AfD-Fraktion · Landtag von BWBaden-Württemberg
Die Inhalte dieser Internetseiten geben weder die Meinung der Fraktion noch der Partei wieder, sondern nur die persönliche Meinung des Landtagsabgeordneten.

htmlentities($this->newsarticle->headline)

Hans-Peter Stauch MdL: Antifa-Exzesse nicht länger herunterspielen


Stuttgart. Der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Fraktion Hans-Peter Stauch MdL hat die Medien aufgefordert, die gewalttätigen Exzesse der Antifa nicht mehr länger herunterzuspielen oder gar zu rechtfertigen. „Es muss endlich mit dem unsinnigen Narrativ aufgeräumt werden, dass der größte Feind unserer Demokratie von rechts käme. Viele der linksgestrickten Redakteure in Deutschland übersehen dabei ganz bewusst die exzessive Gewaltbereitschaft der Antifa und ihrer Verbündeten. Die jüngsten Vorfälle in Stuttgart, wie etwa der offenkundige Mordversuch an dem Alternativ-Gewerkschafter Andreas Ziegler am 16. Mai, aber auch andere Gewalttaten von links sind weder tolerierbar, noch dürfen sie in den Medien heruntergespielt werden.“

Dabei, so der Landtagsabgeordnete, mache sich jeder schuldig, der diese Vorfälle in den Medien verschweigt oder anderweitig manipuliert und schönredet: „Ja, es gibt Mittäter, die sitzen an den Schreibtischen vieler Medien. Eine bürgerliche Partei wie die AfD wird diffamiert und Antifa-Terroristen sehen das dann als moralische Rechtfertigung, um zuzuschlagen. Das gilt auch für Angriffe auf unsren Staat: Bis zu 200 Personen haben vor fünf Tagen versucht, in den Haupteingang des Polizeireviers in der Stuttgarter Innenstadt einzudringen. Dabei wurde nicht nur der Eingang blockiert, die Beamten im Revier wurden als Rassisten und Bastarde beleidigt. Die rechtsstaatliche Ordnung wankt unter den Angriffen der Linken und insbesondere linke Medienschaffende reiben sich hierzulande die Hände.“ Stauch fordert eine strikte Rückkehr zum rechtstaatlichen Bewusstsein bei tendenziös berichtenden Journalisten. Die rechtsstaatliche Ordnung muss geschützt und darf weder linkem noch rechtem Extremismus preisgegeben werden. 

Weitere Beträge

Bernd Gögel MdL: Versammlungsfreiheit ist nicht verhandelbar

Hans Peter Stauch MdL: Hessen sollte uns warnendes Beispiel sein

Emil Sänze MdL: keine weitere Versammlungsreglementierung

Carola Wolle MdL: Gendersprachdebatte ist absurdes Sommerloch-Theater

Bernd Gögel MdL: Treten Sie zurück, Katja Becker!

Dr. Rainer Podeswa MdL: Geldverbrennung statt Digitalisierung

Emil Sänze MdL: Stadtverwaltung Sulz verbiegt Demokratie

Carola Wolle MdL: Landfrauen betreiben ideologische Stimmungsmache

Hans Peter Stauch MdL: gegen faule Ausreden bei Daimler!

Bernd Gögel MdL: Linksgrüne Wahlalter-Diskussion ist Etikettenschwindel

Emil Sänze MdL: Umzug des Europa-Kommandos ist konsequent

Bernd Gögel MdL: Landesgrundsteuergesetz schafft Benachteiligungen

Bernd Gögel MdL: Bahnmilliarden sind falsches Signal

MdL Hans Peter Stauch: Kein gutes Geld schlechtem hinterherwerfen!

Bernd Gögel MdL: keine Corona-Zwangskultur etablieren!

Hans Peter Stauch MDL: Schluss mit der Bußgeld-Abzocke

Hans Peter Stauch MdL: Verkaufsversprechen der Elektroautohersteller korrigieren

Dr. Rainer Podeswa MdL: Landtag verkommt zur Marionettenbude

Bernd Gögel MdL: Blaulicht-Gewalt hat politische Ursachen!

Dr. Heiner Merz MdL: Kommentar entlarvt öffentlich-rechtlichen Nationalhass

Udo Stein MdL: Fauler Kompromiss erschwert Leben der Bauern in Baden-Württemberg

Udo Stein MdL: Natur muss nicht vor Landwirten geschützt werden – im Gegenteil

Dr. Rainer Balzer MdL: Umgangssprache auf Schulhöfen muss Deutsch sein

Dr. Christina Baum MdL: Regierung ignoriert Hilfeschrei der Helden des Alltags!

Dr. Heiner Merz MdL: WDR-Intendant offenbart Wahrnehmungsstörungen

Dr. Christina Baum MdL: AfD fordert Verschleierungsverbot im öffentlichen Raum

Emil Sänze MdL: EU-Gipfel - Reichere bekommen Geld von den Ärmeren

Bernd Gögel MdL: AfD- Fraktion erstattet Anzeige wegen Volksverhetzung

Daniel Rottmann MdL: Kretschmanns Alkoholverbot – ein Vorstoß aus seiner Mottenkiste

Bernd Gögel MdL: Rechtsstaat verhindert ideologische Kulturrevolution mit der Brechstange