Stellungnahme zu Merkels Neun-Punkte-Chaos-Plan und dem Terrorpaket der Landesregierung

Pressemitteilung - Stuttgart, den 29.11.2021

Innenminister Strobl: „ Es geht dabei um schwere Krisenszenarien, die für viele Menschen in Deutschland bislang noch unvorstellbar sind.“

Stuttgart,  29.07.2016 Als Reaktion auf die Anschläge in Deutschland hat die Kanzlerin gestern einen Neun-Punkte-Plan für mehr Sicherheit präsentiert.  Fatal daran ist, dass dieser entscheidende Punkte außer acht lässt. Vieles bleibt schwammig, ob eine „bessere Frühwarnung“ oder mehr „ Terrorismusforschung“  – das unterbindet keinen Anschlag. Die Bundesregierung will zwar mehr Geld in die Polizei investieren. Was prinzipiell gut klingt, ist letztlich ein Armutszeugnis. Jahrelang hat die Politik von CDU, Grünen und SPD, auch im Südwesten die Polizei kaputtgespart.

Ein Polizist in Baden-Württemberg muss 330 Bürger schützen

Oliver Malchow, Chef der Gewerkschaft der Polizei rechnet zum einen vor, dass „die Polizisten in Bund und Ländern inzwischen 20 Millionen Überstunden aufgebaut haben.“  Die unterbesetzte Polizei bekäme gegenwärtig  nicht einmal mehr die Alltagskriminalität in den Griff, denn seit dem Jahr 2000 sind deutschlandweit 16.000 Stellen sind bei der Polizei abgebaut worden „Um den islamistischen Terrorismus bekämpfen zu können, brauchen wir gut 20 000 Polizisten zusätzlich.“ In Baden-Württemberg schützt gerade einmal ein einziger Polizist 330 Menschen, obwohl die Kriminalitätsraten bei Einbrüchen und Gewaltdelikten gestiegen sind. Bei diesen Zahlen wird einem Angst und Bange.

4,6 Millionen Euro für noch „unvorstellbare Krisenszenarien“

Unsere  grün-schwarze Regierung nimmt jetzt kurzerhand  4,6 Millionen aus dem Steuersäckel, und versucht damit, den Terror zu bekämpfen. Das Paket mit 30 neuen Stellen umfasst jedoch nur  Fachleute zur Bekämpfung der Cyberkriminalität und solche, die sich mit dem arabischen Sprach- und Kulturkreis auskennen. Weitere 100 Beamte werden in den Aufgabenbereich Islamismus-Bekämpfung verschoben und fehlen an anderer Stelle. Innenminister Strobl will gar die Bundeswehr bei Terrorlagen einsetzen. „ Es gehe dabei um schwere Krisenszenarien, die für viele Menschen in Deutschland bislang noch unvorstellbar seien.“  Das heißt, CDU und Grüne, die immer das Hohelied von Willkommenskultur, offenen Grenzen und fröhlichem Multikulti gesungen haben, rechnen mit dem Allerschlimmsten.

Moscheen überprüfen, Razzien in Asylunterkünften

Spätestens, wenn Frau Merkel wieder bekräftigt „Wir schaffen das“ und von einer „historischen Aufgabe“ spricht, weiß der denkende Bürger, dass sie nichts dazugelernt hat. Statt Durchhalteparolen fordern wir, dass die Vorrausetzungen geschaffen werden, alle Moscheen und islamischen Vereinigungen zu überprüfen, regelmäßige Razzien in Asylunterkünften durchzuführen, die Grenzen zu schließen und alle  Asylbewerber  genauestens zu überprüfen.

Hätte unsere  Selfie-Kanzlerin nicht eigenmächtig die Grenzen geöffnet und für ein stetig einsickerndes Terrorproblem gesorgt, dann wären weder Polizei geschweige denn Bundeswehr im Inneren notwendig.  Wie diese Herausforderungen bewältigt werden sollen und in welchem Zeitraum – darauf gibt Merkel keine Antwort. „Der  Staat muss seiner Aufgabe gerecht werden, das weitestmögliche Vertrauen wiederherzustellen.“ Frau Merkel , Vertrauen alleine genügt nicht. Wir wollen Sicherheit . Ein einziger mutiger Journalist geht die Kanzlerin hart an: "Was muss passieren, damit Sie einem Neustart nicht im Wege stehen?" Dem haben wir nichts hinzuzufügen.

 

 


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 26.11.2021

Carola Wolle MdL: Offener Brief aus Thüringen und Bayern ist richtig und wichtig

Die sozialpolitische AfD-Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL unterstützt den offenen Brief von 50 Medizinern aus Thüringen und Bayern, die die Aufhebung aller staatlichen Anti-Corona-Maßnahmen fordern. „Darin heißt es, ‚die notwendigen Schutz- und Abwehrmaßnahmen in die Hände des Bürgers zu legen‘. Genau das predigen wir von ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 26.11.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Schulleiterstudie zeigt Bildungskatastrophe

Der schulpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat die Ergebnisse der Schulleiterstudie des Verbands Bildung und Erziehung VBE als katastrophales Zeugnis für die Schulpolitik der letzten Jahre bewertet. „Die befragten Lehrer vergaben an Ex-Ministerin Eisenmann die Note 4,1. Und kein Schulleiter mehr – 0 % - fühlt sich noch ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 26.11.2021

Hans-Jürgen Goßner MdL: Evangelische Kirche grenzt ungeimpfte Gläubige aus

Der religionspolitische AfD-Fraktionssprecher Hans-Jürgen Goßner MdL hat der Evangelischen Kirche vorgeworfen, ungeimpfte Gläubige auszugrenzen. „Ab dem zweiten Adventssonntag sollen bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von mindestens 800 keine Gottesdienste ohne Zugangsbeschränkungen mehr stattfinden. Damit beteiligt sich nun auch die Kirche an ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 25.11.2021

Carola Wolle MdL: RKI muss Panikmache unterlassen

Die sozialpolitische AfD-Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL hat die jüngsten Corona-Todeszahlen des Robert-Koch-Instituts RKI als Panikmache zurückgewiesen. „Landauf, landab wird jetzt hyperemotional verbreitet, dass die Zahl der Corona-Toten die ‚traurige Marke‘ von 100.000 überschritten habe. Was dabei vergessen wird: Laut ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 25.11.2021

Hans-Jürgen Goßner MdL: Innen-Sondersitzung ist richtig

Der sicherheitspolitische AfD-Fraktionssprecher Hans-Jürgen Goßner MdL unterstützt die Forderung nach einer Sondersitzung des Innenausschusses. „Die Sexismus-Vorwürfe gegen Polizei-Inspekteur Andreas Renner müssen vollumfänglich und lückenlos aufgeklärt werden. Dazu ist eine Sondersitzung das geeignete Instrument. Andernfalls werden der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 25.11.2021

Dr. Uwe Hellstern MdL: Grüne Energiepolitik ist Amoklauf gegen Ökonomie und Ökologie!

Der energiepolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Uwe Hellstern MdL hat die geplante Meldepflicht für Methanemissionen von Betreiber von Öl- oder Gaskraftwerken in der EU als Offenbarungseid für die grüne Energiepolitik bewertet. „In jeder Plenarrede habe ich darauf hingewiesen, dass man mit CO2 Vermeidung allein nicht klimaneutral wird. Die ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 24.11.2021

Carola Wolle MdL: Patientenspaltung unterbinden!

Die sozialpolitische AfD-Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL hat sich entsetzt über die Forderung der Kassenärztliche Vereinigung Berlins gezeigt, dass ungeimpfte Bürger für ihre Behandlung künftig bezahlen sollen. „Wer die Forderung der KV Baden-Württemberg für nicht steigerungsfähig hielt, Ungeimpfte und Nichtgetestete schlechter zu ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 23.11.2021

Carola Wolle MdL: Kretschmann vertieft Spaltung der Gesellschaft

Wer zum militanten Vokabular einer „Befriedung durch Zwang“ greift, offenbart seine demokratiefeindliche Gesinnung. Corona mit den Pocken zu vergleichen – das ist Demagogie in schlimmster Reinkultur. Schluss mit dem unendlichen Machtmissbrauch der Regierung. Stuttgart. Die sozialpolitische AfD-Fraktionssprecherin Carola Wolle MdL hat ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 23.11.2021

Bernd Gögel MdL: Fraktion respektiert Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs

Fraktionschef Bernd Gögel hat die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs zur AfD-Klage gegen die Konstituierung des Kuratoriums der Landeszentrale für politische Bildung mit Bedauern zur Kenntnis genommen. „Als Rechtsstaatspartei respektieren wir selbstverständlich die Entscheidung, auch wenn unsere Rechtsauffassung eine andere ist: Wir ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.11.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Tschaikowski aufführen statt canceln

Der kunstpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat die baden-württembergischen Bühnen davor gewarnt, aus politischer Korrektheit Weihnachtsklassiker auf den Index zu setzen. „Während Tschaikowskis ‚Nussknacker‘ etwa in Stuttgart und Baden-Baden im Dezember noch mehrfach auf dem Spielplan steht, hat ihn das Berliner ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 21.11.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: Finanzielle Unterstützung für nichtstaatliche Orchester und Laienmusiker

Der kunstpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer MdL hat zum Tag der Hausmusik die Landesregierung aufgerufen, Laienensemble und Orchester ihrer kulturellen Bedeutung entsprechend besser finanziell zu fördern. „Wir dürfen nicht meinen, dass es Laienmusik ganz von alleine gibt. Wir müssen sie fördern und wertschätzen, wir müssen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 21.11.2021

Miguel Klauß MdL: Minister Hermann im Kampf gegen Landbevölkerung und Auto

Auf dem Rücken der Landbevölkerung und besonders auf dem Rücken der dortigen Autofahrer soll der ÖPNV mit dem Brecheisen ausgebaut werden. Als „Kampfansage gegen Landbevölkerung und Auto“ sieht Miguel Klauß, verkehrspolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, die Pläne des Verkehrsministers Hermann. „Damit am Ende neben dem ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen