AfD-Fraktion · Landtag von BWBaden-Württemberg
Die Inhalte dieser Internetseiten geben weder die Meinung der Fraktion noch der Partei wieder, sondern nur die persönliche Meinung des Landtagsabgeordneten.

htmlentities($this->newsarticle->headline)

Stuttgarter Chaostage rund um gescheiterte Bildungsplattform „ella“


Klaus Dürr MdL und Dr. Rainer Balzer MdL: Stuttgarter Chaostage rund um gescheiterte Bildungsplattform „ella“

Stuttgart. Nach dem Bekanntwerden von Forderungen in Höhe von 20 Millionen Euro durch die Entwickler der gescheiterten Bildungsplattform „ella“ an das Land Baden-Württemberg verweisen die AfD-Landtagsabgeordneten Klaus Dürr und Dr. Rainer Balzer mit Nachdruck auf die bereits zu einem frühen Zeitpunkt des Projekts angebrachte Kritik der AfD-Fraktion am Gesetz über die Zusammenarbeit bei der automatisierten Datenverarbeitung (ADVZG) und der in diesem Zusammenhang vollzogenen Gründung der Landesanstalt ITEOS. „Natürlich wussten es alle besser, jetzt haben wir den Salat“, weiß Dürr zu berichten. „Mit ‚ella‘ wurde dem Steuerzahler ein welkes Gemüse serviert, das nun auf dem Komposthaufen der gescheiterten Leuchtturmprojekte von Minister Strobl vor sich hin dampft. Aber damit nicht genug, denn es wird im Nachgang noch ein äußerst saures Dressing dazu gereicht.“

Keine vertragliche Grundlage, sondern nur Letter of Intent

„Den Gipfel der Unverfrorenheit gegenüber dem Steuerzahler bilden nun, nachdem das Projekt mit den bisherigen Partnern eingestampft wurde, die Forderungen der Entwickler über satte 20 Millionen Euro für offensichtlich nicht getane Arbeit, obwohl sie dafür bereits 6,5 Millionen von der BitBW erhalten haben“, unterstreicht der bildungspolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, Dr. Rainer Balzer, „und das, nachdem die Landesregierung ihrerseits die bereits gezahlte Summe am 24. Oktober zurückgefordert hat. Bisher natürlich ohne Erfolg.“ Erst als das Projekt zu scheitern drohte, war an die Öffentlichkeit gedrungen, dass es für die Bildungsplattform „ella“ überhaupt keine vertragliche Grundlage gibt, sondern nur einen sogenannten „Letter of Intent“. Darin waren 28,7 Millionen Euro für die Entwicklung und den Betrieb von „ella“ vorgesehen. 8,7 Millionen Euro davon sind bereits geflossen, davon 6,5 Millionen an ITEOS.

AfD fordert Untersuchungsausschuss

Für den digitalisierungspolitischen Sprecher der AfD-Fraktion, Klaus Dürr, hat das mehr als ein „Gschmäckle“. „Die Aufklärung der undurchsichtigen Geschäftsgebaren schreit für mich regelrecht nach einem Untersuchungsausschuss!“, so Dürr. „Es kann nicht sein, dass für den Steuerzahler der Verdacht aufkommt, die Landesregierung würde mit den ihr anvertrauten Steuergeldern womöglich nicht ordentlich haushalten. Nachdem das Land selbst an ITEOS beteiligt ist, sollte es doch möglich sein, alle Diskrepanzen schnell aufzuklären.“

Weitere Beträge

Dr. Christina Baum MdL: Hausdurchsuchungen können nur der Anfang im Kampf gegen den Linksterrorismus sein

Emil Sänze MdL: „Die Krise des KSK reflektiert das Versagen der politischen Führung“

Bernd Gögel MdL: Winfried Hermann muss rechtlosen Diesel-Zustand umgehend beenden!

Carola Wolle MdL: Generisches Maskulinum bildet Realität vollständig ab

Dr. Rainer Podeswa MdL: Abschiebemühen des Heilbronner Innenministers völlig unzureichend

Dr. Heiner Merz MdL: Filmförderung gleicht zunehmend Zensur

Dr. Rainer Podeswa MdL: Eine Zensur findet nicht statt. Auch nicht bei Xavier Naidoo!

Dr. Christina Baum MdL: Deutschland wird zum „failed state“

AfD-Fraktion lehnt für heimische Landwirtschaft existenzbedrohenden Gesetzesentwurf zum Naturschutzgesetz ab

Emil Sänze MdL: Grüne etikettieren mit „Rassismus“ ihre Lebenslügen!

Daniel Rottmann MdL: Der Whistleblower der Polizei verdient Schutz, keine Bestrafung

Udo Stein MdL: Minister Hauk fällt Jägerschaft und den Teilnehmern der „Runden Tische“ in den Rücken

Dr. Heiner Merz MdL: keine gebührenfinanzierte Altersdiskriminierung

Bernd Gögel MdL: SPD veranstaltet billiges Wahlkampfmanöver

Dr. Rainer Balzer MdL: Altparteien nehmen verlorene Schülergeneration in Kauf

Emil Sänze MdL: Italienisches Votum offenbart Scheitern der Berliner Altparteien

Bernd Gögel MdL: linksextreme Realität holt feigen Innenminister ein

Bernd Gögel MdL: Fraktion trauert um ihr Mitglied Klaus Dürr

Thomas Palka MdL: Sozialminister ignoriert soziale Situation in Alten- und Pflegeheimen

Bernd Gögel MdL: Thomas Strobl muss Soko LinX einrichten

Bernd Gögel MdL: Stuttgarter FDP-Fraktion konterkariert Wille der FDP-Bundestagsfraktion

Carola Wolle MdL: Frühsexualisierung an deutschen Schulen basiert auf Pädophilen-Drahtzieher!

Hans-Peter Stauch MdL: Antifa-Exzesse nicht länger herunterspielen

Dr. Heiner Merz MdL: Beitragserhöhung völlig falsches Signal

Doris Senger MdL: Digitalisierung der Hochschulen weiterhin ausgebremst

Hans Peter Stauch MdL: Bremse statt Vollgas!

Thomas Palka MdL: Dammbruch linksextremer Gewalt durch Verfassungsschutzbericht bestätigt

Dr. Christina Baum MdL: verweigerte Gedenkminute ist Schande für Stuttgarter Parlament

Carola Wolle MdL: IWF entzaubert Märchen vom reichen Deutschland

Bernd Gögel MdL: Fragezeichen statt Ausrufezeichen