Mehrwertsteuer-Irrsinn: Ländliche Gastronomie wird benachteiligt

Pressemitteilung - Stuttgart, den 28.04.2017

Pressemitteilung - Stuttgart, den 28.04.2017

Das deutsche Mehrwertsteuer-System ist für manche Kuriosität bekannt: Süßkartoffeln werden als einziges pflanzliches Erzeugnis mit 19 Prozent belastet, alle anderen Lebensmittel mit sieben Prozent; ganz verrückt wird es, wenn für Esel ebenfalls der höhere Mehrwertsteuersatz berechnet wird, Maulesel als Kreuzung aus Pferd und Esel jedoch nur mit dem ermäßigten Steuersatz. Ernst wird das Thema, wenn durch die Benachteiligung der Gastronomie dem Sterben der Dorfgasthäuser Vorschub geleistet wird und so das soziale Leben im ländlichen Raum einen wichtigen Mittelpunkt verliert. Der AfD-Abgeordnete Stefan Herre aus Balingen setzt sich für die Gastronomen ein.

Ermäßigter Mehrwertsteuersatz für Dönerbuden, Hoteliers, aber nicht für Gastwirte

„Erinnern wir uns“, sagt Herre, dass der ermäßigte Mehrwertsteuersatz seit 2010 auch für Übernachtungen gilt, der Klientel-Partei FDP sei Dank. Ebenso sind Kantinen, Caterer und alle Formen von Snacks, die im Stehen verzehrt werden wie Imbissbuden, Dönerstände, Streetfood seit dem sog. Curry-Wurst-Urteil des BFH durch den ermäßigten Steuersatz begünstigt. „Nur die Gastronomie, die dem Gast einen Platz anbietet, ihn bedient und frisch für ihn kocht, muss zusätzlich zu allen anderen Abgaben wie Lohnnebenkosten auch noch satte 19 Prozent Mehrwertsteuer auf den Gesamtpreis erheben“, erklärt Herre. „Die ländlichen Gastronomen werden auf diese Weise doppelt und dreifach belastet, weil die ganzen Abgaben, die im Endpreis enthalten sind, auf diese Weise die Mehrwertsteuer noch zusätzlich erhöhen“, empört sich der AfD-Abgeordnete.

DEHOGA und AfD fordern niedrigeren Mehrwertsteuersatz

Die Gastronomieverbände, allen voran der DEHOGA, fordern schon viele Jahre, diese Benachteiligung aufzuheben. Die AfD unterstützt als einzige Partei diese Forderung. In seiner Rede zum Ländlichen Raum schlug der Abgeordnete des Wahlkreises Zollernalb, Stefan Herre, dem Minister bereits im Februar vor, dies zu einer Bundesratsinitiative zu machen. Beim Empfang des DEHOGA auf dem Frühlingsfest Anfang dieser Woche bekräftigten die AfD-Abgeordneten Stefan Herre, Klaus Dürr und Udo Stein vom Ausschuss für Ländlichen Raum plakativ, dass die AfD an dieser Stelle nicht locker lassen wird. Die Schilder mit „Dorfgasthäuser retten – 7% MWSt“ lagen auf den Tischen, um Bundesfinanzminister Schäuble, der zu einer Rede gekommen war, auf das Problem aufmerksam zu machen. „Minister Hauk nahm zu diesem Vorschlag bisher keine Stellung. Offenbar nehmen die traditionellen Dorfgasthäuser mit ihren selbständigen Wirten in den Plänen der Landesregierung keinen wichtigen Platz ein“, meint Herre kopfschüttelnd. „Das muss sich ändern“, so Herre, „da die bürokratischen Belastungen durch das Arbeitszeitgesetz im Personalbereich weiter erhöht wurden. Die möglichen Ausnahmegenehmigungen, etwa für saisonale Schwankungen, sind so aufwendig zu beantragen, dass die meisten Wirte darauf verzichten.“


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 16.06.2021

Bernd Gögel MdL: Kellner agiert unglaubwürdig

Fraktionschef Bernd Gögel MdL hat Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner Unglaubwürdigkeit vorgeworfen. „Einerseits kritisiert Kellner die riskante Greenpeace-Protestaktion im Münchner EM-Stadion mit den Worten ‚Aktionen, die die Gesundheit anderer gefährden, gehen gar nicht.‘ Andererseits steht seine Partei wie keine andere ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 16.06.2021

Dr. Rainer Podeswa MdL: Nur Grün-Schwarz braucht einen Nachtragshaushalt

„Für einen Nachtragshaushalt besteht kein Bedarf.“ Mit diesen knappen Worten bringt der finanzpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Podeswa seine Kritik an den grünschwarzen Haushaltsverhandlungen auf den Punkt. „Die grün-schwarze Landesregierung hat mit 13,5 Milliarden Euro Schuldenermächtigung für die Haushaltsjahre 2020/21 den ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 16.06.2021

Hans-Jürgen Goßner MdL: Wissler verharmlost Linksextremismus

Der sicherheitspolitische AfD-Fraktionssprecher Hans-Jürgen Goßner MdL hat der Linken-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl, Janine Wissler, die Verharmlosung von Linksextremismus vorgeworfen. „Wenn sie in der Welt die Gleichsetzung von linker und rechter Gewalt als töricht bezeichnet und dagegen argumentiert, muss sie einen anderen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 15.06.2021

Hans-Peter Hörner MdL: zweierlei Maß beim Maskentragen

Der sportpolitische AfD-Fraktionssprecher Hans-Peter Hörner MdL hat für ein sofortiges Ende der Maskenpflicht auch bei Sportveranstaltungen plädiert. „Kaum fordern wir ein Ende der Maskenpflicht in den Schulen, springt Sozialminister Manfred Lucha einen Tag später darauf an. Mehr noch, er stellte für weitere Bereiche im öffentlichen Raum, ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 15.06.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: keine Verunglimpfung der Brüder Grimm

Der wissenschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer MdL hat genderideologische Versuche der Verunglimpfung der Brüder Grimm zurückgewiesen. „Die hessische Journalistin Ina Knobloch hat in einer absurden Gender-Polemik ernsthaft behauptet, dass Jacob Grimm ‚ein erbitterter Feind der Emanzipation der Frau‘ gewesen sei, ‚was ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 15.06.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Endlich Spätzinnen in Regensburg

Der kunstpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat die Gründung eines Mädchenchors der Regensburger Domspatzen als absurden Kotau vor dem Zeitgeist bewertet. „Nach fast 1050 Jahren bereitet der älteste Knabenchor der Welt nun auch Spätzinnen ein Nest. Er unterstreicht allerdings, dass der Knabenchor der Domchor der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 14.06.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Maskenpflicht an Schulen umgehend aufheben

Der bildungspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) zu ihrer Einsicht gratuliert, dass Masken für Schüler, die sie stundenlang im Unterricht tragen müssen, eine unverhältnismäßige Belastung seien, die beendet gehört. „Es ist ja schön, dass auch Sozialdemokraten im ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 11.06.2021

Dr. Uwe Hellstern MdL: Schlottern Hermann die Knie?

Der umweltpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Uwe Hellstern MdL hat Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) vorgeworfen, angesichts fallender Zustimmungswerte Angst vor der eigenen Klimapolitik zu bekommen. „Plötzlich warnt Hermann davor, im Kampf gegen den Klimawandel zu radikale Forderungen aufzustellen und die Menschen zu überfordern, ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.06.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: Titel-Aberkennung für Giffey überfällig

Der wissenschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer MdL hat die Aberkennung des Doktortitels von Franziska Giffey (SPD) durch die FU Berlin als überfällig bezeichnet. „Dass sie den Doktorgrad durch ‚Täuschung über die Eigenständigkeit ihrer wissenschaftlichen Leistung‘ erwarb, in dem sie Texte und Literaturnachweise ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.06.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Blasmusik ist Volkskunst - und weckt Begehrlichkeiten

Der kunstpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer hat den Versuch einer Vereinnahmung der Blasmusik durch die CDU kritisiert. „Selbstverständlich ist die Blasmusik auch und gerade als Volkskunst eine wichtige Kunstform - und im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst an der richtigen Stelle, auch wenn dieses grün und nicht ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.06.2021

Dr. Uwe Hellstern MdL: Schulzes Gewässerstrategie schädigt Infrastruktur

Der umweltpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Uwe Hellstern MdL hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) vorgeworfen, mit ihrer „Gewässerstrategie“ die bestehende Infrastruktur zu schädigen. „Bei der Vorstellung ihrer nationalen Wasserstrategie hat Schulze als Grund die stärkeren Verfügbarkeitsschwankungen durch den Klimawandel ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 09.06.2021

Anton Baron MdL: Diäten müssen jährlich ins Plenum

„Wir als AfD-Fraktion sind der Meinung, dass wir jedes Jahr über die Abgeordnetenentschädigungen reden sollten.“ Mit diesen Worten begründete der Parlamentarische Geschäftsführer Anton Baron MdL heute im Stuttgarter Plenum den Alternativantrag der AfD-Fraktion zur Steigerung der Abgeordneten-Diäten. „Wir wollen, dass unsere ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen