Emil Sänze: AfD fordert zeitnahe Wiedereinführung der Wehrpflicht in Deutschland

Pressemitteilung - Stuttgart, den 21.08.2018

Angesichts des bedenklichen Personalmangels in der zur Berufsarmee umstrukturierten Bundeswehr und des daraus resultierenden sicherheitspolitischen Risikos für die Verteidigung der Bundesrepublik im Krisenfall fordert die AfD eine zeitnahe Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht für alle männlichen Staatsbürger ab 18 Jahren. „Seit am 1. Juli 2011 die allgemeine Wehrpflicht ausgesetzt wurde, hat sich die Situation bei der Bundeswehr – nicht zuletzt durch die mangelnde Unterstützung durch die Bundesregierung und die lächerliche Besetzung des Verteidigungsministeriums – derart dramatisch verschärft, so dass selbst großspurige Ankündigungen wie die ‚Trendwende Personal und Material‘ ins Leere greifen“, begründet Emil Sänze, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg, die Forderung seiner Partei. „Spätestens seit der ‚Anregung‘ von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen, die Bundeswehr auch für Ausländer und Migranten ohne deutschen Pass öffnen zu wollen und das Niveau noch weiter herunter zu ziehen, sollten bei jedem Politiker die Alarmglocken schrillen! Abgesehen davon, dass Ursula von der Leyen in meinen Augen in einer Bundesregierung voller ‚Nieten in Nadelstreifen‘ die größtmögliche Fehlbesetzung ist, dürfen wir um keinen Preis zulassen, dass uns die Verteidigungsfähigkeit unseres Landes komplett aus den Fingern gleitet und wir unsere Verteidigung multinationalen Söldnern überlassen!“

Wehrpflicht ist Staatsbürgerpflicht

Im Namen seiner AfD-Fraktionskollegen weist Emil Sänze darauf hin, dass die Wehrpflicht in Deutschland zu keinem Zeitpunkt abgeschafft, sondern nur ausgesetzt wurde – und demzufolge sofort wieder aktiviert werden könnte, sofern sich dafür politische Mehrheit finden lassen. „Wehrpflicht ist Staatsbürgerpflicht! Das Argument, dass für eine Wiedereinführung der Wehrpflicht geeignete Kasernengelände, ausreichendes Material und versierte Ausbilder in Größenordnungen fehlen würden, zieht nicht. Auch bei der Gründung der Bundeswehr im November 1955 mussten militärische Strukturen aus dem Nichts geschaffen werden, und das nur zehn Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Im Fall der heutigen Bundeswehr ist dies aus unserer Sicht bei einer koordinierten Organisation mit Leichtigkeit zu bewerkstelligen – man muss nur wollen, und genau daran hapert es sowohl bei der Bundesregierung als auch den anderen Oppositionsparteien im Bundestag!“ Schuld an der Misere der Bundeswehr sei nicht zuletzt die Merkel-Regierung mit ihrem Wahn, sämtliche Vermögenswerte des deutschen Volkes zu verscherbeln und mit dem Ausverkauf der Bundeswehr ihre Bilanzen aufzuhübschen, so Sänze.

Win-win-Situation für alle Beteiligten

Mit ihrer Forderung unterstützt die AfD-Landtagsfraktion den Vorstoß der Bundestagsabgeordneten der Alternative für Deutschland, die aufgrund des Rekrutierungsproblems der Bundeswehr einen Pflichtdienst als Staatsbürger in Uniform angeregt hatte, um die aktuell desolate Verteidigungsfähigkeit deutlich zu verbessern. „Die Aufhebung der Aussetzung der Wehrpflicht bietet eine Win-win-Situation für alle Beteiligten: Die Bundesrepublik würde wieder über eine starke Bundeswehr zur Verteidigung des Landes verfügen, während junge Menschen einen zukunftsorientierten Dienst an der Waffe für ihr Vaterland absolvieren und andere als Zivildienstleistende wertvolle gesellschaftliche Arbeit leisten könnten“, so der AfD-Fraktionsvize am heutigen Mittwoch. Eine Hoffnung, die Bundeswehr unter den jetzigen Umständen als Berufsarmee zu konsolidieren und zu stabilisieren, sehe er nicht, so Sänze: „Dazu wäre eine komplette Image-Trendwende nötig – doch wer sollte die in den Griff bekommen, wenn ich mir die Missstände auf der Hardthöhe und die Speichelleckerei der dort versammelten merkelhörigen Generalität anschaue? Wenn einmal der Wurm drin ist, ist meistens nicht mehr viel zu retten…“


Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Pressemitteilung - Stuttgart 12.10.2018

AfD-Innenexperte Lars Patrick Berg: Budgetaufstockung für die Polizei auf Druck der AfD ist wichtiger Schritt in die richtige Richtung

Lars Patrick Berg, Sprecher für Polizei und Innere Sicherheit der AfD Landtagsfraktion, begrüßt ausdrücklich die Budget-Aufstockung für die Polizei durch die Landesregierung. „AfD wirkt“, so Berg. Man sehe, dass der Druck, den die AfD-Fraktion aufgebaut habe, nun Früchte trage. „Grün-Schwarz kann Innere Sicherheit nicht, das zeigt ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 09.10.2018

Thomas Axel Palka und Dr. Rainer Podeswa zum Aufmarsch der linksextremen Verfassungsfeinde in Schwaigern

Nach wiederholter Zusammenarbeit mit Linksextremisten und sogar marxistisch-leninistischen Diktaturanhängern fordern die AfD-Landtagsabgeordneten Thomas Axel Palka und Dr. Rainer Podeswa die Beobachtung der Grünen und der SPD Schwaigern durch den Verfassungsschutz. Am 2. Oktober 2018 veranstaltete die AfD im idyllischen Schwaigern einen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 02.10.2018

