MdL Hans Peter Stauch: Runder Tisch zur Windkraft ohne echte Ergebnisse.

Pressemitteilung - Stuttgart, den 16.10.2020

„Man sollte doch meinen, dass nach dem vorhersehbaren Ende der gesetzlichen Vergütung für allein 2.000 Megawatt Windleistung in Nordrhein-Westfalen zwischen 2021 und 2025 und den damit in Gefahr geratenen Klimazielen mit dem Anteil von 65 Prozent am Verbrauch aus erneuerbaren Energien bis 2030 den politisch Verantwortlichen ein Plan vorliegt, wie es weiter geht mit der bis dato gescheiterten Energiewende,“ stellt das Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des baden-württembergischen Landtags Hans Peter Stauch MdL fest.

„Stattdessen sitzt der CDU-Wirtschaftsminister in Berlin nach Gesprächen mit Vertretern von Bund, Ländern und Energiewirtschaft und predigt das Erreichen der notwendigen Ausbauziele. Immerhin löblich, dass er – wohlgemerkt: wenn möglich! – marktwirtschaftlichen Lösungen statt neuer Subventionen den Vorrang beim Ausbau geben will. Doch ohne eine "Post-EEG-Förderung" für Altanlagen, die keine festen Einspeisevergütungen mehr bekommen und gleichzeitig mit dem geringen Großhandels-Strompreis konfrontiert sind, wird es wohl nicht gehen. Denn falls also nicht bald eine „Übergangsfinanzierung“ und ein schlüssiges „Repowering-Konzept“ mit entsprechendem, ökologisch vertretbaren Altanlagenentsorgungsmodell vorliegen, werden große Kapazitäten bei der regenerativen Stromerzeugung wegfallen,“ so Hans Peter Stauch.

Er hält die Klimaziele der EU für nicht erreichbar und bezweifelt die Versorgungssicherheit und ökologische Sinnhaftigkeit der Erneuerbaren Energien: „Die effizienteste Maßnahme zur Klimarettung bietet nach einer Studie der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich die Natur. Mithilfe von sinnvollen Aufforstungsmaßnahmen könnten dabei entstehende neue Wälder 205 Milliarden Tonnen Kohlenstoff speichern, das wären dann etwa zwei Drittel der 300 Milliarden Tonnen Kohlenstoff, die seit der industriellen Revolution durch den Menschen in die Atmosphäre gelangten. Schnelles Handeln tut Not, denn die zur Aufforstung geeignete Fläche wird jedes Jahr kleiner. Nicht zuletzt auch durch den Ausbau der Windenergie, die ganze Landstriche verschandelt, Rodungen und schwere Bodenverletzungen in unsren Wäldern verursacht, sowie den Naturschutz komplett missachtet. Nicht umsonst stellen die Funktionäre der Windkraftindustrie fest, dass sie ein Riesenproblem bei Ausbau der Windenergie haben, da Anwohner gegen die Projekte gerichtlich vorgehen. Auch Genehmigungsverfahren ziehen sich, denn es gibt völlig zurecht große natur- und artenschutzrechtliche Bedenken gegen die Errichtung der umweltschädlichen Windmühlen."


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 25.11.2021

Dr. Uwe Hellstern MdL: Grüne Energiepolitik ist Amoklauf gegen Ökonomie und Ökologie!

Der energiepolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Uwe Hellstern MdL hat die geplante Meldepflicht für Methanemissionen von Betreiber von Öl- oder Gaskraftwerken in der EU als Offenbarungseid für die grüne Energiepolitik bewertet. „In jeder Plenarrede habe ich darauf hingewiesen, dass man mit CO2 Vermeidung allein nicht klimaneutral wird. Die ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 16.11.2021

Emil Sänze MdL: Aussetzung der Zertifizierung von Nord Stream 2 ist verantwortungslos

Der europapolitische Sprecher der AfD-Fraktion Emil Sänze hat die Aussetzung des Zertifizierungsverfahrens für Nord Stream 2 als unverantwortlich kritisiert. „Der grüngelbe Teil der geplanten Koalition in Berlin signalisiert Unterwerfung nach Brüssel und Washington auf dem Rücken der Heiz- und Energiesicherheit unserer Bürger. In einer ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 11.11.2021

Dr. Uwe Hellstern MdL: alle 17 Nachhaltigkeitsziele im Blick behalten

„Das 1,5 ° Ziel und die Debatte muten an wie ein Fastnachtsscherz pünktlich zum 11.11.“ Mit diesen Worten begann der umweltpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Uwe Hellstern MdL seinen Beitrag zur Landtagsdebatte „Weltklimakonferenz Glasgow“. „Heraus kam bis jetzt eine Erklärung zur Reduzierung der Methan-Emissionen, bei der aber ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 29.10.2021

Emil Sänze MdL: Der Aggressivität Brüssels und Berlins Einhalt gebieten

Der europapolitische AfD-Fraktionssprecher Emil Sänze MdL hat der EU und der deutschen Verteidigungsministerin einen radikal-militaristischen Geist attestiert. „Die EU erlebt aus eigenem Verschulden eine Energie- und Gaskrise. Das einzige Land, das der EU nennenswert helfen kann, ist Russland. Zugleich verlautbarte die deutsche ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 28.10.2021

Dr. Uwe Hellstern MdL: Deutsche Altparteien torpedieren Erreichung der Klimaschutzziele

Der umweltpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Uwe Hellstern MdL hat den Altparteien vorgeworfen, die Klimaschutzziele zu torpedieren. „Kurz vor der Klimaschutzkonferenz in Glasgow entfaltet die Welt hektische Aktivitäten, um Bestrebungen für die Erreichung der im Pariser Vertrag festgelegten Emissionsziele zu simulieren. Hierbei sind die ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 26.10.2021

Daniel Lindenschmid MdL: Kernkraftdebatte nimmt Fahrt auf – zum Glück

Der jugendpolitische Fraktionssprecher Daniel Lindenschmid MdL nimmt erfreut zur Kenntnis, dass die Debatte über eine Renaissance der Atomenergie Fahrt aufnimmt. „Vergangenen Donnerstag habe ich in Richtung der Teilnehmer des diesjährigen Jugendlandtags in Bezug auf die Energiewende gesagt: ‚Wer tatsächlich eine Energieversorgung möchte, ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 21.10.2021

Dr. Uwe Hellstern MdL: AfD will Atomkraft – Welt will AfD verschweigen

Der umweltpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Uwe Hellstern MdL hat der Welt-Berichterstattung zu Deutschlands Atomausstieg ideologische Selektivität vorgeworfen. „Der Welt-Chefreporter Wissenschaft, Axel Bojanowski, behauptet, Deutschlands Sonderweg des Atomausstiegs sei das Ergebnis fehlender Debatten: ‚Eine kleine Chance für die ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 06.10.2021

Joachim Steyer MdL: An Kernenergie führt kein Weg vorbei

Der stellv. umweltpolitische Fraktionssprecher Joachim Steyer MdL hat die Gesetzesnovelle zum Klimaschutzgesetz als Luftschloss kritisiert. „Die Energiewende ist vergleichbar mit dem Bau eines Hauses. Man benötigt einen Architekten, einen Statiker – und zum Schluss natürlich auch Handwerker. Der Architekt plant das Haus und erstellt einen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 21.09.2021

Dr. Uwe Hellstern MdL: Kretschmann schadet unserem Land

„Die grüne Landesregierung lässt beim Abschied bei der einst von den Grünen hoch gehaltenen Bürgerbeteiligung und beim Umweltschutz alle Hülle fallen.“ Mit diesen Worten kommentierte der umweltpolitische Fraktionssprecher Dr. Uwe Hellstern MdL die Ankündigung von Ministerpräsident Kretschmann (Grüne), mit „disruptiven Regelungen“ ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 20.09.2021

Dr. Uwe Hellstern MdL: Anhörung offenbarte grüne Klimaphantasien

Der umweltpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Uwe Hellstern MdL hat dem Grünenexperten Rainer Baake mangelnde fachliche Tiefe attestiert. „Seine Anhörung zum Klimaschutzgesetz heute im Landtag offenbarte, dass die grünen Vorstellungen nicht mir realen Plandaten unterlegt sind. Als ich nach den Investitionsbedarfen für die ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 04.08.2021

Dr. Uwe Hellstern MdL: Mannheimer Unternehmen baut Kohlekraftwerk in Südafrika

„Einerseits schwingt sich das Ländle zum Klimaschutz-Vorreiter der Welt auf, andererseits bauen Unternehmen aus dem Ländle das viertgrößte Kohlekraftwerk der Welt.“ Mit diesen Worten kommentiert der umweltpolitische Fraktionssprecher Dr. Uwe Hellstern MdL die vollständige Inbetriebnahme der 4.764 Megawatt großen Anlage Medupi in ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 03.08.2021

Uwe Hellstern MdL: Kein Zwang zur Ökostromerzeugung

„Man kann nicht die Bürger zur Ökostromerzeugung zwingen, solange die Verwendung desselben völlig unausgereift und unfertig ist.“ Mit diesen Worten kommentiert der umweltpolitische Fraktionssprecher Dr. Uwe Hellstern MdL die Antworten der Staatsregierung auf seine Kleine Anfrage zur Förderung von Wasserstoffprojekten zum Einstieg in die ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen