AfD-Fraktion fordert Schließung der Gemeinschaftsschulen und Rückkehr zum bewährten dreigliedrigen Schulsystem

Pressemitteilung - Stuttgart, den 20.02.2020

Für Dr. Rainer Balzer, bildungspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion bestätigt die Mitteilung des Philologenverbandes die schlimmsten Befürchtungen: „Wir fordern die umgehende Schließung der Gemeinschaftsschule und die Rückkehr zum dreigliedrigen Schulsystem! Die Gemeinschaftsschule ist gescheitert. Das Lernen in verschiedenen Lernniveaus ist eine Chimäre. Die Realität ist, dass sich alle Schüler auf einem niedrigen Lernniveau wiederfinden. Diese wohlbekannte Lebenserfahrung, dass sich Mitglieder einer Gruppe aneinander anpassen, hat jetzt der Philologenverband bestätigt.“

Ein Viertel der Schüler erreicht das Lernziel in der Mathematik nicht

Anstatt diese Schulform konsequent wieder abzuschaffen, werden Lehrkräfte unter Druck gesetzt, damit sie die Noten schönen. „Wenn die durchschnittliche Anmeldenote in Mathematik landesweit mit 3,2 um über eine halbe Note über der in der schriftlichen Abschlussprüfung erzielten Note von 3,9 beträgt liegt, dann wurde hier offenbar massiv an den Noten manipuliert. Lehrer und Schüler haben hier offenbar den objektiven Maßstab verloren.“, so Dr. Balzer. „Lehrer bei der Notengebung unter Druck zu setzen, kann nicht die Lösung für eine gescheiterte Schulform sein. Wenn ein Viertel der Schüler das Lernziel im Fach Mathematik am Ende der Schulzeit nicht erreicht, dann gehört diese Schulform schlichtweg geschlossen.“

Zensuren statt Verbalbeurteilung

Die Beurteilung in Zensuren spiegelt Schülern und Eltern objektiv den Leistungsstand. Auch hier hat der Philologenverband festgestellt, dass die Verbalbeurteilungen von vielen Kindern und Eltern nicht verstanden wird, da sie in der Regel sehr wohlwollend und ermutigend formuliert werden. Das von Fratton entwickelte Lernkonzept widerspricht der Erfahrung jedes guten Lehrers: Gerade schwächere Schüler brauchen eine enge Führung, der Lehrer muss mehr sein als nur ein Lernbegleiter.

Disziplinprobleme zehren an den Kräften der Lehrer und machen den Beruf unattraktiv

„Wir müssen in der Politik uns unserer Verantwortung für die Lehrkräfte bewusst sein.“, fordert Dr. Balzer. Nach Bericht des Philologenverbandes werden von den Lehrkräften praktisch durchgängig massive Disziplinprobleme in den Lerngruppen und während der selbstorganisierten Arbeitszeit beklagt, die ein effektives Lernen teilweise unmöglich machen. Dies behindert den Lernerfolg der Schüler und zehrt an den Lehrkräften. „Wir sind es unseren Lehrern schuldig, dass wir ihnen den Lehrerberuf nicht unnötig erschweren. Im Gegenteil, der Lehrerberuf muss wieder attraktiv werden, damit sich auch in Zukunft junge Leute für diesen Beruf entscheiden.“, fordert Dr. Balzer.


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 03.12.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Wird Tübinger Theaterchef zum Querdenker?

Der kunstpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer hat die Forderung des Tübinger Theaterchefs Thorsten Weckherlin nach Ausnahmen für Booster-Geimpfte bei 2G plus zurückgewiesen. „Wenn er die Testpflicht jetzt als ‚Drangsalieren der bereits geimpften Leute‘ zurückweist, muss er sich fragen lassen, in welcher Parallelwelt er ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 02.12.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Keine Schulschließungen für Baden-Württemberg

Der bildungspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat Überlegungen von Philologen-Landeschef Ralf Scholl zurückgewiesen, dass Schulschließungen angesichts der Corona-Infektionslage „kein Tabu mehr“ sein sollten. „Kaum hat das Bundesverfassungsgericht die Rechtmäßigkeit von Schulschließungen während der sogenannten ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 30.11.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Karlsruher Urteil ist schulpolitische Katastrophe

Der bildungspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Rechtmäßigkeit von Schulschließungen während der Geltungsdauer der sogenannten Bundesnotbremse als schulpolitische Katastrophe bewertet. „Mir fehlt jedes Verständnis für diese Entscheidung. Kinder sind keine Treiber der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 26.11.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Schulleiterstudie zeigt Bildungskatastrophe

Der schulpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat die Ergebnisse der Schulleiterstudie des Verbands Bildung und Erziehung VBE als katastrophales Zeugnis für die Schulpolitik der letzten Jahre bewertet. „Die befragten Lehrer vergaben an Ex-Ministerin Eisenmann die Note 4,1. Und kein Schulleiter mehr – 0 % - fühlt sich noch ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.11.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Tschaikowski aufführen statt canceln

Der kunstpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat die baden-württembergischen Bühnen davor gewarnt, aus politischer Korrektheit Weihnachtsklassiker auf den Index zu setzen. „Während Tschaikowskis ‚Nussknacker‘ etwa in Stuttgart und Baden-Baden im Dezember noch mehrfach auf dem Spielplan steht, hat ihn das Berliner ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 21.11.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: Finanzielle Unterstützung für nichtstaatliche Orchester und Laienmusiker

Der kunstpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer MdL hat zum Tag der Hausmusik die Landesregierung aufgerufen, Laienensemble und Orchester ihrer kulturellen Bedeutung entsprechend besser finanziell zu fördern. „Wir dürfen nicht meinen, dass es Laienmusik ganz von alleine gibt. Wir müssen sie fördern und wertschätzen, wir müssen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.11.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: falsche Prioritäten in Haushaltspolitik

Der bildungspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat der grünschwarzen Regierung völlig falsche Prioritäten in der Haushaltspolitik vorgeworfen. „Mit dem Etat 2022 werden 182 neue Stellen im Regierungsapparat geschaffen. Seit Regierungsantritt der Grünen betrug der Aufwuchs damit sage und schreibe 1.100 Stellen. ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 11.11.2021

Hans-Peter Hörner MdL: Regierung verantwortet Fachkräftemangel

„Wir müssen weg von ‚Geschwätz-Leitlinien‘ hin zu ideologiefreiem Wissen und zurück zum Leistungsgedanken, weg von sogenannten Bildungsplänen und zurück zu Lernstoff-orientierten Lehrplänen.“ Mit dieser Generalabrechnung begann der stellv. bildungspolitische AfD-Fraktionssprecher Hans-Peter Hörner MdL seinen Beitrag zur ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 08.11.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: Kein Gender-Gaga an unseren Hochschulen!

„Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) muss die absurden Leitlinien der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten für geschlechtergerechte Sprache an den Hochschulen Baden-Württembergs stoppen“. Mit diesen Worten kommentiert der wissenschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer entsprechende Äußerungen der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 27.10.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: Welterbe verpflichtet zum Unterhalt

Der wissenschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer sieht die Nominierung des Stuttgarter Fernsehturmes kritisch und weist vor allem auf die finanziellen Verpflichtungen hin, die mit einem solchen Titel einhergehen. „Brauchen wir in 35 Jahren wirklich noch einen 100 –jährigen Fernsehturm? Und was, wenn nicht?“ Ein ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 21.10.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Bildung als Geschenk der Freiheit betrachten

Der bildungspolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat heute in der aktuellen Landtagsdebatte vor einer Vereinnahmung der Kindheit durch falsch verstandene Bildung gewarnt. „Anders als früher geht die Pädagogik heute nicht mehr davon aus, dass Kindern in einer homogenen einsprachigen Gesellschaft Kenntnisse vermittelt werden, die ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 14.10.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: Auch ungeimpfte Studenten haben Recht auf Studium ohne Schikane

Der wissenschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer hat die Gleichbehandlung aller Studenten auch an der Hochschule Karlsruhe gefordert - ob geimpft oder ungeimpft. „Diesen Studenten mit Exmatrikulation zu drohen ist eine unzulässige Einschüchterung! Stattdessen muss die Hochschulverwaltung sicherstellen, dass die Freiheit für ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen