ERDOGAN-Methoden bei Lidl – Filialchefin befiehlt Plakatwegnahme!

08.02.2021
Die Türkei ist längst keine Demokratie mehr. Unter dem despotischen Herrscher Erdogan werden Oppositionelle behindert, entrechtet und tausendfach inhaftiert. Der türkische Diktator lässt die anderen Parteien gezielt durch seine Schergen […]

Die Türkei ist längst keine Demokratie mehr. Unter dem despotischen Herrscher Erdogan werden Oppositionelle behindert, entrechtet und tausendfach inhaftiert. Der türkische Diktator lässt die anderen Parteien gezielt durch seine Schergen gängeln.
 
Leider sind Erdogans Methoden nun auch in meinem Wahlkreis angekommen. Rädelsführerin ist ausgerechnet eine Namensvetterin des anatolischen Diktators. In ihrer Funktion als Filialchefin eines örtlichen Lebensmittel-Marktes hat sie ihrer Mitarbeiterin befohlen, die AfD-Wahlplakate abzuhängen.
Couragierte Mitglieder haben zufällig beobachtet, wie eine Angestellte eines örtlichen Discounters in Arbeitskleidung unsere Wahlplakate abriss. Die Zeugen haben die Täterin aufgefordert, ihr kriminelles Handeln sofort einzustellen. Obwohl sie erwischt wurde, fuhr sie ungeniert mit ihrem Tun fort – mit der Begründung, ihre Chefin hätte das angeordnet.
 
Nachdem mir der Vorgang bekannt wurde, bin ich sofort mit meinem juristischen Berater zur Lidl-Filiale nach Kirrlach gefahren, um den Vorgang aufzuklären. Ein mutiger Bürger hat alles zwecks Beweissicherung gefilmt. Die Damen vom Lidl haben versucht, ihre Taten zu verschleiern. Dabei haben sie sogar behauptet, der öffentliche Grünstreifen würde ihnen gehören. Das ist das, was man vornehm mit dem Wort Unwahrheit umschreibt. Wir wurden umgehend aus der Filiale geworfen. Man versucht, unsere Berichterstattung nach AKP-Manier zu zensieren.
Die Polizei hat die abgerissenen Plakate bei Lidl sicherstellen können. Da die Täterin unsere Kabelbinder an der öffentlichen Laterne gelassen hat, ist alles zweifelsfrei belegbar. Ich möchte mich bei der Polizei für das rasche Vorgehen bedanken. Der Staatsschutz wird nun die Ermittlungen gegen die Täterinnen aufnehmen.
 
Ich bin gespannt auf die Reaktion der Konzernleitung. Meiner Meinung nach kann es ein großes Unternehmen nicht dulden, dass die Mitarbeiter in Kirrlach mit Erdogan-Methoden den demokratischen Wettbewerb verzerren. Die Täterinnen haben gezeigt, dass sie unser demokratisches System, unsere Freiheit der Wahl verachten.
 
Wählen Sie die AfD, wenn Sie verhindern wollen, dass Erdogan-Methoden in Deutschland Einzug halten!
Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Rüdiger Klos MdL: Bürgerbeauftragte abschaffen
Rüdiger Klos MdL: Bürgerbeauftragte abschaffen

„Sie können den Bericht auch auf 300 Seiten aufblähen, es bleibt außer sehr viel heißer Luft nichts übrig, um unter Kostengesichtspunkten die Existenz der Funktion des Bürgerbeauftragten zu rechtfertigen.“ Das sagte der rechtspolitische AfD-Fraktionssprecher Rüdiger...

Weiterlesen
Startseite 9 Pressemitteilung 9 ERDOGAN-Methoden bei Lidl – Filialchefin befiehlt Plakatwegnahme!