Carola Wolle: Teile der Landesregierung scheinen in der Krise teilweise zur Vernunft zurückzukehren

Pressemitteilung - Stuttgart, den 30.01.2019

Nach langer Aufklärungsarbeit der Alternative für Deutschland, mutigen medialen Auftritten führender Wissenschaftler und Mediziner und dem daraus entstandenen Druck der Öffentlichkeit scheinen einige Regierungsmitglieder endlich zurück zur Vernunft gefunden zu haben und stellen – längst überfällig – Grenzwerte und Fahrverbote zur Diskussion. Darauf verweist Carola Wolle, die wirtschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, nach der heutigen Plenarsitzung: „Das späte Einlenken der CDU wird den entstandenen Schaden für Dieselbesitzer und Automobilunternehmen nicht korrigieren, denn der Absatz von ressourcen- und klimaschonenden Dieselfahrzeugen ist eingebrochen. Autobauer haben sich strategisch auf die Fehlpolitik eingestellt und Fahrzeughalter leiden unter verhängten sowie drohenden Fahrverboten und sind durch den resultierenden Preisverfall bei Gebrauchtfahrzeugen geschädigt.“

Unwissenschaftliche Grenzwerte

Carola Wolle MdL ärgert sich persönlich über den Politikstil der baden-württembergischen CDU. „Die CDU-Abgeordneten kehren endlich zu Sachlichkeit und zu wissenschaftlichen Fakten zurück und hinterfragen die Sinnhaftigkeit der Grenzwerte; damit kritisieren sie die politische Fehlleistung der Union sowohl im Bund als auch in der EU. Warum geschieht das erst, wenn fachkundige Kritiker in Talkshows zu Wort kommen und die Beschäftigten schwäbischer Autobauer in Stuttgart demonstrieren gehen? Die AfD bemüht sich seit ihrem Einzug in den Landtag 2016 um den Schutz der Dieselfahrer und der Arbeitsplätze in der heimischen, dieselintensiven Automobilindustrie. Wir argumentieren seit jeher mit der berechtigten Kritik an den unwissenschaftlichen Grenzwerten und stützen uns dabei auf die längst veröffentlichten Expertenmeinungen, die die CDU erst jetzt wahrnimmt.“

Messmethoden, Grenzwerte und Reduktionsmaßnahmen stehen in keinem Verhältnis

Die AfD-Landtagsabgeordnete fordert darüber hinaus auch die Fraktion von FDP/DVP zur Zusammenarbeit auf. „FDP und AfD fordern in der Dieseldiskussion seit jeher faktenbasierte Realpolitik statt ideologisch motivierter Fahrverbote. Gemeinsam mit CDU und FDP müssen wir unsere Mehrheit endlich nutzen und intervenieren, wenn beispielsweise Standorte für Messstationen im Sinne der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gewählt werden, die unserer heimischen Automobilindustrie gegenüber feindlich gesinnt ist und unter anderem vom japanischen Automobilgiganten Toyota fremdfinanziert wird.“ Darüber hinaus müssten die Parlamentarier ihre bürgerliche Mehrheit zum Wohle der baden-württembergischen Bürger wahrnehmen und endlich die parteistrategische Isolation der AfD beenden. „Messmethoden, Grenzwerte und Reduktionsmaßnahmen stehen derzeit in keinem Verhältnis zueinander. Eine Lösung ohne städtische Fahrverbote, Bedrohung von Arbeitsplätzen der Autoindustrie und ohne Enteignung der Dieselfahrer wäre jedoch zum Greifen nah, würde nicht der politische Wille in der Regierung fehlen. Der Blick auf andere europäischen Nachbarstädte offenbart, dass die Fahrverbote in Stuttgart und anderswo politisch mutwillig verursacht sind“, so Carola Wolle abschließend. „Die AfD wird jegliche Vorstöße von FDP und CDU unterstützen, die weiteren Schaden von Autofahrern und unserem Industriestandort abwenden können, sei es eine Korrektur oder Aussetzung der Grenzwerte, das Umstellen der Messstationen, oder ein Zulassen von Grenzwertüberschreitungen im Sinne der Verhältnismäßigkeit.


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 19.01.2022

Dr. Uwe Hellstern MdL: Walkers Aberwitz ist aberwitzig

„Die Einstufung der Kernkraft als nachhaltige Form der Stromerzeugung als ‚aberwitzig‘ zu bezeichnen, aber die grüne Gaswirtschaft als klimaneutral, sagt mehr über Frau Walkers Fachkompetenz denn über die Kernkraft aus.“ Mit diesen Worten kommentiert der energiepolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Uwe Hellstern MdL die neuerliche Absage ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.01.2022

Bernd Gögel MdL: Regierung schafft Probleme, wo es keine gibt

Fraktionschef Bernd Gögel MdL hat auf die Einführung eines neuen Straßenschilds in Stuttgart-Kaltental mit Verärgerung reagiert. „Jetzt soll Autofahrern künftig verboten werden, Fahrradfahrer auf der Böblinger Straße zu überholen. Es freut uns als AfD-Fraktion natürlich sehr für die Landesregierung, dass sie endlich ein ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.12.2021

Ruben Rupp MdL: kein Champion in Sachen High-Tech Innovationen

„Ihr Projekt Cyber Valley hat nicht gehalten, was Sie versprochen haben“. Diese Kritik richtete der wirtschaftspolitische Fraktionssprecher Ruben Rupp MdL heute in der Plenardebatte an dir grünschwarze Landesregierung. „Wir als AfD-Fraktion begrüßen die Förderung der Forschung und Entwicklung im Bereich Künstlicher Intelligenz, ist sie ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.12.2021

Miguel Klauß MdL: Wir brauchen große Stellschrauben

„Es ist natürlich schwierig, den Haushaltsplan für ein Ministerium zu diskutieren, das nicht nur unnötig ist, sondern nur existiert, weil Herr Strobl seine Landes-CDU an die Grünen verkauft hat.“ Mit dieser Generalkritik begann der wohnungspolitische AfD-Fraktionssprecher Miguel Klauß MdL seinen Beitrag in der Haushaltsdebatte. „Kein ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 16.12.2021

Miguel Klauß MdL: keine Planwirtschaft in der Verkehrspolitik

„Keine großen Innovationen, keine Verbesserung im allgemeinen Verkehrssektor, keine Zukunftsinvestitionen.“ Mit dieser Reihung fasste der verkehrspolitische AfD-Fraktionssprecher Miguel Klauß MdL heute im Landtag seine Kritik am Verkehrshaushalt zusammen. „Wir bräuchten Radschnellwege, um das Klimaziel zu erreichen. In welcher Welt muss ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 15.12.2021

Rüdiger Klos MdL: Nachfrage kann nicht staatlich angeordnet werden

„Freiheit, Demokratie und individuelle Mobilität, dafür wird die AfD immer stehen und kämpfen.“ Mit diesen Worten kritisierte der stellv. verkehrspolitische AfD-Fraktionssprecher Rüdiger Klos MdL heute in der Landtagsdebatte das geplante 365-Euro-Nahverkehrsticket für Schüler, Auszubildende und Studenten. „Mit dem Jugendticket sollen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 21.11.2021

Miguel Klauß MdL: Minister Hermann im Kampf gegen Landbevölkerung und Auto

Auf dem Rücken der Landbevölkerung und besonders auf dem Rücken der dortigen Autofahrer soll der ÖPNV mit dem Brecheisen ausgebaut werden. Als „Kampfansage gegen Landbevölkerung und Auto“ sieht Miguel Klauß, verkehrspolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, die Pläne des Verkehrsministers Hermann. „Damit am Ende neben dem ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 19.11.2021

Bernd Gögel MdL: Hermann weiß nicht, was er tut

„Sollte Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) nicht in sich gehen und seine Karrierepläne ändern, werden wir das Thema in den Landtag heben.“ Mit diesen Worten reagiert Fraktionschef Bernd Gögel MdL auf das bekannt gewordenen Vorhaben Hermanns, Aufsichtsratsvorsitzender bei der Südwestdeutschen Landesverkehrs-GmbH SWEG zu ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 11.11.2021

Miguel Klauß MdL: Neue Asylwelle verschärft Wohnungsnot

„Die ohnehin steigenden Asylzahlen und nun die aus Weißrussland drohende Asylwelle verschärfen die sowieso angespannte Wohnungslage erheblich und treiben die Mieten hoch“, erklärt der wohnungspolitische AfD-Fraktionssprecher Miguel Klauß MdL. „Wir haben eben keinen Platz!“ Dies müsse all jenen klar sein, die immer wieder behaupteten, ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.11.2021

Joachim Steyer MdL: RWNA sind Inbegriff von Umweltschutz und Nachhaltigkeit

„Jetzt haben Sie die Möglichkeit zu beweisen, dass Sie das Wohl des Landes und seiner Bürger über Parteiinteressen stellen können.“ Mit diesen Worten warb der handwerkspolitische AfD-Fraktionssprecher Joachim Steyer MdL heute im Landtag um Zustimmung zum Fraktionsantrag zur Förderung von Regenwassernutzungsanlagen RWNA. „Das Regenwasser ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.11.2021

Daniel Lindenschmid MdL: Pandemie-Politik der Regierung ist datenschutzrechtlich katastrophal

Der digitalpolitische AfD-Fraktionssprecher Daniel Lindenschmid MdL ist in der heutigen Plenardebatte zum Tätigkeitsbericht des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit hart mit der Corona-Politik der Regierungsparteien in Land und Bund ins Gericht gegangen. Es belustige ihn, dass die Redner der anderen Fraktionen den ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.11.2021

Dr. Uwe Hellstern MdL: Glasgow offenbart deutsche Klima-Scheinheiligkeit

„Dass sich Deutschland nicht an der Allianz von zwei Dutzend Staaten und mehreren Autobauern beteiligt, die ein Enddatum für den Verkauf von Benzin- und Dieselautos festsetzen wollen, offenbart die ganze Scheinheiligkeit der deutschen Klimapolitik“. Mit diesem Vorwurf reagiert der umwelt- und energiepolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Uwe ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen