AfD-Fraktion · Landtag von BWBaden-Württemberg
Die Inhalte dieser Internetseiten geben weder die Meinung der Fraktion noch der Partei wieder, sondern nur die persönliche Meinung des Landtagsabgeordneten.

htmlentities($this->newsarticle->headline)

Carola Wolle MdL: Generisches Maskulinum bildet Realität vollständig ab


Stuttgart. Die frauenpolitische Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL hat die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts Karlsruhe, eine Beschwerde wegen fehlender geschlechtergerechter Sprache auf Formularen nicht zur Entscheidung annehmen, als gerechtfertigt und gut für die Entwicklung der deutschen Sprache gewürdigt. „Was eine 82 Jahre alte Frauenrechtlerin dazu bringt, ihre Sparkasse im Saarland zu verklagen, weil sie auch in Formularen sprachlich als Frau wahrgenommen und angeredet werden will, ist mit keiner Logik zu erklären. Dass sie nun gar vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zieht, erst recht nicht. Das sogenannte generische Maskulinum ist im Sprachgebrauch nun mal üblich und bedeutet keine Geringschätzung gegenüber Menschen anderen Geschlechts, zumal die Form auch in vielen Gesetzen und selbst im Grundgesetz verwendet wird. Es bildet die Realität vollständig und ausreichend ab.“

Wolle bekräftigt, dass die Suche nach einer Sprache der Gleichberechtigung nicht zur gewünschten Genderneutralität führte, sondern zu einem neuen Kulturkampf unter den Geschlechtern. „Wenn die Klägerin meint, sie würde mit dem generischen Maskulinum totgeschwiegen und so auch gesellschaftlich behandelt, und sich darüber empört, dass die Ablehnung von drei männlichen Verfassungsrichtern unterzeichnet wurde, offenbart das völlig verhärtete Fronten, die nichts mehr mit der Realität, sondern nur noch mit Ideologie zu tun haben. Das generische Maskulinum setzt aber nicht Mann und Mensch gleich und erniedrigt Frauen zu Un- oder Untermenschen, sondern es verhält sich gerade umgekehrt: Mit ‚Kontoinhaber‘ ist ohne Kontext erst mal nur der Kundenstatus gemeint. Ist hingegen von einer ‚Kontoinhaberin‘ die Rede, sind zwingend sowohl Status als auch das biologische Geschlecht genannt. Es ist höchste Zeit, das Projekt der gegenderten Ausdrucksform zu begraben – und die Sprache ihren Benutzern zurückzugeben: Nämlich uns.“

Weitere Beträge

Bernd Gögel MdL: Versammlungsfreiheit ist nicht verhandelbar

Hans Peter Stauch MdL: Hessen sollte uns warnendes Beispiel sein

Emil Sänze MdL: keine weitere Versammlungsreglementierung

Carola Wolle MdL: Gendersprachdebatte ist absurdes Sommerloch-Theater

Bernd Gögel MdL: Treten Sie zurück, Katja Becker!

Dr. Rainer Podeswa MdL: Geldverbrennung statt Digitalisierung

Emil Sänze MdL: Stadtverwaltung Sulz verbiegt Demokratie

Carola Wolle MdL: Landfrauen betreiben ideologische Stimmungsmache

Hans Peter Stauch MdL: gegen faule Ausreden bei Daimler!

Bernd Gögel MdL: Linksgrüne Wahlalter-Diskussion ist Etikettenschwindel

Emil Sänze MdL: Umzug des Europa-Kommandos ist konsequent

Bernd Gögel MdL: Landesgrundsteuergesetz schafft Benachteiligungen

Bernd Gögel MdL: Bahnmilliarden sind falsches Signal

MdL Hans Peter Stauch: Kein gutes Geld schlechtem hinterherwerfen!

Bernd Gögel MdL: keine Corona-Zwangskultur etablieren!

Hans Peter Stauch MDL: Schluss mit der Bußgeld-Abzocke

Hans Peter Stauch MdL: Verkaufsversprechen der Elektroautohersteller korrigieren

Dr. Rainer Podeswa MdL: Landtag verkommt zur Marionettenbude

Bernd Gögel MdL: Blaulicht-Gewalt hat politische Ursachen!

Dr. Heiner Merz MdL: Kommentar entlarvt öffentlich-rechtlichen Nationalhass

Udo Stein MdL: Fauler Kompromiss erschwert Leben der Bauern in Baden-Württemberg

Udo Stein MdL: Natur muss nicht vor Landwirten geschützt werden – im Gegenteil

Dr. Rainer Balzer MdL: Umgangssprache auf Schulhöfen muss Deutsch sein

Dr. Christina Baum MdL: Regierung ignoriert Hilfeschrei der Helden des Alltags!

Dr. Heiner Merz MdL: WDR-Intendant offenbart Wahrnehmungsstörungen

Dr. Christina Baum MdL: AfD fordert Verschleierungsverbot im öffentlichen Raum

Emil Sänze MdL: EU-Gipfel - Reichere bekommen Geld von den Ärmeren

Bernd Gögel MdL: AfD- Fraktion erstattet Anzeige wegen Volksverhetzung

Daniel Rottmann MdL: Kretschmanns Alkoholverbot – ein Vorstoß aus seiner Mottenkiste

Bernd Gögel MdL: Rechtsstaat verhindert ideologische Kulturrevolution mit der Brechstange