AfD-Fraktion · Landtag von BWBaden-Württemberg
Die Inhalte dieser Internetseiten geben weder die Meinung der Fraktion noch der Partei wieder, sondern nur die persönliche Meinung des Landtagsabgeordneten.

htmlentities($this->newsarticle->headline)

Hans-Peter Hörner MdL: Schulleiter sind Leidtragende des Politikversagens


„Die Bildungspolitik der Landesregierung trägt endlich Früchte – faule allerdings.“ Mit diesen Worten kommentierte der stellvertretende bildungspolitische AfD-Fraktionssprecher Hans-Peter Hörner MdL die Ergebnisse der VBE-beauftragten forsa-Studie zur Zufriedenheit der Schulleiter. „Jetzt bröckelt es an allen Ecken und Enden. Immer mehr Bereiche werden durch das Missmanagement von Bildungsministerin Schopper (Grüne) in Mitleidenschaft gezogen. Ein neuer Tiefpunkt: das Ausmaß der Gewalt an unseren Schulen. Es ist das Mindeste, dass ein Dienstherr die körperliche Unversehrtheit seiner Angestellten gewährleistet. Aber nicht einmal das ist mehr möglich. Die durch die Abschaffung der Grundschulempfehlung ausufernde Heterogenität und unverhältnismäßige Corona-Zwangsmaßnahmen erschaffen eine Spannung, die sich nun auch schwarz auf weiß nachlesen lässt.“

Zudem ist die Arbeitsbelastung einfach zu hoch, hinzukommt noch der Lehrermangel – aber das Bildungsministerium senkt nicht etwa die Belastung, es erhöht sie noch, moniert Hörner. „Die Inklusion ist ein Projekt aus einer ‚anderen Zeit‘. Nicht erst seit der letzten Studie zur Schulleiterzufriedenheit wissen wir von der angespannten Lage, die an den Schulen herrscht. Da gilt es, Wesentliches von Unwesentlichem zu trennen: Schönwetter-Projekte wie die Inklusion müssen endlich eingestellt werden. Sie ist für die Schulen weder umsetzbar noch zielführend. Auch die Integration von Flüchtlings- und Migrantenkindern lastet fast ausschließlich auf den Schultern der Lehrer und bringt diese an ihre Belastungsgrenzen. Das kann nicht sein. Die Lehrer können nicht die Sündenböcke für die verfehlte Politik der Regierung sein – weder bei Corona, noch bei der Migrationspolitik!“

Weitere Beträge

Ruben Rupp MdL: Freiburg ist Opfer falscher Einwanderungspolitik

Anton Baron MdL: Regierung scheitert an eigener Unfähigkeit

Daniel Lindenschmid MdL: Strobl für Posten ungeeignet

Carola Wolle MdL: Familien steuerlich entlasten

Dr. Uwe Hellstern MdL: Endet „Geschwisterliebe“ zu Frankreich beim Bau von KKW?

Carola Wolle MdL: keine kulturelle Verharmlosung häuslicher Gewalt

Bernhard Eisenhut MdL: Ursachen bekämpfen statt Symptome behandeln

Dr. Rainer Balzer MdL: Können und Leistungen statt Beliebigkeit in der Schule

Dr. Uwe Hellstern MdL: Klimaschutzgesetz verfassungskonform?

Udo Stein MdL: Kretschmann kann seine Insekten selber essen!

Anton Baron MdL: Kretschmanns Instrumentenkasten muss weg!

Miguel Klauß MdL: Sozialwohnungen sind Teil des Migrationsproblems

Ruben Rupp MdL: Großrazzia ist nur Spitze des Eisbergs

Daniel Lindenschmid MdL: Silvester-Täter sind hauptsächlich Migranten

Miguel Klauß MdL: 49€-Ticket ist teures Zuschussgeschäft

Dr. Rainer Balzer MdL: Mittel für Ganztagsbetreuung sind nutzlos

Anton Baron MdL: Kretschmann vollkommen uneinsichtig

Emil Sänze MdL: Übergriffigkeit der EU greift jetzt unsere Gesundheit an

Udo Stein MdL: Rukwieds Forderungen gehen nicht weit genug

Emil Sänze MdL: Pistorius darf keine Panzer liefern

Dr. Rainer Balzer MdL: Keine Bildungsgerechtigkeit auf Kosten der Starken

Anton Baron MdL: Kretschmanns Entschuldigung ist ein Witz!

Hans-Peter Hörner MdL zur schulpsychologischen Versorgung

Dr. Rainer Balzer MdL: Lehrkräftemangel bleibt wichtigstes Thema

Daniel Lindenschmid MdL: Landtagswahlgesetz geht in die richtige Richtung

Daniel Lindenschmid MdL: Spitzentreffen ist Enttäuschung

Dr. Rainer Balzer MdL: FSJ und pädagogische Assistenten sind keine Lösung!

Anton Baron und Dr. Uwe Hellstern zum Verkauf von Transnet BW

Miguel Klauß MdL: Jugendticket ist unausgewogen

Dr. Rainer Balzer MdL: Keine Quote für niemand – auch nicht für „Dirigent*Innen“