Klaus Dürr und Dr. Rainer Balzer: Stuttgarter Chaostage rund um gescheiterte Bildungsplattform „ella“

Pressemitteilung - Stuttgart, den 01.12.2018

Nach dem Bekanntwerden von Forderungen in Höhe von 20 Millionen Euro durch die Entwickler der gescheiterten Bildungsplattform „ella“ an das Land Baden-Württemberg verweisen die AfD-Landtagsabgeordneten Klaus Dürr und Dr. Rainer Balzer mit Nachdruck auf die bereits zu einem frühen Zeitpunkt des Projekts angebrachte Kritik der AfD-Fraktion am Gesetz über die Zusammenarbeit bei der automatisierten Datenverarbeitung (ADVZG) und der in diesem Zusammenhang vollzogenen Gründung der Landesanstalt ITEOS. „Natürlich wussten es alle besser, jetzt haben wir den Salat“, weiß Dürr zu berichten. „Mit ‚ella‘ wurde dem Steuerzahler ein welkes Gemüse serviert, das nun auf dem Komposthaufen der gescheiterten Leuchtturmprojekte von Minister Strobl vor sich hin dampft. Aber damit nicht genug, denn es wird im Nachgang noch ein äußerst saures Dressing dazu gereicht.“

Keine vertragliche Grundlage, sondern nur Letter of Intent

„Den Gipfel der Unverfrorenheit gegenüber dem Steuerzahler bilden nun, nachdem das Projekt mit den bisherigen Partnern eingestampft wurde, die Forderungen der Entwickler über satte 20 Millionen Euro für offensichtlich nicht getane Arbeit, obwohl sie dafür bereits 6,5 Millionen von der BitBW erhalten haben“, unterstreicht der bildungspolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, Dr. Rainer Balzer, „und das, nachdem die Landesregierung ihrerseits die bereits gezahlte Summe am 24. Oktober zurückgefordert hat. Bisher natürlich ohne Erfolg.“ Erst als das Projekt zu scheitern drohte, war an die Öffentlichkeit gedrungen, dass es für die Bildungsplattform „ella“ überhaupt keine vertragliche Grundlage gibt, sondern nur einen sogenannten „Letter of Intent“. Darin waren 28,7 Millionen Euro für die Entwicklung und den Betrieb von „ella“ vorgesehen. 8,7 Millionen Euro davon sind bereits geflossen, davon 6,5 Millionen an ITEOS.

AfD fordert Untersuchungsausschuss

Für den digitalisierungspolitischen Sprecher der AfD-Fraktion, Klaus Dürr, hat das mehr als ein „Gschmäckle“. „Die Aufklärung der undurchsichtigen Geschäftsgebaren schreit für mich regelrecht nach einem Untersuchungsausschuss!“, so Dürr. „Es kann nicht sein, dass für den Steuerzahler der Verdacht aufkommt, die Landesregierung würde mit den ihr anvertrauten Steuergeldern womöglich nicht ordentlich haushalten. Nachdem das Land selbst an ITEOS beteiligt ist, sollte es doch möglich sein, alle Diskrepanzen schnell aufzuklären.“


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 10.08.2020

Dr. Rainer Balzer MdL: Grüne Kulturpolitik setzt falsche Prioritäten

Stuttgart. Der kulturpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Dr. Rainer Balzer MdL, hat die Kulturpolitik der Grünen in Baden-Württemberg als unverhältnismäßig kritisiert. „Großprojekte wie die Sanierung des Staatstheaters in Karlsruhe oder der Staatsoper in Stuttgart laufen aus dem Ruder. Die Kosten sind kaum mehr greifbar. Aber kleine ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.07.2020

Dr. Rainer Balzer MdL: Umgangssprache auf Schulhöfen muss Deutsch sein

Stuttgart. Der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Dr. Rainer Balzer MdL, hat die Kultusministerin Susanne Eisenmannn (CDU) dazu aufgefordert, Deutsch als Umgangssprache in den Schulen des Landes verbindlich festzulegen. „Alle Bemühungen der Lehrkräfte, den Schülern korrekte deutsche Sprache nahezubringen, wird fruchtlos sein, wenn ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 15.07.2020

Dr. Rainer Balzer MdL: Sturm auf Bastille ist kein Grund zum Feiern für uns

Stuttgart. Der kulturpolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer hat der Baden-Württembergischen Landesregierung Servilität gegenüber Frankreich vorgeworfen. „Ausgerechnet am französischen Nationalfeiertag bezeugen Ministerpräsident Kretschmann und Staatssekretärin Gisela Erler der Nachbarregion untertänigst ihre Dienstbarkeit“, ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 13.07.2020

Doris Senger MdL: Ministerin hat kein Interesse an qualifizierten Fachkräften

Stuttgart. Die wissenschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Doris Senger hat den Umgang der Landesregierung mit internationalen Studenten kritisiert. Die jüngste Anfrage der Abgeordneten ergab, dass die Ausbildung ausländischer Studenten in Baden-Württemberg primär nicht für den hiesigen, sondern für den internationalen Arbeitsmarkt ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.07.2020

Doris Senger MdL: Ministerin rennt der verlorenen Zeit hinterher

Stuttgart. Die wissenschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Doris Senger hat die verspätete Reaktion der Ministerin auf die neue Daueraufgabe der Hochschulen – Digitalisierung – kritisiert. „Es ist erfreulich, dass die Universitäten und Hochschulen in Baden-Württemberg endlich finanzielle Unterstützung bekommen. Aber so können ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 24.06.2020

Dr. Rainer Balzer MdL: Altparteien nehmen verlorene Schülergeneration in Kauf

Stuttgart. „Wenn man die anderen Fraktionen vor die Wahl stellt, einem sinnvollen AfD-Antrag zuzustimmen oder dem Land schweren Schaden zuzufügen, dann entscheiden Sie sich immer für letzteres.“ Mit diesen Worten hat der bildungspolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer den Altparteien vorgeworfen, in Baden-Württemberg eine verlorene ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.06.2020

Doris Senger MdL: Digitalisierung der Hochschulen weiterhin ausgebremst

Stuttgart. Die wissenschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Doris Senger MdL hat das Vorgehen von Theresia Bauer (Grüne) bei der Digitalisierung der Hochschulen in Baden-Württemberg kritisiert. „Die Ministerin scheint nicht verstanden zu haben, dass ihre Strategie in Sachen Digitalisierung der Alma Mater uns nicht nur den Spitzenplatz ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 16.06.2020

Dr. Rainer Balzer: Wir brauchen einen Bildungs-Untersuchungsausschuss

Stuttgart. „Frau Eisenmann, es reicht!“ Mit diesen Worten hat der bildungspolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL die Offenbarungen von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) heute kommentiert. „Sie musste öffentlich zugegeben, was längst bekannt war: Kinder stecken sich kaum am Corona-Virus und sind keine besonderen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 28.05.2020

Klaus Dürr MdL: Ministerin Eisenmann völlig überfordert

Stuttgart. „Was Frau Eisenmann am Montag abgeliefert hat, war ein Sinnbild ihrer bisherigen Amtsführung. Sie wirkte völlig überfordert und bestätigte mit ihren meist ausweichenden Antworten, dass Sie kein Konzept zur Lösung der digitalen Armut in unseren Schulen hat.“ Mit diesen Worten reagierte der digitalpolitische Sprecher und Mitglied ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 26.05.2020

Rainer Balzer MdL: Radebeuler Oberbürgermeister gibt die Merkel!

Stuttgart. Der kulturpolitische Fraktionssprecher Rainer Balzer MdL hat dem Radebeuler Oberbürgermeister Bernd Wendsche (parteilos) vorgeworfen, in Merkel‘scher Manier ein demokratisches Wahlergebnis korrigieren zu wollen. „Der feinsinnige und mehrfach preisgekrönte Autor Jörg Bernig ist auf CDU-Vorschlag in geheimer Wahl zum ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 26.05.2020

Bernd Gögel Mdl: Guten Morgen, Frau Eisenmann!

Stuttgart. Fraktionschef Bernd Gögel hat Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) zum Erwachen aus ihrem Dornröschenschlaf gratuliert. „Wir haben in unserer Exit-Strategie bereits am 06. April 2020 gefordert, dass die jungen, robusten Bevölkerungsgruppen wie Kinder, Schüler und Studenten den schulischen und universitären Betrieb ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 26.05.2020

Dr. Rainer Balzer MdL: keine „Vorauseilende Zensur“ in Baden-Württemberg

Stuttgart. „Was die Landesregierung hier betreibt, kann man nur ‚Vorauseilende Zensur‘‘ nennen.“ Mit diesen Worten bedauert der kunst- und kulturpolitische Sprecher der AfD-Fraktion Dr. Rainer Balzer MdL die Ankündigungen der Landesregierung zur Vertragsgestaltung mit Künstlern. „Die Landesregierung wird künftige Verträge so ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen