Carola Wolle MdL: Regierung reitet mit 2 G totes Pferd

Pressemitteilung - Stuttgart, den 17.11.2021

Die sozialpolitische AfD-Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL hat den Impf-Appell von Intensiv-Medizinern aus dem Südwesten als unerträgliche Panikmache kritisiert. „Die Ärzte befürchten, dass bald mehr als 60 Prozent aller verfügbaren Intensivbetten durch Covid-Patienten belegt würden, darunter 90 Prozent Ungeimpfte. Da Pflegekräfte vermehrt in der Versorgung dieser Covid-Patienten gebunden seien, könnten Menschen mit Herzinfarkt oder Krebskranke nicht mehr so gut und zeitnah versorgt werden. Das ist die stupide Wiederholung des Regierungsnarrativs, das aber dadurch nicht wahrer wird. Denn laut Verdi waren schon vor Corona 300.000 Pflegekräfte auch im Intensivpflegebereich wegen schlechter Arbeitsbedingungen und unangemessener Bezahlung aus ihrem Beruf geflohen. Gut die Hälfte kann sich allerdings vorstellen, unter verbesserten Rahmenbedingungen zurückzukehren. Erschwerend kommt der Abbau der Intensivbetten hinzu. Dass die gleichen Politiker und Ärzte, die hier untätig geblieben waren, jetzt den Ungeimpften die Verantwortung für überlastete Intensivstationen zuschieben, ja sie als Gesunde kriminalisieren, ist an Heuchelei und Bösartigkeit nicht zu überbieten – sind sie doch letztendlich für die Situation verantwortlich! Wenn man die Folgen politischen Versagens in der Corona-Krise auf die überträgt, die von ihrem Recht Gebrauch machen, sich nicht impfen zu lassen, ist das schlicht Projektion.“

Das Grundproblem bleibt, dass die derzeit verfügbaren Impfstoffe nicht wie zunächst versprochen davor schützen, sich zu infizieren und das Virus weiterzugeben, befindet die Fraktionsvize. „Laut einer neuen schwedischen Studie mit den Daten von 1,6 Millionen Menschen besteht bei AstraZeneca schon nach 121 Tagen und bei BioNTech nach 211 Tagen keinerlei Schutz mehr gegen eine Infektion und die Weitergabe des Virus. Was soll dann eine Impflicht bringen, wie sie heute vom Badischen Tagblatt gefordert wird? Sollen alle Bürger dann auch gleich noch verpflichtet werden, sich alle paar Monate zu boostern? Wer aus seiner Biographie weiß, dass Pflichtimpfstoffe zwischen 10 Jahren (Tetanus) bis lebenslang (Pocken) wirken, muss sich durch diese Diskussionen komplett veralbert fühlen: Das Verfallsdatum der Impfung – von 12 über neun zu sechs Monaten – wird fast täglich herunterkorrigiert. Dazu kam heute die Meldung, dass das Risiko einer Herzmuskelentzündung nach einer mRNA-Impfung vor allem bei männlichen Jugendlichen und jungen Männern höher als bisher angenommen scheint. Trotz dieser deutlichen Wirkverschlechterung maßt sich Ulrich Reitz im Focus an, ein ‚Impfparadoxon‘ herbeizuphantasieren. Er behauptet: ‚Je besser die Impfstoffe werden, desto größer wird die Skepsis ihnen gegenüber‘. Da kann seine totalitäre Forderung nicht verwundern, den ‚Missbrauch der Freiheit zu unterbinden‘. Die Geschwindigkeit, in der Freiheit inzwischen als zu rechtfertigendes Gut erscheint, ist ebenso wie der Ton der Debatte erschreckend. Wer wirkliche Freiheit will, darf nicht das tote Pferd 2 G reiten, sondern muss auf 1 G setzen: Getestet; und zwar für alle!“


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 06.05.2022

Bernhard Eisenhut MdL: Corona-Impfnarrative erneut als unhaltbar enttarnt

„Die Expertenanhörung zur Corona-Impfpolitik ergab heute erneut, dass die Corona-Impfnarrative unhaltbar sind.“ Mit diesen Worten kommentierte der gesundheitspolitische AfD-Fraktionssprecher Bernard Eisenhut MdL die Online-Anhörung von Vertretern der Kommunen, der Kassenärzte sowie der Ständigen Impfkommission mit Sozialminister Lucha ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 01.04.2022

Bernd Gögel MdL: Die Normalität lässt sich nicht mehr wegbeschließen

„Die Corona-Expertenanhörung heute hat gezeigt, dass unsere seit zwei Jahren geforderte Strategie vollkommen bestätigt wurde“. Mit diesen Worten kommentierte Fraktionschef Bernd Gögel MdL die heutige Veranstaltung, deren Credo mit „Nein zur Impfpflicht“ am treffendsten zu bilanzieren ist. „Die Berichte aus den Gesundheitsämtern, aber ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.03.2022

Bernd Gögel MdL: Impfpflichtdebatte offenbart Kretschmanns Demokratieverständnis

„Dass im Bundestag Uneinigkeit zur Impfpflicht herrscht, passt König Kretschmann natürlich nicht in den Kram.“ Mit diesen Worten reagierte AfD-Fraktionschef Bernd Gögel MdL auf die Einschätzung von Ministerpräsident Kretschmann (Grüne), dass die Impfpflicht wohl nicht kommen wird. „Vor zwei Monaten klang der Ministerpräsident noch ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 14.03.2022

Carola Wolle MdL: Wegfall der Corona-Maßnahmen sinnvoll

„Der geplante Wegfall der Corona-Auflagen ist nicht nur für Unternehmen sinnvoll, sondern muss jetzt insgesamt schnell umgesetzt werden.“ Mit diesen Worten pflichtet die sozialpolitische AfD-Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL dem Heidelberger Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger bei, der die Flexibilisierungen für die Betriebe als ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 09.03.2022

Anton Baron MdL: Regierung hat in Corona-Pandemie keine Stärke gezeigt

„Unsere Gesellschaft hat in der Corona-Pandemie ihre ganze Stärke zeigen müssen, weil diese Regierung dazu nicht in der Lage war.“ Mit diesen Worten leitete der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion Anton Baron MdL seinen Debattenbeitrag zur Enquetekommission „Krisenfeste Gesellschaft“ ein. „Den Bürgern wurde viel ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 09.03.2022

Hans-Jürgen Gossner MdL: SPD-Kotau vor Impfpflicht ist Kalkül

Der bevölkerungspolitische AfD-Fraktionssprecher Hans-Jürgen Goßner MdL hat die Große Anfrage der SPD zur Corona-Lage in Pflegeheimen als unglaubwürdig kritisiert: „Wenn der SPD die Lage in den Pflegheimen wirklich wichtig wäre, hätte sie von besserer finanzieller, materieller und personeller Ausstattung der Pflegeheime reden müssen. ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 23.02.2022

Carola Wolle MdL: Kritik an Pflegebonus-Plänen ist berechtigt

Die sozialpolitische AfD-Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL hat die Kritik der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft BWKG an Karl Lauterbachs (SPD) Plänen zum Pflegebonus geteilt. „Die Begrenzung auf die Beschäftigten in Kliniken und Behinderteneinrichtungen, Pflegeheimen und ambulanten Pflegediensten führt zur Spaltung des ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.02.2022

Bernhard Eisenhut MdL: Reibungsloser Schulbesuch für alle Kinder

„Frau Schopper fabuliert von irgendwelchen Partyfässern - wir wollen einfach, dass unseren Kindern endlich wieder ein normaler Schulbesuch ermöglicht wird.“ Mit diesen Worten reagiert der gesundheitspolitische AfD-Fraktionssprecher Bernhard Eisenhut MdL auf die Ankündigung von Kultusministerin Theresa Schopper (Grüne), an den Schulen noch ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 16.02.2022

Bernhard Eisenhut MdL: Lucha will Bürgern bewusst schaden

„Wer die Impfung weiterhin für den ‚zentralen Baustein der Pandemie-Bekämpfung‘ hält, hat nicht nur jeden Bezug zur sozialen und medizinischen Realität verloren, sondern will den Bürgern bewusst schaden.“ Mit diesen Worten reagiert der gesundheitspolitische Fraktionssprecher Bernhard Eisenhut MdL auf entsprechende Äußerungen von ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 11.02.2022

Carola Wolle MdL: Impfpflicht – Karlsruhe wieder einmal Erfüllungsgehilfe der Regierung

Die sozialpolitische AfD-Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL hat das Karlsruher Urteil zur Teil-Impfpflicht als erwartbare Regierungsdienstleistung bewertet. „Die Kassenärzte verweigern, Patienten gegen ihren Willen zu impfen, die Gesundheitsämter fühlen sich mit der Umsetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht überfordert. Die ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 07.02.2022

Carola Wolle MdL: Enquetekommission ist lupenreine AfD-Politik

Die sozialpolitische AfD-Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL hat Grünschwarz für die Umsetzung von AfD-Politik gelobt. „Eine Enquetekommission ‚Krisenfeste Gesellschaft‘ zu Lehren aus der Corona-Pandemie soll jetzt einberufen werden. Guten Morgen, Herr Lucha! Wir forderten bereits am 21. August 2020 einen öffentlichen Runden Tisch, an ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 03.02.2022

Carola Wolle MdL: Obduktionen versachlichen Corona-Debatte

„Eine klare Antwort auf die Frage, ob die 13.600 Toten in Baden-Württemberg AN oder MIT Corona gestorben sind, wäre seit Beginn der Pandemie von elementarer Bedeutung“ Mit diesen Worten begründete die sozialpolitische Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL den Fraktionsantrag zur Obduktion von Coronatoten. „Nur so können medizinische und ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen