Hans-Jürgen Goßner MdL: CDU-Kritik an Habecks Heizungsverbot ist heiße Luft

Hans-Jürgen Goßner MdL: CDU-Kritik an Habecks Heizungsverbot ist heiße Luft

Der AfD-Fraktionssprecher für Landes­ent­wicklung Hans-Jürgen Goßner hat Bau­ministerin Razavis (CDU) Kritik an Wirtschaftsminister Habecks (Grüne) Heizungsplänen geteilt:

„Razavi hat insofern recht, als Habeck das ganze Vorhaben überhaupt nicht durchdacht hat: Es werden Unmengen an Wärmepumpen und selbstverständlich auch Monteure gebraucht, um ein solches Unterfangen umzusetzen. Das ist angesichts der schieren Menge an Material und des Personalmangels nur mehr als Himmelfahrtskommando zu bezeichnen, und es kommt zur Unzeit. Die Inflation wird uns noch längere Zeit über verfolgen. Da sehe ich nicht, woher die Bürger nun auch noch das Geld für diese zusätzlichen, unnötigen Sanierungen ihrer Häuser nehmen sollen. Razavi hat auffällig lange gebraucht, um sich zu dieser Einschätzung durchzuringen, auf der Landespressekonferenz neben Kretschmann hat sie sich gar zu keinem Statement durchringen können. Und das ist die Krux dieser CDU-Kritik: Sie ist nichts als heiße Luft.“