Dr. Christina Baum: Der Dalai Lama wirbt für das von der AfD-Fraktion vorgestellte Remigrationskonzept „Fit4Return“

Pressemitteilung - Stuttgart, den 03.07.2019

Der berühmteste Flüchtling der Welt, der Dalai Lama, wiederholte seine Aussage vom vergangenen Sommer nun noch einmal gegenüber der BBC in einem Interview*1 vom 27. Juni 2019, in dem er nachdrücklich betonte, dass die europäischen Länder die Flüchtlinge ausbilden und anschließend mit diesen Fähigkeiten ausgestattet in ihre Heimatländer zurückschicken sollten, um die eigenen Länder wieder aufzubauen. Ganz Europa dürfe unmöglich ein muslimisches, ein afrikanisches Land werden. „Der Dalai Lama unterstützt mit diesen Aussagen vollumfänglich den Vorschlag der baden-württembergischen AfD-Landtagsfraktion zur Lösung des Migrationsproblems, das im Programm ‚Fit4Return‘ fixiert wurde. Es ist der einzige Weg, um die Spaltung der Gesellschaft zu beenden und den sozialen Frieden wiederherzustellen, denn die mit der Migration einhergehende Überfremdung Deutschlands und die ebenfalls damit verbundene Überlastung seiner sozialen Sicherungssysteme sind die Hauptgründe für diese Spaltung. Leider gibt es beim Personal der Altparteien keinen einzigen ähnlich weisen und klugen Mann wie den Dalai Lama. Vielleicht ist das der Moment, endlich in Deutschland einen ‚Rat der Weisen‘ einzuführen“, fordert die AfD-Landtagsabgeordnete und sozialpolitische Sprecherin ihrer Fraktion, Dr. Christina Baum.

Mit „Fit4Return“ erfüllt Deutschland seine moralisch-humanistischen Verpflichtungen

„Mit unserem Rückführungsprogramm ‚Fit4Return‘ erfüllt Deutschland seine moralisch-humanistischen Verpflichtungen gegenüber ärmeren Ländern dieser Erde in einem Ausmaß, das kein bisheriges Entwicklungsprojekt erreichen konnte. Wer sich dagegen stellt, ist ein Gegner des deutschen Volkes, aber auch der Migranten, die wie alle Menschen dieser Welt ihre kulturellen Wurzeln und damit ihre Identität behalten möchten“, so Baum abschließend.

Das AfD-Remigrationskonzept „Fit4Return“:

http://afd-fraktion-bw.de/downloads/fit4return_flyer_170612.pdf

 

*1 Quelle: https://www.bbc.com/news/world-asia-48772175

Der entsprechende Textauszug aus dem BBC-Beitrag lautet wie folgt: „But the world's most famous refugee has some surprising views on immigration. In a speech last year he said that refugees to the European Union should ultimately return home, adding that ‚Europe is for Europeans‘, a statement he stood by when I challenged him on it. ‚European countries should take these refugees and give them education and training, and the aim is return to their own land with certain skills‘, he said. The Dalai Lama believes the end game should be to rebuild the countries people have fled. But with some 70 million people displaced across the world according to the latest figures, what if people want to stay? ‚A limited number is OK, but the whole of Europe [will] eventually become Muslim country, African country – impossible‘, he said.“

(„Aber der berühmteste Flüchtling der Welt hat einige überraschende Ansichten zur Einwanderung. In einer Rede im vergangenen Jahr sagte er, dass Flüchtlinge aus der Europäischen Union letztendlich nach Hause zurückkehren sollten, und fügte auf Nachfrage hinzu, dass ‚Europa für Europäer ist‘. ‚Die europäischen Länder sollten diese Flüchtlinge aufnehmen und sie ausbilden, damit sie mit ausreichenden Fähigkeiten in ihr Heimatland zurückkehren können“, sagte er. Der Dalai Lama ist davon überzeugt, dass es vor allem darum gehen muss, die Länder, aus denen die Menschen geflohen sind, wieder aufzubauen. Aber was ist mit den weltweit etwa 70 Millionen Menschen, die vertrieben wurden und jetzt bleiben wollen? ‚Eine begrenzte Anzahl ist in Ordnung, sonst wird ganz Europa schließlich ein muslimisches Land, ein afrikanisches Land – unmöglich‘, sagte er.“)


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 17.09.2020

Emil Sänze MdL: Merkels Selbstherrlichkeit und Narzissmus sind haarsträubend

Stuttgart. Der europapolitische Fraktionssprecher Emil Sänze hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Selbstherrlichkeit und Narzissmus vorgeworfen. „Auf Lesbos und auf Samos wurden Brände mit dem offensichtlichen Kalkül gelegt, den Weg über sichere Drittstaaten nach Griechenland eingereister sogenannter Flüchtlinge in die Sozialsysteme ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 12.09.2020

Daniel Rottmann MdL: Politische Brandstiftung in Deutschland

Stuttgart. Der innenpolitische Fraktionssprecher Daniel Rottmann MdL hat die Aufnahme von Moria-Flüchtlingen kritisiert. „Dürfen Anarchismus, Brandstiftung und Terrorismus ein Mittel sein, um nach Deutschland zu gelangen? Mit dieser Frage müssen die Grünen, SPD, Linken und nicht zuletzt die merkelsche CDU konfrontiert werden. Durch ihre ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 09.09.2020

