AfD-Fraktion · Landtag von BWBaden-Württemberg
Die Inhalte dieser Internetseiten geben weder die Meinung der Fraktion noch der Partei wieder, sondern nur die persönliche Meinung des Landtagsabgeordneten.

htmlentities($this->newsarticle->headline)

Dr. Heiner Merz MdL: Filmförderung gleicht zunehmend Zensur


Stuttgart. Der medienpolitische Fraktionssprecher Dr. Heiner Merz MdL hat den bundesweit ersten Diversitätsfragebogen der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) als ideologiegetriebene Kulturbeeinflussung kritisiert. „Wenn Filmemacher gefördert werden wollen, müssen sie von nun an ‚Stellung zu den Themen, Rollen und Besetzungen ihres Films‘ beziehen, ja nachweisen, warum ein Film nicht divers ist. Das verkehrt nicht nur die realen Mehrheits- und damit Lebensverhältnisse in diesem Land, denen eine filmästhetische Parallelwelt entgegengestellt wird, sondern gleicht einer ökonomischen Zensur, die ideologisch Erwünschtes belohnt. Damit sind wir 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution in einer DDR 2.0 angekommen. Daran ändert auch die hanebüchene Begründung nichts, ‚unbewussten Vorurteilen, Klischees und stereotypen Rollenbildern‘ a la die Ehefrau am Herd, der stets verdächtige Schwarze oder Rumäne oder der Schwule als tuntige Witzfigur ‚einen Riegel vorzuschieben‘.“

Die Aussage, wonach die Erfahrung der vergangenen Jahre zeige, dass ein Film meist desto besser sei, je diverser er ist, wertet Merz als weiteres Indiz für eine ideologisierte Wunschwelt. „Aber anders kann wohl nicht mehr argumentieren, wer bereits ‚für umweltbewusstere Dreharbeiten’ einen ‚grünen Drehpass‘ eingeführt hat. Doch selbst der queere sächsische Filmemacher Lion H. Lau schrieb jüngst ‚Diversität ist nichts, was sich künstlich herstellen lässt‘. Es gibt die Drehbuchsoftware ‚Drama Queen‘, mit der fünf Geschlechtsoptionen festgelegt werden können: Männlich, weiblich, divers, geschlechtslos und unbestimmt. Mit einer anderen Software ‚Highlander 2‘ lässt sich das Geschlechterverhältnis statistisch auswerten, wobei sowohl die Anzahl der Rollen wie auch der Sprechanteil nach drei Gendern analysiert wird. Jetzt wird diesem kulturellen Unsinn in Deutschland eine bürokratische Krone aufgesetzt, die aufgrund ihrer ökonomischen Steuerungsfähigkeit enormes soziales Spaltpotential entfalten wird, denn welcher Filmemacher sollte sich der Förderzensur widersetzen wollen? Ich warne die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg MFG eindringlich davor, diesen norddeutschen Irrweg mitzugehen.“

Weitere Beträge

Bernd Gögel MdL: Versammlungsfreiheit ist nicht verhandelbar

Hans Peter Stauch MdL: Hessen sollte uns warnendes Beispiel sein

Emil Sänze MdL: keine weitere Versammlungsreglementierung

Carola Wolle MdL: Gendersprachdebatte ist absurdes Sommerloch-Theater

Bernd Gögel MdL: Treten Sie zurück, Katja Becker!

Dr. Rainer Podeswa MdL: Geldverbrennung statt Digitalisierung

Emil Sänze MdL: Stadtverwaltung Sulz verbiegt Demokratie

Carola Wolle MdL: Landfrauen betreiben ideologische Stimmungsmache

Hans Peter Stauch MdL: gegen faule Ausreden bei Daimler!

Bernd Gögel MdL: Linksgrüne Wahlalter-Diskussion ist Etikettenschwindel

Emil Sänze MdL: Umzug des Europa-Kommandos ist konsequent

Bernd Gögel MdL: Landesgrundsteuergesetz schafft Benachteiligungen

Bernd Gögel MdL: Bahnmilliarden sind falsches Signal

MdL Hans Peter Stauch: Kein gutes Geld schlechtem hinterherwerfen!

Bernd Gögel MdL: keine Corona-Zwangskultur etablieren!

Hans Peter Stauch MDL: Schluss mit der Bußgeld-Abzocke

Hans Peter Stauch MdL: Verkaufsversprechen der Elektroautohersteller korrigieren

Dr. Rainer Podeswa MdL: Landtag verkommt zur Marionettenbude

Bernd Gögel MdL: Blaulicht-Gewalt hat politische Ursachen!

Dr. Heiner Merz MdL: Kommentar entlarvt öffentlich-rechtlichen Nationalhass

Udo Stein MdL: Fauler Kompromiss erschwert Leben der Bauern in Baden-Württemberg

Udo Stein MdL: Natur muss nicht vor Landwirten geschützt werden – im Gegenteil

Dr. Rainer Balzer MdL: Umgangssprache auf Schulhöfen muss Deutsch sein

Dr. Christina Baum MdL: Regierung ignoriert Hilfeschrei der Helden des Alltags!

Dr. Heiner Merz MdL: WDR-Intendant offenbart Wahrnehmungsstörungen

Dr. Christina Baum MdL: AfD fordert Verschleierungsverbot im öffentlichen Raum

Emil Sänze MdL: EU-Gipfel - Reichere bekommen Geld von den Ärmeren

Bernd Gögel MdL: AfD- Fraktion erstattet Anzeige wegen Volksverhetzung

Daniel Rottmann MdL: Kretschmanns Alkoholverbot – ein Vorstoß aus seiner Mottenkiste

Bernd Gögel MdL: Rechtsstaat verhindert ideologische Kulturrevolution mit der Brechstange