Überlastete Polizei: Lars Patrick Berg wirft Landesregierung „sicherheitspolitische Umnachtung“ vor

Die Polizei in Baden-Württemberg sei „am Limit“, hatte Medienberichten zufolge der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft Ralf Kusterer der aktuellen Belastungssituation der Polizei bescheinigt. Lars Patrick Berg MdL sieht seine Ansicht bestätigt, Grün-Schwarz fahre „einen Kurs der sicherheitspolitischen Umnachtung.“ ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 28.08.2018

Polizei: Lars Patrick Berg wirft CDU Bruch des Wahlversprechens vor

Der AfD-Sprecher für Polizei und Innere Sicherheit in Baden-Württemberg, Lars Patrick Berg MdL, hat Innenminister Thomas Strobl (CDU) und der Union den Bruch des Wahlversprechens vorgeworfen. Zuvor war bekannt geworden, dass die Aufstockung der Polizei im Vollzugsdienst spürbar geringer ausfalle. Lars Patrick Berg sieht daher die Sicherheit bei ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 28.08.2018

Emil Sänze: Als „Antifaschismus“ schöngeredete Straftaten

„Da angemeldete AfD-Veranstaltungen in Baden-Württemberg ebenso regelmäßig wie gesetzwidrig von organisierten Linksradikalen blockiert und teils gewaltsam gestört werden, haben wir die Landesregierung nach der Finanzierung entsprechender Organisationen gefragt*1, die im Internet ganz offen aufrufen, mit Blockaden und anderen Maßnahmen gegen ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 22.08.2018

Lars Patrick Berg springt Innenminister Thomas Strobl in Asylproblematik in Teilen bei – jedoch kein Grund für Jubel

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, Lars Patrick Berg MdL, springt Innenminister Thomas Strobl (CDU) beim Thema Asyl in Teilen bei. Die Rückenstärkung gelte für das Thema „Bleiberecht für Asylbewerber in Arbeit“. Auf Kritik stößt bei Berg jedoch die „schwache“ Arbeitsleistung des Sonderstabes: „Das Asylrecht darf ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 17.08.2018

Lars Patrick Berg zur Notfallmedizin: Landesregierung spart an der Rettung von Menschenleben

Der polizeipolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, Lars Patrick Berg, sieht die Polizei in Baden-Württemberg im Bereich der Notfallmedizin mangelhaft aufgestellt. Offenbar fehle es unter anderem an individuellen Erste-Hilfe-Sets und notfallmedizinischen Modulen in der Polizeiausbildung, stellt Berg mit Blick auf einen Bericht der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 10.08.2018

Lars Patrick Berg: Kostensteigerungen der Polizeireform – Landesregierung wird durch AfD zur Transparenz gezwungen!

Die Kosten für die Polizeireform in Baden-Württemberg sind von 72 auf 120 Millionen Euro gestiegen. Eine genaue Erklärung dafür, wie es zu dieser Kostensteigerung kam, blieb die Regierung den Bürgern schuldig. Ein Antrag der AfD-Fraktion hat nun Transparenz in die Angelegenheit gebracht. Der Landtagsabgeordnete Lars Patrick Berg (AfD) führt ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 08.08.2018

Dr. Christina Baum und Stefan Räpple: AfD verurteilt die Verunglimpfung gesetzestreuer Bürger als „Reichsbürger“

In einer kleinen Anfrage haben die AfD-Abgeordneten Dr. Christina Baum MdL und Stefan Räpple MdL noch einmal das Thema „Staatsangehörigkeitsausweis“ aufgegriffen, das bereits im Mai 2017 Gegenstand einer kleinen Anfrage des Abgeordneten der Grünen, Daniel Lede Abal, war (Drucksache 16/1883). „Die damalige Antwort der Regierung, dass der ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 23.07.2018

Steigende Zahl an Salafisten und Gefährdern: Lars Patrick Berg fordert konsequentes Abschieben

Nach Auskunft der Sicherheitsbehörden hat sich die Zahl der Salafisten und Gefährder, auch im Zusammenhang mit der Asylkrise, in Baden-Württemberg stark erhöht. Lars Patrick Berg MdL, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, fordert mit Blick auf die erhebliche Bedrohungslage, Abschiebungen zügig und ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 19.07.2018

Lars Patrick Berg: Finanznot der Polizei – AfD sieht Sicherheit nur noch auf dem Papier gewahrt

Schon Mitte des Jahres erreichte die Polizeibeamten in Mannheim und Aalen die Botschaft, den Gürtel gewaltig enger zu schnallen. Bereits jetzt müsse jeder Cent umgedreht werden. Aus Sicht des Sprechers für Polizei und Innere Sicherheit der AfD-Landtagsfraktion, Lars Patrick Berg MdL, ist die Finanznot der Polizei ein Zeichen für eine ...

  Weiterlesen
Pressemitteilung - Stuttgart 19.07.2018

Emil Sänze: Die Württembergische Landeskirche protegiert einen Linksextremisten – in einer Stuttgarter KiTa

„Hin und wieder finden wir im Internet Hinweise, wer unsere ‚Freunde‘ sind“, schmunzelt Emil Sänze, stellvertretender Vorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag. „Ein YouTube-Beitrag unter dem Begriff ‚Linke Gewalt # Antifa # gegen AfD mit Steuermitteln gefördert‘ zeigt interessante Szenen von den Protestveranstaltungen gegen die ...

  Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads