AfD-Fraktion · Landtag von BWBaden-Württemberg
Die Inhalte dieser Internetseiten geben weder die Meinung der Fraktion noch der Partei wieder, sondern nur die persönliche Meinung des Landtagsabgeordneten.

htmlentities($this->newsarticle->headline)

Carola Wolle MdL: IWF entzaubert Märchen vom reichen Deutschland


Stuttgart. „Wir leben in einer Wohlstandsillusion“ – mit diesen Worten hat die wirtschaftspolitische Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL die jüngste IWF-Studie kommentiert, nach der Deutschland ist einer der ärmsten Staaten der Welt ist. „Medien und Regierungsparteien schwärmen vom reichen Land - auch wenn die Realität eine diametral andere ist. Geringe staatliche Vermögen, keine Rohstoffe, nur noch wenige staatliche Unternehmen, eine zunehmend veraltete, vernachlässigte Infrastruktur und eine exorbitant hohe Verschuldung sind Fakten. Zur ganzen Wahrheit gehört: Zur expliziten (öffentlichen) Staatsverschuldung in Höhe von ca. 2,05 Billionen EUR (zzgl. Neuverschuldung 2020) muss auch die implizite Staatsverschuldung in Höhe von ca. 5,4 Billionen (Sozialversicherungen, Pensionsverpflichtungen, TARGET-2, Rettungsschirme und Bürgschaften) klar benannt werden. Nach der Stiftung Marktwirtschaft stiegen die gesamten Staatsschulden von 2018 in Höhe von ca. 4,8 Billionen EUR in 2019 auf ca. 7,6 Billionen EUR, was 225,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) entspricht. Das sind astronomische Zahlen, die der Steuerzahler gar nicht mehr überschauen kann.“

Der IWF hatte 31 Länder untersucht, die immerhin für 61 Prozent des Weltinlandsprodukts stehen. Wenig überraschend liegt Norwegen an der Spitze, dank des seit Jahren existierenden und gut gemanagten Staatsfonds (Investition der Erträge aus Öl- und Gaseinnahmen). Auf Platz zwei folgt Russland (geringe Verschuldung und enorme Rohstoffvorräte) und am anderen Ende des Spektrums rangieren Staaten wie Portugal, England, Frankreich und eben Deutschland. „Das ist nicht das, was in den derzeitigen Medien- und Politik-Frame vom ‚reichen Land‘ passt“, betont Wolle: „Ohne sofortigen, drastischen Politikwechsel, der Investition und Zukunftssicherung vor Konsum und Ideologie stellt, wird die ruinöse Politik das Märchen vom reichen Land endgültig auslöschen. Für die deutschen Bürger bleibt nur eine desaströse Wirtschaftspolitik übrig, die ungebremst in eine fatale Wirtschaftsdepression führen wird.“

Wolle verweist darauf, dass Deutschland im „Doing-Business-Report“ der Weltbank inzwischen auf Platz 20 durchgereicht wurde. „Auch im Wettbewerbsranking der Schweizer Wirtschaftshochschule IMD kommt Deutschland nur auf Platz 17 - hinter Österreich. Nach den offiziellen Daten der Europäischen Zentralbank EZB liegen die Vermögen der deutschen Privathaushalte deutlich unter dem Niveau der Nachbarländer, wie z.B. Italien, Spanien, Frankreich. Die Ursachen für die geringen Vermögen der privaten Haushalte sind vielfältig, aber die hohe Abgabenbelastung für die Mittelschicht und die schrumpfenden Reallöhne versus Sparkraft sind bedeutende Faktoren. Rechne ich die rapide Alterung der deutschen Erwerbsbevölkerung hinzu, die oftmals unzureichende Altersabsicherung / Vermögensbildung und die schrumpfenden Realeinkommen, wird klar, dass eine adäquate Altersvorsorge für große Teile der Erwerbstätigen schlicht unmöglich gemacht wird.“ 

Weitere Beträge

Bernd Gögel MdL: Versammlungsfreiheit ist nicht verhandelbar

Hans Peter Stauch MdL: Hessen sollte uns warnendes Beispiel sein

Emil Sänze MdL: keine weitere Versammlungsreglementierung

Carola Wolle MdL: Gendersprachdebatte ist absurdes Sommerloch-Theater

Bernd Gögel MdL: Treten Sie zurück, Katja Becker!

Dr. Rainer Podeswa MdL: Geldverbrennung statt Digitalisierung

Emil Sänze MdL: Stadtverwaltung Sulz verbiegt Demokratie

Carola Wolle MdL: Landfrauen betreiben ideologische Stimmungsmache

Hans Peter Stauch MdL: gegen faule Ausreden bei Daimler!

Bernd Gögel MdL: Linksgrüne Wahlalter-Diskussion ist Etikettenschwindel

Emil Sänze MdL: Umzug des Europa-Kommandos ist konsequent

Bernd Gögel MdL: Landesgrundsteuergesetz schafft Benachteiligungen

Bernd Gögel MdL: Bahnmilliarden sind falsches Signal

MdL Hans Peter Stauch: Kein gutes Geld schlechtem hinterherwerfen!

Bernd Gögel MdL: keine Corona-Zwangskultur etablieren!

Hans Peter Stauch MDL: Schluss mit der Bußgeld-Abzocke

Hans Peter Stauch MdL: Verkaufsversprechen der Elektroautohersteller korrigieren

Dr. Rainer Podeswa MdL: Landtag verkommt zur Marionettenbude

Bernd Gögel MdL: Blaulicht-Gewalt hat politische Ursachen!

Dr. Heiner Merz MdL: Kommentar entlarvt öffentlich-rechtlichen Nationalhass

Udo Stein MdL: Fauler Kompromiss erschwert Leben der Bauern in Baden-Württemberg

Udo Stein MdL: Natur muss nicht vor Landwirten geschützt werden – im Gegenteil

Dr. Rainer Balzer MdL: Umgangssprache auf Schulhöfen muss Deutsch sein

Dr. Christina Baum MdL: Regierung ignoriert Hilfeschrei der Helden des Alltags!

Dr. Heiner Merz MdL: WDR-Intendant offenbart Wahrnehmungsstörungen

Dr. Christina Baum MdL: AfD fordert Verschleierungsverbot im öffentlichen Raum

Emil Sänze MdL: EU-Gipfel - Reichere bekommen Geld von den Ärmeren

Bernd Gögel MdL: AfD- Fraktion erstattet Anzeige wegen Volksverhetzung

Daniel Rottmann MdL: Kretschmanns Alkoholverbot – ein Vorstoß aus seiner Mottenkiste

Bernd Gögel MdL: Rechtsstaat verhindert ideologische Kulturrevolution mit der Brechstange