Dr. Rainer Balzer fordert Schulbücher mit streng wissenschaftlichen Inhalten

Pressemitteilung - Stuttgart, den 13.02.2019

Mit der Gesetzesänderung vom 13. Februar 2019 wurden das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung sowie das Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg eingerichtet. Zu den Aufgaben des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung gehört mit der Bildungsplanarbeit und den Schulbuchzulassungen der Kern der Bildungsarbeit. Der AfD-Landtagsabgeordnete und bildungspolitische Sprecher seiner Fraktion, Dr. Rainer Balzer MdL, bemängelt in diesem Zusammenhang das Fehlen einer wissenschaftlichen Basis vieler Lehrinhalte, die durch die grün-rote Regierung der vergangenen Legislaturperiode in Bildungspläne und Schulbücher hineingebracht wurde. Mit den Leitperspektiven und dem neuen Bildungsplan habe die linke Regierung ihren grünen Glauben den Schülern gesetzlich vorgeschrieben. Der stellvertretende AfD-Fraktionsvorsitzende fordert, dass dies rückgängig gemacht wird: „Wir müssen offenlegen, welche Interessensgruppen hier an den Lehrplänen mitgeschrieben haben.“ Er nannte als Beispiel die „Deutsche Umwelthilfe“ (DUH) und forderte, die Lehrpläne müssten streng wissenschaftlich sein und der Einfluss der Politik auf die Lehrpläne weitgehend ausgeschaltet werden.

Dr. Rainer Balzer gibt Reflexion über den Begriff der Bildung mit auf den Weg

„‚Bildung‘ ist in Deutschland etwas ganz anderes als in allen anderen Ländern. Denn ‚Bildung‘ hat an sich in Deutschland einen geistigen Bezug. ‚Bilden? – Woran? – Wodurch?‘ Wir erfahren es bei Meister Eckard: Am Bild Gottes. Es ist die Gottebenbildlichkeit des Menschen, die es dem Menschen erst ermöglicht, sich zu bilden“, erinnert Dr. Balzer an die Entstehung dieses Begriffes. „Das ‚Educare‘ der romanischen Sprachen, das interessanterweise im Englischen übernommen wurde, bedeutet hingegen etwas ganz anderes. Diesen Begriff der Bildung müssen wir vom verstaubten Image des 19. Jahrhunderts befreien und wieder zurückführen auf das, was es eigentlich ist, und weiterentwickeln auf die heutige Zeit.“ Der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion bezweifelt, dass modernes Bildungsmonitoring das „Eigentliche“ des Lehrens erfasse, und zwar die Lehrer-Schüler-Beziehung. „Wir sollten den Mut haben, diese personalisierte Lehrer-Schüler- Beziehung wieder in den Mittelpunkt zu stellen.“

Keine deutsch-französischen Grundschulen

In der zweiten Gesetzesänderung bemängelte Dr. Balzer die Überführung der beiden deutsch-französischen Grundschulen aus dem Schulversuch in die gesetzliche Verankerung. Es ginge ihm hier weniger um eine Änderung der Praxis als um die Rechtsstellung. Die Verbreitung der französischen Sprache ist in Frankreich Teil einer außenpolitischen Strategie, die frankophonen Länder waren früher die französischen Kolonien. „Und in Deutschland warten einige sehnsüchtig darauf, sich hier einzureihen zu dürfen!“, so Dr. Balzer. Die angestrebte Förderung „Grenzüberschreitender Bildungsbiografien“ würde zu einer Benachteiligung des eigenen Nachwuchses führen, bemängelte er. „Wir haben bilinguale Schulen, das sollte reichen.“ Aus diesem Grund wurde die genannte Gesetzesänderung von der AfD abgelehnt, auch wenn einige Teilaspekte, wie das Einziehen von schulordnungswidrig mitgeführten Gegenständen, sinnvoll sind. 


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 13.05.2019

Stellungnahme von Dr. Rainer Balzer zur Vorstellung der forsa-Repräsentativbefragung des VBE

Stellungnahme von Dr. Rainer Balzer MdL zur Vorstellung der forsa-Repräsentativbefragung des Verbandes Bilfung undErziehung (VBE) „Nach der Begeisterung kommt nun also die Ernüchterung. Denn durch Erfahrung kommt man nun auf die Erkenntnisse, auf die man auch durch Nachdenken hätte kommen können: Die Inklusion führt zu oft zur ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 03.05.2019

Klaus Dürr: Das Desaster um die „Amtliche Schulverwaltung Baden-Württemberg“ ist eine „ella hoch drei“

Schockiert von dem Ergebnis des Gutachtens des Landesrechnungshofes über die Vorgänge im Zusammenhang mit der Software „Amtliche Schulverwaltung Baden-Württemberg“ (ASV-BW) zeigt sich der AfD-Landtagsabgeordnete Klaus Dürr. Die Software „Amtliche Schulverwaltung Baden-Württemberg“ sollte bereits im Laufe des Jahres 2008 eingeführt ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 29.04.2019

Carola Wolle: Kindern die Realität erklären statt grüner Überheblichkeit!

„Die geradezu wahnhafte Selbstüberschätzung der Grünen wird zunehmend auf die Kinder ausgeweitet”, kritisiert die AfD-Landtagsabgeordnete Carola Wolle bezüglich der Auszeichnung des „Zweiten Heidelberger Kinderklimagipfels“ durch Umweltstaatssekretär André Baumann auf der „Erlebniswelt für nachhaltiges Handeln“, die vom 25. bis ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 12.04.2019

Dr. Rainer Balzer zum Thema „Gewalt gegen Lehrkräfte“: Konkrete statistische Erfassung der Fälle von Gewalt gegen Lehrkräfte

Nach der öffentlichen Anhörung zum Thema „Gewalt gegen Lehrkräfte“ fordert Dr. Rainer Blazer, Bildungspolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, mit Nachdruck eine konkrete statistische Erfassung aller Fälle von Gewalt gegen Lehrkräfte durch das Kultusministerium sowie eine Meldepflicht für Schulen. „Wir müssen wissen, welche ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 15.03.2019

Dr. Rainer Balzer: „Unterrichtsversorgung sichern, ‚Fridays for Future‘ während der Schulzeit nicht tolerieren“

Mit großem Bedauern hat Dr. Rainer Balzer MdL, bildungspolitischer Sprecher der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg, das Rechtsgutachten der ARGE Stuttgart zur Kenntnis genommen. Er fordert von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann, der Unterrichtsversorgung alleroberste Priorität einzuräumen, um den Gymnasiasten des Landes ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 14.03.2019

Emil Sänze: SPD-Volksbegehren unzulässig – mit dem Demokratiestärkungsgesetz hätte das Volksbegehren bessere Chancen gehabt

Minister Thomas Strobl (CDU) hat am Mittwoch, 13. März 2019, im Ausschuss für Inneres, Digitalisierung und Migration einen mündlichen Bericht zur verfassungsrechtlichen Bewertung über die Nichtzulassung eines Volksbegehrens für gebührenfreie Kindergärten abgegeben. Als Gründe, die zur Nichtzulassung führten, hat der Minister angeführt, ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 05.03.2019

Dr. Rainer Balzer zum SPD-Volksbegehren für gebührenfreie KiTas: „Demokratiestärkung statt Wahlkampfgetöse“

  Stuttgart. „Ein Volksbegehren ist das Begehren des Volkes und nicht das Mittel einer Partei, um im Abstieg in die Bedeutungslosigkeit kurz vor der Kommunalwahl noch Wahlkampf zu machen.“ Darauf verweist Dr. Rainer Balzer MdL, stellvertretender Vorsitzender der Landtagsfraktion der AfD. „Die SPD stellte in der vergangenen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 21.02.2019

Dr. Rainer Balzer: Einigung im Vermittlungsausschuss war ein zu erwartendes und leicht zu durchschauendes Manöver

Es war zu erwarten: Nachdem sich Winfried Kretschmann noch vor drei Wochen als Verteidiger der Bildungshoheit feiern ließ, sind nun, gerade mal drei Wochen später, alle Meinungsverschiedenheiten ausgeräumt. Doch genau in diesen drei Wochen wurden im Land Baden-Württemberg schnell zwei wichtige Schulgesetzänderungen verabschiedet. Darauf, dass ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 11.02.2019

Dr. Rainer Balzer zur Alphabetisierungskampagne des Kultusministeriums

„Alphabetisierung und Grundbildung sind wichtige gesellschaftliche Aufgaben, die auch von der AfD unterstützt werden. Wir sollten jedoch nicht aus den Augen verlieren, dass wir es hier mit einem selbstgeschaffenen Problem zu tun haben. Wie ein Monitoring des ESF unter den Trägern von Alphabetisierungskursen ergeben hat, haben 76 Prozent der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 06.02.2019

Harald Pfeiffer: Die janusköpfigen Rot-Grünen beim Thema Unterrichtsausfall

Auch in Böblingen demonstrieren nun Schüler unter dem Motto #FridayforFuture. „Ob für oder gegen das Klima ist unklar, den meisten Demonstranten wird es um die schulfreie Zeit gehen“, vermutet der AfD-Landtagsabgeordnete Harald Pfeiffer. Das Demonstrationsrecht sei zwar „grundrechtlich garantiert“, er stelle das auch nicht in Frage. ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 01.02.2019

Dr. Rainer Balzer: Kritik ist bei den Deutsch-Französischen Grundschulen wohlfeil

Einer Aufweichung des baden-württembergischen Schulsystems durch Experimente wie den beiden Deutsch-Französischen Grundschulen, die im Rahmen eines Schulversuchs eingerichtet wurden und nach Willen der Landesregierung nun im Schulgesetz des Landes verankert werden sollen, erteilt die Fraktion der AfD eine klare Absage. „Getreu dem vergangene ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 30.01.2019

Emil Sänze: Der säkulare Staat muss erhalten bleiben!

AfD-Landtagsfraktion kritisiert das Stiftungsmodell der Landesregierung für den islamisch-sunnitischen Religionsunterricht Stuttgart. Am 30. Januar vermelden mehrere Zeitungen die Pläne von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Kultusministerin Susanne Eisenmann, zur Organisation des islamischen Religionsunterrichts in Baden-Württemberg ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads