AfD-Fraktion · Landtag von BWBaden-Württemberg

Stefan Herre: Deutsche Bank vs. Bargeld

Dass ein 500-Euro-Schein einen tatsächlichen Wert von nur wenigen Cent hat, ist eine Tatsache. Dieses System, das darauf basiert, dass wir für die aufgedruckte Zahl einen entsprechenden Wert erhalten, ist beinahe so alt wie die Zivilisation. Die Azteken nutzten Kakaobohnen als Zahlungsmittel, andere Völker Muscheln. „Ein sogenannter Experte der Deutschen Bank hat nun das Ende unseres Geldsystems vorausgesagt“, erklärt der AfD-Abgeordnete Stefan Herre. „Er meint, wir müssten uns nach Alternativen umsehen. Und das in den nächsten zehn Jahren. Diese Prognosen sind reine Panikmache und dienen nur dem Zweck, die Bevölkerung schrittweise in allen Lebensbereichen durch Kartenzahlung kontrollieren zu können.“

Horrorszenario

Stefan Herre warnte bereits vor Monaten davor, das Bargeld abzuschaffen. Doch die Methoden derjenigen, die sich für eine bargeldlose Bezahlung einsetzen, werden immer dreister. „Nun wird gar behauptet, Bargeld sei sehr inflationsanfällig“, so Herre. „Eine Inflation wirkt sich allerdings immer auf eine Währung aus. Das Bargeld ist nur die analoge Form davon. Von daher ist diese Argumentation nicht nachvollziehbar.“ Im Gegenteil, würde unser Geldsystem untergehen, würde beispielsweise die Altersversorgung vieler deutscher Sparer stark an Wert verlieren. Die Zeitung „Welt“ spricht in diesem Zusammenhang gar von einem „Horrorszenario“. Dieser Meinung schließt sich Stefan Herre an.

Instabile Alternative

„Es zeigt sich, dass auf subtile Weise alles getan wird, um Scheine und Münzen aus unserem Leben zu verbannen“, stellt Herre erschüttert fest. Die schrittweise Schließung von Bankfilialen sei eine Methode, um dieses Ziel zu erreichen. In vielen kleinen Städten und Ortsteilen löst man Zweigstellen bereits auf, demnächst würden vermutlich auch noch Geldautomaten abgebaut werden. „Wir müssen nur nach Skandinavien schauen. Selbst die Bürger, die ungern mit Karte zahlen, werden dort dazu gezwungen. Denn im Vergleich zu Deutschland gibt es dort deutlich weniger Geldautomaten. Und dort, wo kein Bargeld verfügbar ist, bleibt nur die Kartenzahlung, die uns alle so leicht überwachbar macht, als Alternative“, resümiert Herre.

Rüdiger Klos MdL: Bundesverfassungsrichter sind im Fall Brandner feige!

Pressemitteilung - Stuttgart, den 29.05.2020
Stuttgart. Der rechtspolitische Fraktionssprecher Rüdiger Klos MdL hat den Richtern des zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts BverfG Feigheit vorgeworfen. „Ihnen fehlt der Mut, die Verfassungswidrigkeit der rein politischen Entscheidung festzustellen, den AfD-Politiker Stephan Brandner als Vorsitzenden des Bundestags-Rechtsausschusses ...

Dr. Christina Baum MdL: Keine Umbenennung des RKI!

Pressemitteilung - Stuttgart, den 29.05.2020
Stuttgart. Die sozialpolitische Fraktionssprecherin Dr. Christina Baum MdL hat den Vorschlag des Hamburger Historikers Jürgen Zimmerer im Spiegel, das Robert Koch Institut RKI umzubenennen, als absurd kritisiert. „Die linken Straßenumbenennungsorgien sind jetzt auch auf der Ebene der Institutionen angekommen. Koch als den Vater der ...

Klaus Dürr MdL: Ministerin Eisenmann völlig überfordert

Pressemitteilung - Stuttgart, den 28.05.2020
Stuttgart. „Was Frau Eisenmann am Montag abgeliefert hat, war ein Sinnbild ihrer bisherigen Amtsführung. Sie wirkte völlig überfordert und bestätigte mit ihren meist ausweichenden Antworten, dass Sie kein Konzept zur Lösung der digitalen Armut in unseren Schulen hat.“ Mit diesen Worten reagierte der digitalpolitische ...

Rüdiger Klos MdL: Porto-Urteil stärkt Verbraucherschutz

Pressemitteilung - Stuttgart, den 28.05.2020
Stuttgart. Der rechts- und verbraucherpolitische Sprecher Rüdiger Klos MdL sieht durch das Porto-Urteil des Bundesverwaltungsgerichts BVerwG Leipzig den Verbraucherschutz gestärkt. „Die Bereitstellung von Postdienstleistungen ist ein unverzichtbarer Teil der Daseinsvorsorge“ so Klos. „Die Deutsche Post erbringt ihr Angebot im ...

Dr. Rainer Podeswa MdL: Innenminister ignoriert linke Gewalt

Pressemitteilung - Stuttgart, den 28.05.2020
Stuttgart. Fraktionsvize Dr. Rainer Podeswa MdL hat Innenminister Thomas Strobl (CDU) vorgeworfen, linke Gewalt zu ignorieren. Wie aus der Antwort eine Regierungsanfrage (Drs. 16/7968) hervorgeht, kommen politisch motivierte Gewaltdelikte nahezu komplett von „links“; überdies wurde nahezu nur die AfD zum Opfer von politisch motivierten ...

Emil Sänze MdL: EU-Rettungspaket ist sinnlos

Pressemitteilung - Stuttgart, den 28.05.2020
Stuttgart. Der europapolitische Fraktionssprecher Emil Sänze hat das geplante 750 Mrd. Euro schwere EU-Rettungspaket als sinnlos kritisiert. „Damit wird noch mehr Salz in eine bereits völlig versalzene Suppe geschüttet. Jede Krise wird missbraucht, um Deutschland noch mehr Rechte wegzunehmen, unser Land noch mehr finanziell auszubeuten: ...

Udo Stein MdL: „Klimawandelprämie“ ist falsches waldpolitisches Signal

Pressemitteilung - Stuttgart, den 27.05.2020
Stuttgart. Der landwirtschaftspolitische Fraktionssprecher Udo Stein MdL hat die „Klimawandelprämie“ von Forstminister Peter Hauk (CDU) als falsches waldpolitisches Signal kritisiert. „Wald- und Forstwirtschaft in Baden-Württemberg sind in einer tiefgreifenden und anhaltenden Notlage. Seit zwei Jahren kämpfen Waldbesitzer, ...

Klaus Dürr MdL: digitale Souveränität zurückgewinnen

Pressemitteilung - Stuttgart, den 27.05.2020
Stuttgart. Der digitalpolitische Fraktionssprecher Klaus Dürr MdL hat die Vorgehensweise Großbritanniens, zu prüfen, wie eine vollständige Beseitigung von 5G-Komponenten des Anbieters Huawei aus China in britischen Telekommunikationsnetzen bis 2023 durchgesetzt werden kann, als beispielgebend gewürdigt. „Das gilt ...

Emil Sänze MdL: keine orientalische Personalpolitik im Landtag!

Pressemitteilung - Stuttgart, den 27.05.2020
Stuttgart. Fraktionsvize Emil Sänze hat die Sprungbeförderungen der grauen Eminenz von Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne), Martin Ruoff, als orientalische Personalpolitik kritisiert. „Mag er auch in seinem Leben viel für die Grünen geleistet haben - sein Aufstieg im Budget der Landtagsverwaltung ist gelinde ...

Hans Peter Stauch MdL: Griff zu den Schlüsseln der Schlüsselindustrie verhindern!

Pressemitteilung - Stuttgart, den 27.05.2020
Stuttgart. Der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Hans Peter Stauch MdL, hat vor Beutezügen durch Investoren in der Automobilbranche gewarnt. „Die Automobilbranche steht sowieso unter Druck: Kaufprämiendiskussion, drohende sechsstellige Arbeitslosigkeit in den Autofabriken und Zulieferbetrieben sowie Wertverluste in den ...

Hans-Peter Stauch MdL: Naturschutz als Opfer auf dem Altar der Klimareligion

Pressemitteilung - Stuttgart, den 26.05.2020
Stuttgart. Der verkehrspolitische Fraktionssprecher Hans-Peter Stauch MdL hat die von den Umweltministern des Bundes und der Länder beschlossene Privilegierung der Windkraft gegenüber naturschutzrechtlichen Belangen kritisiert. „Für Natur und Artenvielfalt ist die Entscheidung eine Katastrophe. Mit ihrem Beschluss haben die ...

Anton Baron MdL: Sozialistische Symbolpolitik ist keine „Wohnraumoffensive“

Pressemitteilung - Stuttgart, den 26.05.2020
Stuttgart. Der wohnungsbaupolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, Anton Baron, hat die Pläne von Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) zum sozialen Wohnungsbau als undurchdacht kritisiert: „Zur Schaffung neuen bezahlbaren Wohnraums werden die Vorhaben nicht beitragen: Die 100 Millionen des Grundstücksfonds sind ...