Dr. Rainer Balzer: AfD-Fraktion fordert Volksentscheid über das neunjährige Gymnasium in Baden-Württemberg

Pressemitteilung - Stuttgart, den 07.06.2018

Aus Elternkreisen haben AfD-Landtagsabgeordnete erfahren, dass viele Familien eine Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium und eine Entzerrung des Unterrichts einfordern. Darauf verweist Dr. Rainer Balzer, bildungspolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion. Demnach würden sich viele Eltern mehr Zeit mit ihren Kindern wünschen, um wieder eine sinnvolle Freizeitgestaltung in der Familie zu ermöglichen. „Bayern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen haben sich für die Rückkehr zu G 9 entschieden; Hessen gibt den Eltern Wahlfreiheit“, so Balzer. „Da dieses Thema das Leben und den Alltag vieler Familien unmittelbar betrifft, hat sich die AfD-Fraktion dazu entschlossen, die Entscheidung darüber den Bürgern selbst in die Hand zu geben. Sie fordert daher eine Volksabstimmung über G8 und G9. Grundlage hierfür ist das Demokratiestärkungsgesetz, das von der AfD-Fraktion in den Landtag eingebracht wurde.“

AfD lehnt Bevormundung von Kindern und Eltern ab

Das Eintreten der AfD für die Halbtagsschule erwächst einem freiheitlichen und basisdemokratischen Ansatz, so Balzer. „Wir lehnen eine Bevormundung der Familien und der Kinder durch Ganztagsideologie-Erziehungsinstitute entschieden ab.  Dieser freiheitliche Ansatz ist verbunden mit einer unbedingten Leistungsorientierung. Wir haben eine reiche Vereinslandschaft, die eine gute Jugendarbeit macht. Diese wird durch die Ganztagsschule zerstört, insbesondere durch das G8.“ 

Freiwilliges Lernen durch Hobby und Freizeit

Für eine gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sei es unabdingbar, dass im Tagesablauf genügend freie Zeit für Sport und Erholung vorgesehen ist. Wenn der natürliche Bewegungsdrang der Kinder im Tagesablauf nicht genügend berücksichtigt wird, kann dies die gesunde Entwicklung beeinträchtigen oder zu Aggressionen führen, die das soziale Miteinander in Schule und Familie empfindlich stört. „Für ein gesundes Heranwachsen der Schüler ist intellektuelle Überforderung zu vermeiden. Freiwilliges Lernen durch Hobby und Freizeit sind hingegen unabdingbar für die gesunde Entwicklung. Noch so durchdachte pädagogische Konzepte könnten die Vorzüge dieser freiwilligen Initiativen nicht aufwiegen“, so der bildungspolitische Sprecher der AfD. Schüler sollen so wieder mehr Zeit und Möglichkeiten bekommen, sich am Nachmittag sportlich, musikalisch, sozial, politisch, kirchlich oder für Natur und Umwelt zu engagieren. Wichtig sind den Antragstellern auch die vielen kirchliche Jugendgruppen und die Jugendinitiativen der Vereine, bei denen wichtige Inhalte im Vordergrund stehen. „Sowohl Leistungssport als auch das Erlernen eines Instruments erfordern tägliches Üben und tägliches Training.  Private Freizeit bietet die Möglichkeit, private Interessen zu vertiefen und sich im Vorgriff auf ein Studium Wissen anzueignen. Für eine psychisch und physisch gesunde Entwicklung der jungen Menschen sind Freiräume unabdingbar. Hier stehen grundsätzlich widerstreitende Zielvorstellungen einer staatlich verwalteten Kindheit oder einer individuell und familiär gestalteten Kindheit und Jugend gegeneinander. Diese sind so wichtig, dass die Entscheidung hierüber dem Wähler selbst zur Entscheidung vorgelegt werden sollte“, so Balzer abschließend.


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 22.07.2020

Dr. Rainer Balzer MdL: Umgangssprache auf Schulhöfen muss Deutsch sein

Stuttgart. Der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Dr. Rainer Balzer MdL, hat die Kultusministerin Susanne Eisenmannn (CDU) dazu aufgefordert, Deutsch als Umgangssprache in den Schulen des Landes verbindlich festzulegen. „Alle Bemühungen der Lehrkräfte, den Schülern korrekte deutsche Sprache nahezubringen, wird fruchtlos sein, wenn ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 15.07.2020

Dr. Rainer Balzer MdL: Sturm auf Bastille ist kein Grund zum Feiern für uns

Stuttgart. Der kulturpolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer hat der Baden-Württembergischen Landesregierung Servilität gegenüber Frankreich vorgeworfen. „Ausgerechnet am französischen Nationalfeiertag bezeugen Ministerpräsident Kretschmann und Staatssekretärin Gisela Erler der Nachbarregion untertänigst ihre Dienstbarkeit“, ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 13.07.2020

Doris Senger MdL: Ministerin hat kein Interesse an qualifizierten Fachkräften

Stuttgart. Die wissenschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Doris Senger hat den Umgang der Landesregierung mit internationalen Studenten kritisiert. Die jüngste Anfrage der Abgeordneten ergab, dass die Ausbildung ausländischer Studenten in Baden-Württemberg primär nicht für den hiesigen, sondern für den internationalen Arbeitsmarkt ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.07.2020

Doris Senger MdL: Ministerin rennt der verlorenen Zeit hinterher

Stuttgart. Die wissenschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Doris Senger hat die verspätete Reaktion der Ministerin auf die neue Daueraufgabe der Hochschulen – Digitalisierung – kritisiert. „Es ist erfreulich, dass die Universitäten und Hochschulen in Baden-Württemberg endlich finanzielle Unterstützung bekommen. Aber so können ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 24.06.2020

Dr. Rainer Balzer MdL: Altparteien nehmen verlorene Schülergeneration in Kauf

Stuttgart. „Wenn man die anderen Fraktionen vor die Wahl stellt, einem sinnvollen AfD-Antrag zuzustimmen oder dem Land schweren Schaden zuzufügen, dann entscheiden Sie sich immer für letzteres.“ Mit diesen Worten hat der bildungspolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer den Altparteien vorgeworfen, in Baden-Württemberg eine verlorene ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.06.2020

Doris Senger MdL: Digitalisierung der Hochschulen weiterhin ausgebremst

Stuttgart. Die wissenschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Doris Senger MdL hat das Vorgehen von Theresia Bauer (Grüne) bei der Digitalisierung der Hochschulen in Baden-Württemberg kritisiert. „Die Ministerin scheint nicht verstanden zu haben, dass ihre Strategie in Sachen Digitalisierung der Alma Mater uns nicht nur den Spitzenplatz ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 16.06.2020

Dr. Rainer Balzer: Wir brauchen einen Bildungs-Untersuchungsausschuss

Stuttgart. „Frau Eisenmann, es reicht!“ Mit diesen Worten hat der bildungspolitische Fraktionssprecher Dr. Rainer Balzer MdL die Offenbarungen von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) heute kommentiert. „Sie musste öffentlich zugegeben, was längst bekannt war: Kinder stecken sich kaum am Corona-Virus und sind keine besonderen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 28.05.2020

Klaus Dürr MdL: Ministerin Eisenmann völlig überfordert

Stuttgart. „Was Frau Eisenmann am Montag abgeliefert hat, war ein Sinnbild ihrer bisherigen Amtsführung. Sie wirkte völlig überfordert und bestätigte mit ihren meist ausweichenden Antworten, dass Sie kein Konzept zur Lösung der digitalen Armut in unseren Schulen hat.“ Mit diesen Worten reagierte der digitalpolitische Sprecher und Mitglied ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 26.05.2020

Rainer Balzer MdL: Radebeuler Oberbürgermeister gibt die Merkel!

Stuttgart. Der kulturpolitische Fraktionssprecher Rainer Balzer MdL hat dem Radebeuler Oberbürgermeister Bernd Wendsche (parteilos) vorgeworfen, in Merkel‘scher Manier ein demokratisches Wahlergebnis korrigieren zu wollen. „Der feinsinnige und mehrfach preisgekrönte Autor Jörg Bernig ist auf CDU-Vorschlag in geheimer Wahl zum ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 26.05.2020

Bernd Gögel Mdl: Guten Morgen, Frau Eisenmann!

Stuttgart. Fraktionschef Bernd Gögel hat Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) zum Erwachen aus ihrem Dornröschenschlaf gratuliert. „Wir haben in unserer Exit-Strategie bereits am 06. April 2020 gefordert, dass die jungen, robusten Bevölkerungsgruppen wie Kinder, Schüler und Studenten den schulischen und universitären Betrieb ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 26.05.2020

Dr. Rainer Balzer MdL: keine „Vorauseilende Zensur“ in Baden-Württemberg

Stuttgart. „Was die Landesregierung hier betreibt, kann man nur ‚Vorauseilende Zensur‘‘ nennen.“ Mit diesen Worten bedauert der kunst- und kulturpolitische Sprecher der AfD-Fraktion Dr. Rainer Balzer MdL die Ankündigungen der Landesregierung zur Vertragsgestaltung mit Künstlern. „Die Landesregierung wird künftige Verträge so ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 19.05.2020

Rüdiger Klos MdL: Heidelberger Elternbrief ist Offenbarungseid für Eisenmann

Stuttgart. Der in Heidelberg geborene AfD-Abgeordnete Rüdiger Klos hat den Brief des Heidelberger Gesamtelternbeirats als Offenbarungseid für die realitätsferne Schulpolitik von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) gewertet. „Zunächst schließe ich mich explizit dem Dank der Eltern an alle Schulleiter und Lehrer an. Der Brief zeigt aber, ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Publikationen unserer Arbeitskreise


 

Weitere Publikationen