AfD-Fraktion · Landtag von BWBaden-Württemberg
Die Inhalte dieser Internetseiten geben weder die Meinung der Fraktion noch der Partei wieder, sondern nur die persönliche Meinung des Landtagsabgeordneten.

htmlentities($this->newsarticle->headline)

Ruben Rupp MdL: Bei Flüchtlingen zahlt, wer bestellt!


Der migrationspolitische AfD-Fraktionssprecher Ruben Rupp MdL hat die Finanzverhandlungen von Land und Kommunen als ergebnisloses Palaver kritisiert. „Die Situation ist seit Wochen mehr als prekär. Die Kommunen laufen förmlich über und kommen an ihre Aufnahmegrenzen. Dennoch beendet das Land die Finanzverhandlungen, in denen es eben auch um Flüchtlingskosten geht, ‚konstruktiv‘, was simpel ‚ergebnislos‘ heißt. Die Landesregierung hat den Ernst der Lage überhaupt nicht verstanden. Sie nimmt die Nöte der Kommunen offensichtlich nicht für voll. Sie muss aber letzten Endes handeln, denn wer bestellt, der muss eben auch zahlen. Nicht umsonst hat Erfurt heute einen Aufnahmestopp für Flüchtlinge verhängt. Das selbe Recht hat übrigens auch Ellwangen, Herr Kretschmann!“

Genau dies ist auch der Tenor unseres Asylgesetzes, erinnert Rupp. „Es kann nicht sein, dass die Kommunen dafür aufkommen und darunter leiden, was an oberer Stelle verbockt wurde. Wir als AfD-Fraktion sind strikt gegen die Verteilung von Flüchtlingen in die Fläche. Sie müssen in vier großen Zentren untergebracht und von dort nur verteilt werden, wenn sie Asylanspruch haben. Dies würde vielleicht auch Haushaltsentwürfe wie der von der CDU für mehr sozialen Wohnungsbau obsolet machen. Denn was Wohnungsministerin Razavi (CDU) leider vergaß zu erwähnen war, für wen denn Sozialwohnungen in dieser Menge benötigt werden.“

Weitere Beträge

Ruben Rupp MdL: Freiburg ist Opfer falscher Einwanderungspolitik

Anton Baron MdL: Regierung scheitert an eigener Unfähigkeit

Daniel Lindenschmid MdL: Strobl für Posten ungeeignet

Carola Wolle MdL: Familien steuerlich entlasten

Dr. Uwe Hellstern MdL: Endet „Geschwisterliebe“ zu Frankreich beim Bau von KKW?

Carola Wolle MdL: keine kulturelle Verharmlosung häuslicher Gewalt

Bernhard Eisenhut MdL: Ursachen bekämpfen statt Symptome behandeln

Dr. Rainer Balzer MdL: Können und Leistungen statt Beliebigkeit in der Schule

Dr. Uwe Hellstern MdL: Klimaschutzgesetz verfassungskonform?

Udo Stein MdL: Kretschmann kann seine Insekten selber essen!

Anton Baron MdL: Kretschmanns Instrumentenkasten muss weg!

Miguel Klauß MdL: Sozialwohnungen sind Teil des Migrationsproblems

Ruben Rupp MdL: Großrazzia ist nur Spitze des Eisbergs

Daniel Lindenschmid MdL: Silvester-Täter sind hauptsächlich Migranten

Miguel Klauß MdL: 49€-Ticket ist teures Zuschussgeschäft

Dr. Rainer Balzer MdL: Mittel für Ganztagsbetreuung sind nutzlos

Anton Baron MdL: Kretschmann vollkommen uneinsichtig

Emil Sänze MdL: Übergriffigkeit der EU greift jetzt unsere Gesundheit an

Udo Stein MdL: Rukwieds Forderungen gehen nicht weit genug

Emil Sänze MdL: Pistorius darf keine Panzer liefern

Dr. Rainer Balzer MdL: Keine Bildungsgerechtigkeit auf Kosten der Starken

Anton Baron MdL: Kretschmanns Entschuldigung ist ein Witz!

Hans-Peter Hörner MdL zur schulpsychologischen Versorgung

Dr. Rainer Balzer MdL: Lehrkräftemangel bleibt wichtigstes Thema

Daniel Lindenschmid MdL: Landtagswahlgesetz geht in die richtige Richtung

Daniel Lindenschmid MdL: Spitzentreffen ist Enttäuschung

Dr. Rainer Balzer MdL: FSJ und pädagogische Assistenten sind keine Lösung!

Anton Baron und Dr. Uwe Hellstern zum Verkauf von Transnet BW

Miguel Klauß MdL: Jugendticket ist unausgewogen

Dr. Rainer Balzer MdL: Keine Quote für niemand – auch nicht für „Dirigent*Innen“