AfD-Fraktion · Landtag von BWBaden-Württemberg
Die Inhalte dieser Internetseiten geben weder die Meinung der Fraktion noch der Partei wieder, sondern nur die persönliche Meinung des Landtagsabgeordneten.

htmlentities($this->newsarticle->headline)

Carola Wolle MdL: Landfrauen betreiben ideologische Stimmungsmache


Stuttgart. Die frauenpolitische Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL hat die Stellungnahme des Landfrauenverbandes zu „Hasskriminalität“ als absurde ideologische Stimmungsmache kritisiert. „Man kann es gar nicht oft genug betonen: ‚Hasskriminalität‘ ist kein Straftatbestand, und dafür eine Meldepflicht zu fordern die unverblümte Aufforderung zur Denunziation. Deshalb ist die Aussage ‚Straftäter haben aber kein Recht auf Anonymität‘ kompletter Unsinn: Straftäter sind solche, die wegen einer Straftat verurteilt sind, können ergo gar nicht anonym sein. Den Landfrauen geht es stattdessen darum, dass sich jeder selbst zu entscheiden anmaßen darf, ob eine Äußerung eine Straftat ist oder nicht – obwohl das einzig und allein Sache der Justiz ist.“

Wolle verweist darauf, dass sich am Ende der „Stellungnahme“ die eigentliche Intention des eingetragenen Vereins versteckt: der dauerhafte Fördermittelzufluss. „Wer als Verband den ‚Ausbau der Prävention und die verlässliche Finanzierung von demokratiefördernden Maßnahmen‘ fördert, ja Demokratie als ‚Lebensform‘ ansieht, offenbart deutlich, dass er sich auf der moralisch guten Seite der Demokratieförderer wähnt, ‚zum Gelingen des Gemeinwesens beiträgt‘ und ‚Gemeinschaft initiiert und pflegt‘. Der ganze Text erscheint wie eine einzige totalitäre Anmaßung und beweist auf erschreckende Weise die gesinnungsethische Sackgasse, in der unsere Demokratie inzwischen steckt. ‚Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Taten‘, schreibt der Verband am Ende. Das sollte er vor allem selbst beherzigen!“

Weitere Beträge

Dr. Christina Baum MdL: Geht doch, Herr Lucha!

Dr. Rainer Podeswa MdL/Emil Sänze MdL: Fall Stöckle ist Ohrfeige für Ministerin Bauer

Daniel Rottmann MdL: Genderdiskussion um Gottesbegriff ist absurd

Doris Senger MdL: Theresia Bauer leugnet Verantwortung

Daniel Rottmann MdL: Bibelverhetzung als neuer Straftatbestand?

Emil Sänze MdL: Merkels Selbstherrlichkeit und Narzissmus sind haarsträubend

Dr. Bernd Grimmer MdL: Auch Stuttgart zerstört unsere Automobilindustrie – nicht nur Brüssel

Emil Sänze MdL: Keine Rüstungsaufträge an Unternehmen in arabischer Hand

Carola Wolle MdL: The Great Reset – soll der Mittelstand bewusst zerstört werden?

Emil Sänze MdL: Demonstrationen in Minsk und München werden mit zweierlei Maß berichtet

Dr. Rainer Podeswa MdL: Steuerschätzer viel zu optimistisch

Emil Sänze MdL: Aras betreibt parteipolitischen Amtsmissbrauch

Rüdiger Klos MdL: Anhörung zum Polizeigesetz ist Desaster für Staatsregierung

Hans Peter Stauch MdL: ein schlüssiges Recycling-Konzept für abgewrackte WEAs muss her

Daniel Rottmann MdL: Politische Brandstiftung in Deutschland

Dr. Rainer Balzer MdL: Deutschland braucht kein „Demokratieförderungsgesetz“

Carola Wolle MdL: Demontage des Industriestandorts Deutschland geht weiter

Dr. Christina Baum MdL: Viva Corona dank KVBW

Hans Peter Stauch MdL: Green-Jobs-Klagen sind Theaterdonner

Dr. Rainer Podeswa: Landesregierung mit Geschäftsverträgen völlig überfordert

Bernd Gögel MdL: Klett-Verlag knickt vor linkem Zeitgeist ein

Daniel Rottmann MdL: interreligiöser Corona-Feiertag wäre kirchenpolitischer Obstsalat

Carola Wolle MdL: Bevorzugung von Flüchtlingen auf dem Wohnungsmarkt offiziell bestätigt

Dr. Rainer Balzer MdL: keine Pflicht zum Gedenkstättenbesuch

Dr. Rainer Podeswa MdL: Bildungsangebote zum Linksextremismus wieder verschleppt

Dr. Rainer Balzer MdL: Peter Spuhler muss beurlaubt werden

Udo Stein MdL: Tierquälerei im Schlachthof Gärtringen – Dem untätigen Minister Hauk war das Kontrolldefizit seit 2018 bekannt

Emil Sänze MdL über Winfried Kretschmanns Unfall und Menschen, die zu Schaden kommen

Dr. Rainer Podeswa MdL: 1.200 salafistische Anhänger in Baden-Württemberg sind erschreckend

Dr. Christina Baum MdL: Forderung nach Rundem Tisch – Weg vom Corona-Wahn, zurück zur Demokratie