Carola Wolle MdL: Bevorzugung von Flüchtlingen auf dem Wohnungsmarkt offiziell bestätigt

Stuttgart. „Wer in jüngster Zeit auf den Zusammenhang zwischen zunehmender Wohnungsnot und zusätzlichem Wohnungsbedarf von Flüchtlingen in der Anschlussunterbringung hingewiesen hat, wurde schnell in die rechte Ecke gestellt“, kritisiert Fraktionsvize Carola Wolle MdL. Es gäbe scheinbar keinerlei Probleme für Flüchtlinge nach der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 21.07.2020

Dr. Christina Baum MdL: AfD fordert Verschleierungsverbot im öffentlichen Raum

Stuttgart. „Ein Verbot der Gesichtsverschleierung in Schulen reicht nicht aus. Dass ein solches Gesetz überhaupt notwendig ist, ist ein Skandal und zeigt den mangelnden Respekt vor unserer Kultur und unseren Umgangsformen“. Mit diesen Worten reagiert die integrationspolitische Fraktionssprecherin Dr. Christina Baum MdL auf den ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 13.07.2020

Dr. Christina Baum MdL: CDU kopiert mal wieder AfD

Stuttgart. „4 Jahre nach unserer diesbezüglichen Gesetzesinitiative greift die CDU nun dieses Thema auf, um Wählerstimmen zu generieren.“ Mit diesen Worten belustigt sich die sozialpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Dr. Christina Baum MdL über den Vorstoß von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU), die Vollverschleierung an Schulen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 01.07.2020

Dr. Rainer Podeswa MdL: Abschiebemühen des Heilbronner Innenministers völlig unzureichend

Stuttgart. Der AfD-Fraktionsvize Dr. Rainer Podeswa MdL hat die Abschiebemühen des wie er aus Heilbronn stammenden Innenministers Thomas Strobl (CDU) als völlig unzureichend kritisiert. „In den Antworten auf meine parlamentarische Anfrage (Drs. 16/8083) lobt er sein Haus für seine Effizienz sowie den ‚modernen Stand‘ der aufenthalts- und ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 06.05.2020

Carola Wolle MdL: Nürtinger Urteil ist ein Skandal

Stuttgart. Carola Wolle MdL, hat das Urteil des Amtsgerichts Nürtigen gegen den 75 Jahre alten Klaus Roth als Skandal kritisiert. Das Gericht hat entschieden, dass Roth seine Gemeindewohnung in Neckartailfingen in der Region Stuttgart verlassen muss, damit Asylsuchende einziehen können. Laut Urteilsbegründung stellt die Beendigung des ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 29.04.2020

Dr. Heiner Merz MdL: Staatsmedien befördern religiösen Fanatismus

Stuttgart. Der medienpolitische Sprecher der AfD-Fraktion Dr. Heiner Merz hat dem ARD-Morgenmagazin vorgeworfen, religiösen Fanatismus zu befördern. Hintergrund: heute Morgen wurde ab 07.16 Uhr in einem Beitrag über die Vorbereitungen des stufenweisen Schulstarts in Deutschland die Leiterin der Leibnizschule Mainz, Annette Jutzi, interviewt. ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 27.04.2020

Emil Sänze MdL: Stadt Spaichingen unfassbar naiv!

Stuttgart. Fraktionsvize Emil Sänze hat der Stadt Spaichingen angesichts der Lautsprecher-Erlaubnis für den Muezzin-Ruf der örtlichen Fatih-Moschee unfassbare Naivität vorgeworfen. „Ich war erschüttert, am 24. April in der Spaichinger Ausgabe der Schwäbischen vom wichtigen Wert des Gebetsrufes für die Muslime zum Ramadanbeginn zu lesen, ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 24.04.2020

Daniel Rottmann MdL: Krankenhaus-Stürmung in Ludwigsburg vertuscht?

Stuttgart. Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion Daniel Rottmann hat Innenminister Thomas Strobl (CDU) aufgefordert, die Ludwigsburger Krankenhaus-Stürmung zügig aufzuklären. Hintergrund: die Ludwigsburger Kreiszeitung berichtete vor einigen Tagen davon, dass in Ludwigsburg am Gründonnerstag 50 Mitglieder eines ausländischen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 09.03.2020

Bernd Gögel: „Koalition der Willigen“ ist Hirngespinst

AfD-Fraktionschef Bernd Gögel hat die sog. „Koalition der Willigen“ zur Aufnahme von bis zu 1500 Kindern von den griechischen Inseln als deutsches Hirngespinst kritisiert. „Wir maßen uns mal wieder eine europäische Führungsrolle an, diesmal eine moralische, die wir längst nicht haben. Wenn es laut Annegret Kramp-Karrenbauer bestenfalls ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 27.02.2020

Der Islam gehört nicht zu Deutschland und auch nicht in die deutsche Justiz – Kopftuchverbot ist verfassungsgemäß

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Emil Sänze MdL begrüßt im Namen der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg die heutige Entscheidung zum Verbot von islamischen Kopftüchern für Richterinnen: Der Islam gehört nicht auf deutsche Richterbänke „Der deutsche Staat und die Justiz dürfen nicht länger zum Einfallstor für ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen