Bernd Gögel: Keine Grundgesetzänderung für Digitalpakt – Warnung vor schleichender Einflussnahme der EU

Pressemitteilung - Stuttgart, den 30.01.2019

Gegen eine Grundgesetzänderung im Bereich der Bund-Länder-Finanzen und für die strikte Verteidigung der Bildungshoheit der Länder sowie deren finanzielle Eigenständigkeit sprach sich die Fraktion der AfD anlässlich der heutigen Regierungsinformation von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) aus. Bezugnehmend auf die vollmundigen Ausführungen des Ministerpräsidenten, der mittlerweile den unbeugsamen Hardliner markiert, wenn es um die Verteidigung der Länderhoheit geht, wies AfD-Fraktionsvorsitzender Bernd Gögel mit Nachdruck darauf hin, dass es die Alternative für Deutschland war, die auf das politische Gefahrenpotential des Digitalpaktes und die ihm innewohnende schleichende Aufweichung des Grundgesetzes hingewiesen hatte. Die AfD unterstütze zwar den von der Landesregierung skizzierten Pfad, fordere aber ein konsequentes Vorgehen aller Beteiligten, damit nicht nur öffentlichkeitswirksam und mit großem Pathos die Einflussnahme des Bundes in die Bildungspolitik der Länder abgelehnt werde, um gleichzeitig durch die Hintertür europäische Bildungsstandards einzuführen.

Vehemente Ablehnung europäischer und internationaler Standards

„Ich erinnere an die Föderalismusreform vor einigen Jahren, die vordergründig der Stärkung des Föderalismus dienen sollte – während die Länder gleichzeitig dazu verpflichtet wurden, bei der ‚Feststellung der Leistungsfähigkeit des Bildungswesens im internationalen Vergleich‘ mitzuwirken“, erläutert der AfD-Landtagsabgeordnete. „Wir haben es hier mit Steuerungselementen zu tun, bei denen wir durchschauen müssen, in wessen Dienst sie eingesetzt werden. Eine Ausrichtung auf europäische oder internationale Standards lehnen wir vehement ab.“ Zwar sei die Zersplitterung der deutschen Bildungslandschaft dem Bürger mitunter schwer zu vermitteln ist, dennoch spricht sich die AfD auch weiterhin kategorisch gegen eine Vereinheitlichung der Bildungspläne in Deutschland oder sogar auf europäischer Ebene aus. „Vereinheitlichung bedeutet immer eine Nivellierung der Leistungsanforderung nach unten“, so Gögel abschließend. „Die Leistungsanforderungen müssen sich ausschließlich an den Bundesländern orientieren, die die besten Ergebnisse hervorbringen.“

 Vorzüge des Fortschrittes annehmen, ohne Erfahrungsschatz traditioneller Bildung aufzugeben

Den Schülern müsse bereits in der allgemeinbildenden Schule neben dem souveränen Umgang mit modernen Arbeitstechniken auch das Verständnis für das Programmieren gelehrt werden, empfiehlt die AfD-Fraktion. „Wir müssen den jungen Menschen sowohl die Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die die Arbeitgeber von Berufseinsteigern erwarten, als auch das Wissen und Können, auf das die Professoren im ersten Semester aufbauen“, unterstreicht Gögel. „Dazu ist eine breite gesellschaftliche Debatte unter Einbeziehung von Arbeitgebern, Ausbildern und Hochschulprofessoren notwendig.“


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 02.12.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Keine Schulschließungen für Baden-Württemberg

Der bildungspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat Überlegungen von Philologen-Landeschef Ralf Scholl zurückgewiesen, dass Schulschließungen angesichts der Corona-Infektionslage „kein Tabu mehr“ sein sollten. „Kaum hat das Bundesverfassungsgericht die Rechtmäßigkeit von Schulschließungen während der sogenannten ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 30.11.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Karlsruher Urteil ist schulpolitische Katastrophe

Der bildungspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Rechtmäßigkeit von Schulschließungen während der Geltungsdauer der sogenannten Bundesnotbremse als schulpolitische Katastrophe bewertet. „Mir fehlt jedes Verständnis für diese Entscheidung. Kinder sind keine Treiber der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 26.11.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Schulleiterstudie zeigt Bildungskatastrophe

Der schulpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat die Ergebnisse der Schulleiterstudie des Verbands Bildung und Erziehung VBE als katastrophales Zeugnis für die Schulpolitik der letzten Jahre bewertet. „Die befragten Lehrer vergaben an Ex-Ministerin Eisenmann die Note 4,1. Und kein Schulleiter mehr – 0 % - fühlt sich noch ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.11.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Tschaikowski aufführen statt canceln

Der kunstpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat die baden-württembergischen Bühnen davor gewarnt, aus politischer Korrektheit Weihnachtsklassiker auf den Index zu setzen. „Während Tschaikowskis ‚Nussknacker‘ etwa in Stuttgart und Baden-Baden im Dezember noch mehrfach auf dem Spielplan steht, hat ihn das Berliner ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 21.11.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: Finanzielle Unterstützung für nichtstaatliche Orchester und Laienmusiker

Der kunstpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer MdL hat zum Tag der Hausmusik die Landesregierung aufgerufen, Laienensemble und Orchester ihrer kulturellen Bedeutung entsprechend besser finanziell zu fördern. „Wir dürfen nicht meinen, dass es Laienmusik ganz von alleine gibt. Wir müssen sie fördern und wertschätzen, wir müssen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.11.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: falsche Prioritäten in Haushaltspolitik

Der bildungspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat der grünschwarzen Regierung völlig falsche Prioritäten in der Haushaltspolitik vorgeworfen. „Mit dem Etat 2022 werden 182 neue Stellen im Regierungsapparat geschaffen. Seit Regierungsantritt der Grünen betrug der Aufwuchs damit sage und schreibe 1.100 Stellen. ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 11.11.2021

Hans-Peter Hörner MdL: Regierung verantwortet Fachkräftemangel

„Wir müssen weg von ‚Geschwätz-Leitlinien‘ hin zu ideologiefreiem Wissen und zurück zum Leistungsgedanken, weg von sogenannten Bildungsplänen und zurück zu Lernstoff-orientierten Lehrplänen.“ Mit dieser Generalabrechnung begann der stellv. bildungspolitische AfD-Fraktionssprecher Hans-Peter Hörner MdL seinen Beitrag zur ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 08.11.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: Kein Gender-Gaga an unseren Hochschulen!

„Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) muss die absurden Leitlinien der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten für geschlechtergerechte Sprache an den Hochschulen Baden-Württembergs stoppen“. Mit diesen Worten kommentiert der wissenschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer entsprechende Äußerungen der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 27.10.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: Welterbe verpflichtet zum Unterhalt

Der wissenschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer sieht die Nominierung des Stuttgarter Fernsehturmes kritisch und weist vor allem auf die finanziellen Verpflichtungen hin, die mit einem solchen Titel einhergehen. „Brauchen wir in 35 Jahren wirklich noch einen 100 –jährigen Fernsehturm? Und was, wenn nicht?“ Ein ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 21.10.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Bildung als Geschenk der Freiheit betrachten

Der bildungspolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat heute in der aktuellen Landtagsdebatte vor einer Vereinnahmung der Kindheit durch falsch verstandene Bildung gewarnt. „Anders als früher geht die Pädagogik heute nicht mehr davon aus, dass Kindern in einer homogenen einsprachigen Gesellschaft Kenntnisse vermittelt werden, die ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 14.10.2021

Dr. Bernd Grimmer MdL: Auch ungeimpfte Studenten haben Recht auf Studium ohne Schikane

Der wissenschaftspolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Bernd Grimmer hat die Gleichbehandlung aller Studenten auch an der Hochschule Karlsruhe gefordert - ob geimpft oder ungeimpft. „Diesen Studenten mit Exmatrikulation zu drohen ist eine unzulässige Einschüchterung! Stattdessen muss die Hochschulverwaltung sicherstellen, dass die Freiheit für ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 13.10.2021

Dr. Rainer Balzer MdL: Elke Heidenreich hat völlig recht

Der kulturpolitische AfD-Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL hat die Vorwürfe gegen die Autorin Elke Heidenreich wegen „Rassismus“ und „Sexismus“ bei Markus Lanz (ZDF) als ideologische Hetze zurückgewiesen. „Indem die Autorin ‚möchte, dass wir wieder zu einer Art Normalität zurückkehren‘, hat sie im Nachhinein das Motto ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen