AfD-Fraktion · Landtag von BWBaden-Württemberg

Debatte um Dieselfahrverbote: Rohrkrepierer der grün-schwarzen Regierung

Pressemitteilung - Stuttgart, den 08.03.2017

Oberlehrerhafte Politklasse, die sich aus der Wirklichkeit verabschiedet hat

"Die grün-schwarze Landesregierung hat einen echten Rohrkrepierer produziert“, so der Vorwurf des verkehrspolitischen Sprechers der AfD-Fraktion Bernd Gögel. „Die Stuttgarter Feinstaubsituation wird nicht durch ein völlig undurchdachtes Dieselverbot gelöst. Die Landesregierung, stellt mutwillig und naiv eine ganze Industriebranche ins Abseits“, kritisiert Gögel. „Der Diesel ist die große Stärke unserer eigenen Industrie, gerade auch bei den prestigeträchtigen Modellen, mit denen wir weltweit Exporterlöse erzielen.“ Zwei Drittel aller Diesel werden laut einer Bosch-Studie in Europa gekauft, und zu im Ausland gebauten Dieseln steuert unsere Industrie zentrale Komponenten bei. Die heimische Industrie reagiere zu Recht massiv verunsichert und verärgert. „Für den billigen Effekt wird eine blühende Industrie kaputtgemacht“, so Gögel.

Bürger und Kleinunternehmer werden enteignet

Die Bürger  haben in  gutem Glauben an geltendes Recht moderne Fahrzeuge angeschafft.  „Daher ist das Dieselfahrverbot eine offene Diskriminierung und Enteignung von privaten und gewerblichen Fahrzeughaltern“, wirft Gögel der Regierung vor. Nur zehn Prozent der Diesel-PKW in Deutschland erfüllen die aktuelle Euro-6-Abgasnorm. Mehr als achtzig Prozent der Stuttgarter Taxis fallen ebenfalls durch und werden so als ‚Dreckschleudern‘ abqualifiziert, was für ihre Besitzer einen großen Wertverlust bedeutet. „Grün-Schwarz vernichtet das Vermögen der Bürger, indem die Regierung populistisch einen Erfolg im Kampf gegen die Luftverschmutzung simuliert“, so der scharfe Vorwurf von Gögel. Stattdessen schlage der Ministerpräsident all jenen zynisch vor, die sich die schöne grüne Mobilitätswelt nicht mehr leisten können , sie sollten „andere Verkehrsmittel nutzen“.

Individualverkehr wird zum Sündenbock für den Feinstaub

„Verkehrspolitik braucht Maß und Ziel“, fordert Gögel. „Sie darf nicht die Wirtschaftsgrundlage der Menschen vernichten.“ In Stuttgart nutzen rund 20.000 Handwerker oder Lieferanten Dieselfahrzeuge. Der grün-schwarze Verbots-Elan lässt ideologische Antriebe vermuten. Die Zahlen sprechen hingegen eine andere Sprache. „Nur sieben Prozent des Feinstaubs stammen aus Abgasen“, rechnet Gögel vor. „Der große Rest sind Abrieb von Bremsen, Kupplungen, Reifen und Straßenbelag oder stammen von der Großbaustelle Stuttgart 21.“ Stickoxide sind das nächste Fass, das im ideologischen Krieg gegen den Diesel aufgemacht werde. Angeblich sterben laut Europäischer  Umweltagentur daran jährlich rund 10 000 Menschen. „Belege dafür stehen dennoch aus“, sagt Gögel.

Konstruktive Vorschläge seitens der AfD

„Zuallererst muss Stuttgart vom Durchgangsverkehr entlastet werden - Stichworte Stuttgarter Nordostring sowie Weiterführung der A 81 zur vorbereiteten Anschlussstelle in Gärtringen“, fordert Gögel. Bevor Zonenfahrverbote beschlossen werden, müssten die  technischen Möglichkeiten der Verkehrslenkung voll ausgeschöpft werden. „Um Pendler vom Auto abzubringen, muss der ÖPNV ausgebaut werden: Kostenlose Park + Ride Plätze, engere Taktung, höhere Pünktlichkeit und Sauberkeit in den Zügen. Bei Feinstaublagen sollten öffentliche Verkehrsmittel kostenlos zu nutzen sein. „Im  Vergleich zu EU-Bußgeldern dürften die Kosten überschaubar bleiben“, vermutet Gögel. Er schlägt zudem einen Feldversuch mit Fahrzeugen vor, die mittels Wassersprühdüsen in drei Metern Höhe den Staub aus der Luft waschen, der dann mit Kehrmaschinen aufgenommen wird, wie es in Südeuropa üblich ist. „Stattdessen erschöpft sich die grün-schwarze Regierung in Verbots-Kleinklein, verunsichert und schikaniert die Bevölkerung. Hier regieren Ideologen und die CDU, die es besser wissen müsste, spielt dieses Spiel mit: eine Verbotspolitik ohne jegliches Konzept“, resümiert Gögel.

 

Dr. Christina Baum: Verpflichtende HIV-Untersuchungen in Gemeinschafts- und Erstaufnahmeeinrichtungen

Pressemitteilung - Stuttgart, den 12.10.2018
„Im vollen Bewusstsein, dass die Anzahl von HIV-Neuinfizierungen bei Menschen nichtdeutscher Herkunft steigt, möchte Minister Manfred Lucha absolut gar nichts unternehmen, um die baden-württembergische Bevölkerung zu schützen“, so die sozialpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Dr. Christina Baum fassungslos. Zuletzt im Jahr ...

AfD-Innenexperte Lars Patrick Berg: Budgetaufstockung für die Polizei auf Druck der AfD ist wichtiger Schritt in die richtige Richtung

Pressemitteilung - Stuttgart, den 12.10.2018
Lars Patrick Berg, Sprecher für Polizei und Innere Sicherheit der AfD Landtagsfraktion, begrüßt ausdrücklich die Budget-Aufstockung für die Polizei durch die Landesregierung. „AfD wirkt“, so Berg. Man sehe, dass der Druck, den die AfD-Fraktion aufgebaut habe, nun Früchte trage. „Grün-Schwarz kann Innere ...

Communiqué zur turnusmäßigen Wahl des Vorstands der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg

Pressemitteilung - Stuttgart, den 12.10.2018
Bereits im ersten Wahlgang wurde der bisherige Vorsitzende der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg, Bernd Gögel MdL, bei der turnusmäßigen Fraktionsvorstandswahl der 20 AfD-Landtagsabgeordneten wiedergewählt. Als Gegenkandidaten hatten sich Emil Sänze MdL und Dr. Rainer Podeswa MdL gegen den im November 2017 ...

Dr. Rainer Balzer: Warum ein AfD-Portal „Neutrale Schule“ auch im Südwesten notwendig ist

Pressemitteilung - Stuttgart, den 11.10.2018
Im Blätterwald der etablierten Medien rauscht es gewaltig, seitdem bekannt ist, dass auch die AfD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg wie die Hamburger Kollegen ein Portal „Neutrale Schule“ einrichten will. Schwerpunktmäßig wird es um Informationen über die Neutralitätspflichten der Lehrerschaft gemäß des ...

Stellungnahme des Fraktionsvorsitzenden Bernd Gögel zur Kretschmann-Kritik an den „Juden in der AfD“ (JAfD)

Pressemitteilung - Stuttgart, den 09.10.2018
„Der Weltenerklärer Kretschmann meint jetzt schon die Welt in gute Juden und schlechte Juden einteilen zu müssen. Ein guter Jude ist, wenn er sich gegen die AfD wendet und diese der Nazimethoden bezichtigt. Ein schlechter Jude ist demnach derjenige, der meint, Mitglied in der AfD zu sein und sich noch dazu erdreistet, den Arbeitskreis ...

Thomas Axel Palka und Dr. Rainer Podeswa zum Aufmarsch der linksextremen Verfassungsfeinde in Schwaigern

Pressemitteilung - Stuttgart, den 09.10.2018
Nach wiederholter Zusammenarbeit mit Linksextremisten und sogar marxistisch-leninistischen Diktaturanhängern fordern die AfD-Landtagsabgeordneten Thomas Axel Palka und Dr. Rainer Podeswa die Beobachtung der Grünen und der SPD Schwaigern durch den Verfassungsschutz. Am 2. Oktober 2018 veranstaltete die AfD im idyllischen Schwaigern einen ...

Stellungnahme von Dr. Rainer Balzer zur Neutralen Schule und zum „Beutelsbacher Konsens“

Pressemitteilung - Stuttgart, den 08.10.2018
Nach mehreren Landtagsfraktionen und Landesverbänden der AfD plant auch die Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg die Einrichtung einer digitalen Plattform zur Meldung von Verstößen gegen die „Neutrale Schule“ und den „Beutelsbacher Konsens“. Dazu äußert sich Dr. Rainer Balzer, ...

Emil Sänze zu Winfried Kretschmanns Angriffen gegen die AfD: „Ministerpräsident zündelt mit der Sprache des Bürgerkrieges“

Pressemitteilung - Stuttgart, den 08.10.2018
„Das Ex-Mitglied des Kommunistischen Bundes Westdeutschlands, der geläuterte Maoist und sich heute als Bürgerlicher gebende Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist in Bezug auf die Alternative für Deutschland und auch auf meine Person auffallend dünnhäutig geworden“, so der stellvertretende Vorsitzende und ...

Carola Wolle: Landtagspräsidentin Muhterem Aras verunglimpft Ostdeutsche

Pressemitteilung - Stuttgart, den 03.10.2018
„Sie kann es nicht lassen: Bei einer vorgezogenen Feierstunde zum Tag der deutschen Einheit in Brackenheim versuchte sich Landtagspräsidentin Muhterem Aras letzte Woche erneut an der Interpretation aktueller gesellschaftlicher und politischer Geschehnisse – und ließ dabei einen tiefen Einblick in ihre eigene Befindlichkeit zu“, ...

Dr. Christina Baum: Muhterem Aras spaltet bewusst die Gesellschaft und verletzt Neutralitätspflicht ein weiteres Mal!

Pressemitteilung - Stuttgart, den 02.10.2018
„Landtagspräsidentin Muhterem Aras spaltet weiterhin die Gesellschaft!“, so die sozialpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, Dr. Christina Baum, im Anschluss an die Rede anlässlich der Eröffnungsfeier „Vertrauensfragen – Der Anfang der Demokratie im Südwesten 1918-1924“ im Haus der Geschichte am 30. ...

Emil Sänze: Muhterem Aras‘ fabelhafte Wunschvorstellung vom Grundgesetz offenbart exorbitante Bildungslücken

Pressemitteilung - Stuttgart, den 02.10.2018
„Wir haben ja mit den merkwürdigen Ansichten von Muhterem Aras schon unsere Erfahrungen gemacht“, meint Emil Sänze, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg, zu den Äußerungen der Landtagspräsidentin in der Heilbronner Stimme vom 26. September 2018. „Aber jetzt ...

Überlastete Polizei: Lars Patrick Berg wirft Landesregierung „sicherheitspolitische Umnachtung“ vor

Pressemitteilung - Stuttgart, den 02.10.2018
Die Polizei in Baden-Württemberg sei „am Limit“, hatte Medienberichten zufolge der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft Ralf Kusterer der aktuellen Belastungssituation der Polizei bescheinigt. Lars Patrick Berg MdL sieht seine Ansicht bestätigt, Grün-Schwarz fahre „einen Kurs der sicherheitspolitischen ...