Udo Stein MdL: CDU-Forderung wird Wolfsproblem nicht gerecht

29.04.2023

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Der jagdpolitische AfD-Fraktionssprecher Udo Stein MdL hat die CDU-Forderung nach einem Wolfszentrum als viel zu spät und zu lasch kritisiert:

„Es ist zumindest einmal anzuerkennen, dass nun auch die CDU erwacht ist und den Wolf als das Problem wahrnimmt, das er nun einmal darstellt. Allein in typischer CDU-Manier sind die aus dieser Einsicht resultierenden Forderungen viel zu lasch und kommen wie immer viel zu spät. Sie sitzt eben als Juniorpartner in der Regierung und muss das tun, was die Grünen wollen. Für uns ist seit Jahren klar: Der Wolf gehört ins Jagdrecht. Bloße, wie auch immer geartete Wolfszentren sind beim Ausmaß des bereits durch Wolfsrisse entstehenden Schadens längst nicht mehr ausreichend!“

 
Udo Stein

Udo Stein

Udo Stein (geb. 1983) ist Mitglied im Petitionsausschuss sowie im Ausschuss für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Stein wurde 2016 erstmals in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt für den Wahlkreis 22 (Schwäbisch Hall).

Ihr Ansprechpartner:

Josef Walter

Pressesprecher

E-Mail: presse@afd.landtag-bw.de
Telefon: 0711 – 2063-5000

AfD-Fraktion Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Str. 3
70173 Stuttgart

Weitere Pressemitteilungen:

Startseite 9 Arbeitskreis 9 Jagd 9 Udo Stein MdL: CDU-Forderung wird Wolfsproblem nicht gerecht