Emil Sänz über den fadenscheinigen Versuch von Winfried Kretschmann, Volksnähe und Heimatliebe zu simulieren

Pressemitteilung - Stuttgart, den 04.04.2019

Am gestrigen Mittwoch vermelden die „Stuttgarter Nachrichten“ einen überfraktionellen Antrag von Grünen, CDU, SPD und FDP („die AfD wurde nicht gefragt“, so die StN), den Dialekt politisch zu stärken und den Antrag im Plenum in den jeweiligen Mundarten der Sprecher zu diskutieren. Emil Sänze MdL, Pressepolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, sieht in dem Antrag einen weiteren Schritt zur Selbsttrivialisierung und zur Selbstinfantilisierung des Parlaments.

Folklorepose der Altparteien statt Verfassungsauftrag Volksvertretung

„Die Heimat und ihre Interessen ohne Wanken oder Weichen zu vertreten ist die Domäne unserer AfD-Fraktion. Gerade deshalb grenzen sich die geschworenen Verfechter des EU-Zentralismus und der Multikulti-Gesellschaft rituell von uns und unseren etwa 800 000 baden-württembergischen Wählern ab“, schmunzelt Sänze. „Im Ernst: Wir erleben bei den Altparteien jetzt ein hysterisches Posieren mit der Begrifflichkeit von Heimat, während dasselbe Parlament seine komplette Selbstentmachtung herbeisehnt und höchstens noch Showdebatten führt. Gerade heute gedenkt dieses Parlament ohne Aussprache mit der Drucksache 16/5881 das sogenannte Reflexionspapier der EU-Kommission ‚Auf dem Weg zu einem nachhaltigen Europa bis 2030‘ ganz ohne Aussprache durchzuwinken, welches die phantastischen Ideen der UN und ihrer örtlichen Helfer von radikaler Dekarbonisierung und globaler Umverteilung samt Verbrennungsmotorverboten, progressiv steigenden CO2-Steuern und am Ende aus Nachlasssteuern gespeisten globalen Umverteilungsfonds in EU-Gesetzgebung gießen soll.“

Gegen die kindische Verniedlichung – und für die Muttersprache

Allerernstesten Zukunftsfragen geht dieses verantwortungsunwillige Parlament gerne aus dem Weg, konstatiert Sänze. „Natürlich begrüßen auch wir von der AfD die Pflege der mundartlichen Vielfalt“, unterstreicht der Abgeordnete. „Der Rückgang der Dialekte ist aber zunächst einmal der Angst vieler Eltern zuzuschreiben, ihre Kinder würden in Schule und Leben sozial zurückgesetzt, wenn sie reden, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist. Wenn es um Heimat und Heimatliebe geht, kann sich unser Parlament nicht mit einer unwürdigen Parodie befassen: Wir sind kein feudales ‚Ländle‘ mit niedlichen Zwergenbewohnern, denen der Ministerpräsident aus launigen Gnaden gewährt, die Badische Flagge ein paar Wochen länger auf dem Karlsruher Schloss zu haben und die an ihr Parlament partout keine anderen Sorgen zu richten hätten, als Ampeln mit Äffle und Pferdle in Stuttgart. Wir wollen uns nicht mehr kleiner machen, als wir sind! Wir sind ein 11-Millionen-Einwohner-Land von selbstbewussten Bürgern mit einem Bruttoinlandprodukt von fast 500 Milliarden Euro (2017: 493), enormer wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit und traditioneller Innovationsfreude. Für adäquate Bildung, Infrastruktur, vernünftige Standort- und Verkehrspolitik hat dieses Parlament zu sorgen – das ist seine vornehme Aufgabe. Wir haben etwas zu sagen und Folklore machen wir später: Erst einmal ist unsere Verantwortung dafür zu sorgen, dass auf unseren Schulhöfen und in unseren Innenstädten überhaupt einmal unsere deutsche Muttersprache gesprochen wird. Nur wir von der AfD reden hier Deutsch und reden Klartext!“


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 20.05.2020

Anton Baron MdL: Echte Einsparungen anstelle bloßer Symbolpolitik!

Stuttgart. Der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion Anton Baron hat die abzusehende Ablehnung des AfD- Gesetzentwurfs zur Reduktion der Diäten als bürgerfeindlich kritisiert. „Im Gegensatz zu den anderen Fraktionen, die lediglich einen Verzicht auf eine der unsäglichen automatischen Erhöhungen beschließen wollen, möchte die ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 06.05.2020

Christina Baum MdL: Parlament betreibt Volksverachtung!

Stuttgart. Die AfD-Fraktion hat die Ablehnung ihres Dringlichkeitsantrags auf Neubewertung der Corona-Lage als volksverachtend kritisiert. „Die aktuelle Entwicklung der Infektionszahlen, der Sterberate sowie der Zahl der erfreulicherweise Genesenen deutet an, dass die anfänglich befürchtete epidemische Lage von nationaler Tragweite wohl nicht ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 06.05.2020

Anton Baron MdL: Einheitsparteien wollen Einheitsmeinung statt Kritik

Stuttgart. Der parlamentarische Fraktionsgeschäftsführer Anton Baron MdL hat der grün-schwarz-gelb-roten Mehrheit im Landtag vorgeworfen, keine Kritik mehr zuzulassen und nur genehme Einheitsmeinungen anzuhören. „Den Vorschlag zur Einschränkung der parlamentarischen Rederechte in dieser Situation überhaupt zu machen zeugt von Ideologie ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 09.04.2020

Anzeige und Presseratsbeschwerde gegen „Schwarzwälder Boten“

Stuttgart. AfD-Fraktionsvize Emil Sänze hat heute gegen den Chefredakteur des Schwarzwälder Boten, Hans-Peter Schreijäg, Beschwerde beim Presserat erhoben. Hintergrund: in der Rubrik „Meinungen der Leser“ hat Schreijäg den Leserbrief eines „Rudolf Bläsi | Schönau“ veröffentlicht. Darin wird die AfD als „Nazi-Partei“ bezeichnet, ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 02.04.2020

Offener Brief an SWR-Intendant Kai Gniffke

Sehr geehrter Herr Gniffke, „Die AfD hat genauso einen Anspruch auf eine faire Berichterstattung wie jede andere Partei auch“, sagten Sie am 25. Oktober noch als ARD-Aktuell-Chef bei einer Dresdner Podiumsdiskussion, der ich selbst beiwohnte. „Wir haben zu einem professionellen, sachlichen Umgang mit der neuen Partei gefunden, die nun in ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 31.03.2020

AfD-Fraktion erhebt wegen Absage der Landtagssitzung Verfassungsklage

Stuttgart. Die AfD-Fraktion hat heute Verfassungsklage gegen Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) erhoben und zugleich den Erlass einer einstweiligen Verfügung beantragt. Hintergrund ist die von Aras verfügte Aufhebung der Sitzungen des Landtags von Baden-Württemberg am 01.04.2020 und 02.04.2020. Fraktionsvize Emil Sänze MdL als ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 31.03.2020

Bernd Gögel: Theresa Schopper beim Wort nehmen

Stuttgart. Die AfD-Fraktion hat heute einen Fragenkatalog zur Corona-Situation im Südwesten an Staatsministerin Theresa Schopper gesendet. „Damit nehmen wir die Ministerin beim Wort, die kürzlich erst uns und dann allen Parteien im Landtag zugestanden hatte, auch außerhalb des parlamentarischen Geschäftsgangs Anfragen zur Corona-Pandemie ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 27.03.2020

„Corona-News“ – Virtuelle Diskussionsrunde im Livestream am 31. März um 19 Uhr

Stuttgart. Zum Schutz der Bürger hatte sich die AfD-Fraktion angesichts der Corona-Pandemie entschlossen, das Veranstaltungsformat „BürgerDialog“ bis auf Weiteres abzusagen. Das betraf zunächst die Veranstaltungen in Lauda-Königshofen am 26. März sowie in Burladingen am 2. April. „Wir tun dies aus Verantwortungsbewusstsein für unsere ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 24.03.2020

Resolution der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Die AfD-Fraktion kritisiert aufs Schärfste die Informationspolitik der Landes- und der Bundesregierung gegenüber den Bürgern, der Wirtschaft und der Opposition. Eine Aushöhlung der Bürgerrechte, der Subsidiarität und des Föderalismus ist zu stoppen. Unsere unteren Verwaltungsbehörden, also die Bürgermeister und Landräte, sind zur ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 30.01.2020

„Wir lieben Europa. Wir hassen nur die Europäische Union. Es ist so einfach.“ Brexit-Rede von Nigel Farage

AfD-Landtagsfraktion zur Abschiedsrede von Nigel Farage im EU-Parlament Nigel Farage ist ein großer Europäer. Mehr als jeder andere hat der Parteiführer der „Brexit Party“ für ein freies und demokratisches Europa gekämpft. Er hat Großbritannien aus der EU geführt – aus der tiefen Einsicht heraus, dass die EU antidemokratisch ist. Aus ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 28.01.2020

Muhterem Aras‘ Äußerungen in der Gedenkstätte Grafeneck: Hass und Abwertung gegen Andersdenkende

Am gestrigen Montag, 27. Januar 2020, erinnerten Mitglieder des Landtags von Baden-Württemberg in einer Gedenkstunde in Grafeneck der dort vom NS-Regime ermordeten 10 654 körperlich und geistig behinderten Menschen. Erwartungsgemäß konnte sich Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Bündnis 90/Die Grünen) neuer Ausfälle gegen die AfD nicht ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 27.01.2020

Emil Sänze: Altparteien haben Problem mit demokratisch gewählten Volksvertretern

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg kritisiert Presseberichterstattung zu ihrem Neujahrsempfang: „Muhterem Aras wurde offenbar nicht wegen ihrer Geschichtskenntnisse Landtagspräsidentin“ Am 23. Januar 2020 fand im Landtag von Baden-Württemberg der Neujahrsempfang der AfD-Fraktion mit über 150 Gästen statt. Darunter waren auch ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen