von Hetzjagden Deutscher auf Ausländer – Hetzjagden, die es niemals gegeben hat. Die Kanzlerin und ihr Regierungssprecher an vorderster Front posaunten diese Mär in die ganze Welt auf Basis eines aus dem Zusammenhang gerissenen Video-Schnipsels von Antifa-Zeckenbiss. Einem Video, dass – wie später offenkundig wurde – im Vorfeld etwas ganz anderes zeigte: Attacken von Migranten auf Teilnehmer des Trauerzugs für Daniel Hillig, der durch Asylforderer getötet wurde.

In Stuttgart gab es an diesem Wochenende nun tatsächlich Jagden. Allerdings der anderen Art: Jagden von Linksextremisten auf Deutsche, die friedlich gegen den UN-Migrationspakt demonstrierten.

Aktionen, die in einem Anschlag auf den Veranstalter der Demo, den AfD-Landtagsabgeordneten Steffan Räpple und seinen Fahrer, gipfelten. Obgleich sich die Polizei in unmittelbarer Nähe befand, wurde eine schwere Holzbank mit voller Wucht direkt in die Frontscheibe ihres Fahrzeugs geschlagen.

Seite an Seite mit linksradikalen Vereinigungen, wie der Antifa und der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands (MLPD), demonstrierten in der Gegendemo, die vom Aktionsbündnis „Stuttgart gegen Rechts“ veranstaltet wurde, u.a. die Gewerkschaften, Jusos und die Grüne Jugend.

Ein Beweis-Video vom Tatvorgang liegt vor, diesmal ein nicht aus dem Zusammenhang gerissenes!

Wo bleibt ihre Stellungnahme Frau Merkel?

Die AfD fordert eine ganz klare Abgrenzung der Regierung von linker Gewalt und in diesem Kontext das Ende der Subventionierung linksextremistischer Gruppierungen.

Die AfD fordert zum Schutz der Bürger in diesem Land, die Einordnung linksextremistischer Organisationen, so auch der Antifa, als Terrororganisation, ihre strafrechtliche Verfolgung und ihr Verbot.

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Thomas Hartung

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Startseite 9 Pressemitteilung 9 Stuttgart – Linksextremisten im Jagdmodus auf Andersdenkende